Werde krank geschrieben, was soll ich Kollegen sagen?

    • (1) 04.01.19 - 18:42

      Hallo ihr,

      Ich bin nun 5+6 und total froh:)
      Da ich als Erzieherin arbeite, muss ich am Montag meiner kiga-Leiterin Bescheid sagen und bekomme erstmal sofort ein Berufsverbot bekommen, bis die Blutergebnisse vom Betriebsarzt da sind.
      Das dauert ca 1 Woche.
      Jetzt zur Frage: was soll ich sagen, wenn meine Kolleginnen fragen, was ich habe? Ich will es noch nicht öffentlich machen, will aber auch nicht, dass Gerüchte entstehen.
      Habt ihr eine Idee, welche Krankheit ich vorschieben kann und es trotzdem nicht schlimm wäre, wenn mich Mal jemand beim shoppen oder so sieht? 😄

      Liebe Grüße

      • Hey ich bin auch Erzieherin und im BV . Am Anfang hab ich mich nur krankgemeldet ohne weitere Aussage . Du bist nicht verpflichtet um zu sagen was du hast . Du bist einfach krank und dir gehts nicht gut. Fertig.

        (3) 04.01.19 - 19:00

        Wenn jemand fragt, würde ich ehrlich sein, dass du es lieber nicht sagen möchtest. Das sollte reichen. Wenn du Angst vor Gerüchten haben musst, dann sind es keine wahren Freunde und für die Sensationslust anderer würde ich meine Grenzen nicht lockern..

        • (4) 04.01.19 - 19:08

          Da hast du schon recht... Leider tratschen alle sehr gerne, Freunde sind das wirklich nicht, das weiß ich auch. Wollte einfach nur fragen, ob jemand ne gute Idee hat, wir ich dem vorbeugen könnte.
          Danke schonmal für eure Antworten! :)

          • (5) 04.01.19 - 19:23

            Bleib einfach bei der Wahrheit. Du willst es nicht sagen und punkt. Wozu dich für eine Lüge verantworten, wenn es die Leute nicht wert sind.. alles Gute!

      Ich hoffe für dich, dass du NIE ein Berufsverbot bekommst!

      Und du sagst, du bist krank und fertig. Es geht niemanden etwas an 🤷‍♀️

    Guten Abend.
    Mir ging es bei meiner ersten Schwangerschaft auch so. Ich war allerdings krank geschrieben, da es ne icsi war. Ich wollte aber auch nicht mit der Sprache raus rücken und hab Rückenschmerzen angegeben. Das kann man mit Schmerzmitteln gut therapieren, so daß man auch mal auf die Straße gehen kann und man sieht es einem nicht gleich an. Oder du sagt du hast was mit der Hand und kannst eben nicht greifen.
    Ich wünsche euch beiden alles Gute! 😇
    Liebe Grüße Peggy

    Normal Lebensmittel einkaufen ist zwar ok, aber mehr würde ich nicht unternehmen. Es könnten dich ja auch Eltern / Kinder sehen - da hätte ich mehr "Angst" vor Gerüchten 😏
    Auf jeden Fall sollte es keine Krankheit sein, die Bettruhe erfordert. Also am besten ne kleine OP, Verletzung, Zahnbehandlung o.ä. vorschieben...

    Man darf im Krankenstand alles tun, was der Genesung nicht abträglich ist.
    Kein Mensch guckt komisch, wenn man einkaufen geht, obwohl man krankgeschrieben ist. Krankgeschrieben heißt nicht, dass man im Bett liegen muss und das Haus nicht verlassen darf.
    Sogar Spaziergänge sind okay und kein Grund, schräg angeschaut zu werden!

    LG Lelamari

    (13) 04.01.19 - 19:32

    Hallo ich bin auch Erzieherin und hatte gesagt, dass ich eine Wunde ähnlich wie beim Herpes habe, die ansteckend sein kann. Da war ich erst mal 2 Wochen krankgeschrieben und kam dann ins BV.
    Ich musste danach niemanden mehr sehen, da mein Vertrag befristet war und einen Monat vor Mutterschutz abgelaufen ist.

    Alles Gute, Delo mit Prinzessin auf dem Arm (8 Wochen) 🍀

    Du kannst ja wenn sie dich fragen :"darüber kann ich nicht sprechen, ich muss jetzt auch los" und gehn.... Wenn du noch bissl betröpelt kuckst komm die erstmal nicht auf ss, sondern denken wahrscheinlich was ganz schlimmes :-D aber da muss ich dir ganz ehrlich sagen :sollen se sich ruhig sorgen, denn es gehört sich einfach nicht, jemand auszufragen! Krank ist krank, geht die n scheiß an!

    Ich hab damals Magen Darm angegeben 😅

Top Diskussionen anzeigen