Hab so Angst vor morgen!- Chefin!!

    • (1) 06.01.19 - 09:50

      Huhu Mädels 😊

      Ich hab richtig Bammel meiner Chefin morgen von der SS zu berichten. 😞 Sie ist ein sehr gefühlskalter Mensch und es könnte für sie ja erstmal Personalausfall bedeuten. 🙈
      Bin in der 11. SSW und arbeite in der Krippe...ich habe es jetzt schon wirklich lange gezogen, weil ich keinen CMV Schutz habe. Ich könnte und wollte es aber einfach nicht so früh sagen, da ich schon 5 FG hatte und erstmal abwarten wollte. Und jetzt waren 2 Wochen Urlaub.
      Tja und morgen muss ich es fast sagen. Obwohl ich schon wieder überlege es nicht doch noch 1-2 Wochen zu schieben. 🙈 Aber für mein Baby ist es definitiv besser, es morgen zu sagen. Das weiß ich.
      1. weiß ich gar nicht so recht was oder wie ich es sagen soll. 😅🤷 Sie müssten mich dann eigentlich sofort nach Hause schicken, bis ich beim Betriebsarzt war und meine weitere Immunität geklärt ist. Was mache ich, wenn sie mich einfach wieder in die Gruppe schickt?? 😲 Das traue ich ihr durchaus zu!
      Zudem ist es auch noch so, wenn ich dann in den Kiga versetzt werde, da gar keine Ahnung von habe. 🙈 Ich arbeite seit über 12 Jahren in der Krippe. Ich kenne nicht Mal die Kolleginnen dort richtig. (Nur vom sehen- sind getrennte Häuser!)
      Ich hab wirklich Angst, dass die großen genauso wild sind, wie die kleinen. Da wird man öfters angesprungen und bekommt eine rein ect... versehentlich natürlich.😅🙈 Und im Kiga achtet bestimmt niemand auf eine schwangere...bzgl genügend Pausen. Muss auch Blutzucker messen und essen zu festen Zeiten.
      Ach ich hab einfach Angst was auf mich zukommt!! 😔 Am liebsten würde ich einfach bei meinen lieben Kollegen in der Krippe bleiben. In meinem gewohnten Umfeld. 😭
      Bin echt traurig und mache mit Sorgen.

      LG, md7614 mit 5 ⭐ im ❤️, Nevio an der Hand & Baby im Bauch (11. SSW)

      • Guten Morgen,
        ist es nicht traurig, dass man Angst hat? Ich hatte auch mega Angst. Bescheuert ist das!
        Du bist Erzieherin und ich meine, dass die dich BV bekommen. Ob Kita oder Krippe ist da glaube ich egal, zumal wenn du nicht ganz geschützt bist!
        Ich bin Lehrerin u habe Sprachkurse für Flüchtlinge und Migranten gegeben und Berufseinstiegsbegleiterin, die viel in Betriebe fährt etc..bin auch im BV, weil mein Arbeitgeber mich bis dato nicht zum Betriebsarzt geschickt hat bzw den Termin nicht gemacht hat u mein Gynäkologe meinte, dass ich so wie ich gearbeitet habe nicht Writer arbeiten darf..nscvvoer wichen AU habe ich dann das BV bekommen..
        Ich drücke dir die Daumen, dass du das Gespräch schnell hinter dich bringen kannst!! Liebe Grüße

        • Ja es ist wirklich wirklich traurig, dass man vor einer doch eigentlichen erfreulichen Nachricht Angst hat. 😔
          Mein alter Chef hat mir nicht Mal gratuliert und nur "Ah Aha" drauf gesagt!! 🤦 So in etwa könnte ich mir das morgen auch vorstellen...nur vllt noch mit nem "Anschiss" hinter! 😑🙄
          Hab auch Angst, dass evtl doch noch was passiert in der SS und sie mich dann raus wirft wenn ich wieder arbeiten bin. 😓 Mein Vertrag würde eigentlich ab 31.8 unbefristet verlängert werden. Jetzt wo sie dann von meinen SS Plänen weiß, traue ich ihr auch durchaus zu, mich noch vorher raus zu werfen (falls dann nicht mehr schwanger!!).

          • (4) 06.01.19 - 10:15

            Traurig das es so viele Chefs gibt die so sind, gruselig! Dabei ist es doch unser täglich Brot, sonst hätten wir keinen Job.
            Ich denke auch das ich nicht willkommen bin wenn ich aus der Elternzeit zurück bin!

          • (5) 06.01.19 - 13:55

            Aber dann wäre es ja auch klug gewesen diesen Zeitpunkt abzuwarten bevor eine Schwangerschaft Eintritt :/ jetzt werden sie vermutlich nicht verlängern ,wenn die da so drauf sind . Oh man du tust mir echt leid . Ich habe gelesen du bist schon Woche 11 .ich würde 12+0 abwarten und es dann sagen . Passieren kann leider immer was .aber du kannst es ja nicht ewig verbergen .und bei mir persönlich hat man die zweite Schwangerschaft schon 12 SSW gesehen wg extremen blähbauch :/

      (6) 06.01.19 - 10:11

      Also mir ging es ähnlich wie Dir, aber es ist für dein Baby so musst du denken! Mein Arzt hat mich zB ins vorläufige BV geschickt damit dann meine Chefin alles regeln kann! Es sind zwar personeller Ausfall, aber finanzielle nicht! Und gerade in unserem Beruf der Erzieherin sollte man doch meinen freut sich jeder Mensch mit. Meine Chefin sagte mir noch während meiner SS wie tolle alles in meiner Gruppe läuft und hat immer Bemerkungen gemacht das sie schwanger ja nicht brauchen kann und welche die Vorhaben schwanger zu werden nicht in dem Ton aber ähnlich! Ich kenne sie schon 11 Jahre daher weiß ich wie sie ist und ist es egal was sie sagt!
      Für mich ging immer mein Baby vor! Ich hab diese Woche auch noch einen Gang zu meiner Chefin, weil ich ihr sagen möchte das ich meinen Urlaub aus dem BV im Amschluss an mein Elternzeit nehmen möchte! Das sind nich 30 Tage, da wird sie nicht begeistert sein!

    • (7) 06.01.19 - 10:13

      Hallo!
      Ich hatte damals auch richtig schiss und als ich im Büro saß und er darauf wartete, was ich denn wichtiges zu sage hab, hab ich nur "ich hin schwanger" raus bekommen 😅🤣
      Und ich hab mich total in meinem Chef getäuscht, er hat mir gratuliert und sich "für mich gefreut" (für die Firma ist sowas immer blöd, aber damit muss man rechnen, wenn man Frauen im "gebärfähigen" Alter beschäftigt 😉)
      Sag es, dann hast du es hinter dir und du wirst hoffentlich auch positiv überrascht...
      Liebe Grüße und alles Gute für die Schwangerschaft!

      Oh das kenne ich so gut! Ich hatte auch total Bammel es meinem Chef zu erzählen und weißt du was sein Kommentar war? Nichts. Ich fragte dann, ob er nichts dazu sagen will (hatte nach 6 Jahren Betriebszugehörigkeit wenigstens ein kurzes „Glückwunsch“ erwartet) und er sagte: „Nö. Ich hab’s zur Kenntnis genommen.“ die Woche drauf war ich krankgemeldet, weil ich Blutungen hatte und nach meiner AU schickte er mich zum 24.12. ins Beschäftigungsverbot (obwohl ich einen ganz normalen Bürojob habe). Dummerweise hat er mir mein Weihnachtsgeld und meine 4 restlichen Urlaubstage einfach wieder abgezogen. Das wird wohl vor’m AG enden... Letzte Woche habe ich meine Sachen abgeholt. Whatever. Was ich damit sagen will... sag es einfach. Dir kann ja nichts passieren 🤗 viel Glück 🍀👍🏼

      (9) 06.01.19 - 10:31

      Huhu,

      ich finde, du erwartest auch Zuviel.

      Deine Chefin muss dir nicht vor Freude um den Hals fallen, weil du schwanger bist. Solange sie es zur Kenntnis nimmt und entsprechend den Richtlinien zu deinem Schutz handelt, erfüllt sie ihre Aufgaben. Klar wäre es schöner, wenn sich der Chef mit einem freut - aber man darf durchaus die andere Seite sehen, wenn Personal mit einem Schlag wegfällt. Wenn du eine Krankmeldung hinlegst, schreit deine Chefin auch nicht vor Freude auf oder? ;-)

      Die Aussage, niemand achtet auf die Schwangere - muss doch auch niemand!!
      DU ALLEIN kannst auf dich und deine Pausen achten, dich setzen, wenn es dir Zuviel ist, sogar dich mal kurz hinlegen, wenn es dir nicht geht. Die Rahmenbedingungen muss der Chef schaffen, für alles weitere ist die Schwangere selbst zuständig.

      Kopf hoch, morgen einfach raus mit der Sprache und dann wirst du schon sehen, wie es weiter geht. Auch den Wechsel auf die Kita wirst du schon schaffen, die Kollegen dort sind sicherlich keine Schwangeren fressenden Monster #mampf

      Male dir nicht alles so schwarz - es kommt wie es kommt.
      Meine Schwangerschaften haben auch keine einzige Chefin erfreut. Sie wurden zur Kenntnis genommen und man schaute, dass ich schwangerengerecht weiter arbeiten konnte. Eine Schwangerschaft ist eben nur privates Glück und wird daher oftmals auch so behandelt.

      LG

      • (10) 06.01.19 - 10:44

        Als Mama ist es das größte Glück der Welt und man wird schnell auf die Erde zurück geholt, wenn man merkt, dass andere die Schwangerschaft so gar nicht tangiert. Aber muss sie ja auch nicht. Man ist nicht der Nabel der Welt. Den Chef interessiert nur sein Unternehmen, aber der Anstand alleine fordert es, wenigstens zu gratulieren. Finde ich.
        Find es aber auch als Arbeitnehmer etwas zu weit gegangen, den Chef zu fragen, ob er nichts dazu zu sagen hat. Wenn, hätte er das von alleine getan.

        Trotz allem traurig, dass Frauen immer noch Angst haben müssen. Im Jahr 2019!

        Mein Chef hat sich fast mehr gefreut als ich. So sollte es überall sein oder zumindest Wohlwollen und ein nettes "Glückwunsch "

        (11) 06.01.19 - 11:21

        Danke für deine Antwort. 😊
        Nein ich erwarte keine überschwängliche Freude meiner Chefin. Das wohl falsch rüber gekommen. 🙈
        Mir geht es darum es ihr überhaupt zu sagen! Angst wie sich meine Arbeit dann verändern wird...ich arbeite sehr gerne mit meinen jetzigen Kollegen zusammen und bin auch ein Krippenmensch. Und auch vor allem Angst vor der Konsequenz, wenn dir SS doch missglückt. Bzgl Kündigung!
        Das ich auf mich selbst schauen muss, ist mir klar. Denn ich bin ne erwachsene Frau. 😅😉 Aber in der Krippe/ kiga arbeitet man hand in Hand und kann nicht Mal eben raus gehen wenn es mir nicht gut geht, oder ich Blutzucker messen muss. Zumal denke ich, wird nicht drauf geachtet, dass ich nicht auch Mal alleine mit der ganzen Gruppe bin. Da kann ich auch nicht einfach gehen!
        Ich hab da einfach bedenken, ob da die mutterschaftsrichtlinie so eingehalten werden (können)!? 🙈 Auch so steht und ja natürlich eine Pause zu. Trotzdem gibt es immer wieder Kollegen die drauf verzichten, weil es gerade stressig ist. 🙄🙈
        Ich möchte da drinnen einfach ungerne Stunk verbreiten, weil ich auf meine Rechte pochen muss. Bzw meine Chefin auf meine Rechte hinweisen muss. 🙈

        • (12) 06.01.19 - 11:55

          Meinst du, sie würde dich kündigen, wenn es schief geht?
          In deinem Job sind qualifizierte Kräfte definitiv Mangelware. Von dem her glaube ich nicht, dass du so einfach gekündigt wirst. Aber Plan B wäre dann halt ein neuer Arbeitgeber. Meine Freundin ist auch Erzieherin und die hatte im Nu wieder einen Job als sie gekündigt hat wegen Mobbing.

          Ich habe auch einen Job bei dem viele Kolleginnen ihre Pausen durcharbeiten um das Pensum zu schaffen. Trotzdem mussten sie in meiner SS noch zusätzlich ran, weil es Aufgaben gab, die ich nicht machen durfte. Klar wurde gemeckert und gelästert - aber darüber muss man stehen. Es beruht in dem Falle einfach auf einer Überlastung und da ist es leichter auf die schwangere Kollegin (bzw in meinem Fall sogar Vorgesetzte) zu schimpfen als auf das System, was man ehe nicht ändern kann.

          Deine Chefin muss es so ermöglichen, dass du dir jederzeit eine Pause nehmen kannst und wenn dann andere Erzieherinnen aus einer anderen Gruppe kurz einspringen müssen. Bei uns wurde auch das Personal im ganzen Haus angewiesen auf meinen Anruf hin zu springen. Für alle keine schöne Sache, aber irgendwann ist eine der anderen Kolleginnen vielleicht die Schwangere und dann kann man sich selbst erinnern wie das war und beißt die Zähne zusammen ehe man schimpft.

          Wie gesagt, schaffe dir ein dickes Fell an und nehme es dir nicht so sehr zu Herzen, wenn die Kolleginnen meckern. Das ist eben nur die Überlastung und gar nicht wirklich gegen dich gerichtet. Du selbst passe gut auf dich und dein Baby auf und nehme dir deine Rechte in Anspruch.

          Alles Gute für dich!

    (14) 06.01.19 - 10:39

    Huhu,

    manchmal täuscht man sich auch in seinen Vorgesetzen. Als ich Schwanger wurde dachte ich mein Chef würde komplett ausrasten. Bin die einzige Mitarbeiterin in der Buchhaltung und konnte ab der 8. Woche nicht mehr arbeiten und war also gezwungen es ihm zu sagen.

    Ich hatte sooo panik und habs ihm dann gesagt und was war? Er grinste fing an zu lachen und gratulierte mir. Ich sagte ihm das es mir leid tut, dass ich jetzt so plötzlich ausfalle, aber es ginge nicht anderes.
    Er meinte nur, dass passiert halt und wenn man Frauen einstellt, muss man damit rechnen, dass sie schwanger werden.

    Wie du siehst, macht man sich manchmal ganz umsonst so eine Panik.

    Drücke dir die Daumen, dass deine Chefin cool reagiert.

    Vg Skyler mit Prinz 30+5 inside 💙

    (15) 06.01.19 - 11:15

    Was will sie dir denn groß machen ? Dir den Kopf abreißen ? Du bist nunmal schwanger und basta. Da muss sie ja wohl mit klar kommen. Oder läuft in dem Laden nichts ohne dich ? Ist sie so sehr nur auf dich angewiesen das wenn du fehlst die voll Katastrophe ausbricht ?
    Wenn ja dann ist es ihr Problem.
    Zeig dich auf keinen Fall unterwürfig 😬

    • (16) 06.01.19 - 11:25

      Dort ist es generell ein Problem wenn im ganzen Haus Mal 2 Leute krank sind!!- ein halber Weltuntergang!! 🙄😑 Obwohl wir eigentlich recht gut besetzt sind. 🤷
      Hab einfach Sorge das ich da drinnen auf meine Rechte pochen muss und das am Ende in nem riesen Stunk endet. 🙈

      • (17) 06.01.19 - 11:44

        Und selbst wenn 🤷🏼‍♀️
        Du bist schwanger und sie muss sich damit abfinden 🧐
        Und du hast rechte 🙊 kündigen kann sie dich auch nicht 😁
        Kann sie sich dann schonmal dran gewöhnen das du öfters mal fehlst 😊 meine Güte das ist selbst eine Frau. Das manche Frauen kein Verständnis zeigen isr schon schlimm 😐

(18) 06.01.19 - 13:51

Hallo ..Deine Ängste kommen mit Sicherheit von den vielen Fehlgeburten ..aber ein kleiner Stoß in den Bauch ,macht mit Sicherheit nichts .was machen denn die Mütter mit geschwisterkindern ?ich habe beim geschwisterchen fast täglich einen Tritt bekommen ,es wurde sogar auf meinem Bauch drauf rumgesprungen (und da war die Schwangerschaft weit fortgeschritten ).du bist ja noch ganz früh dran und das Baby/Embryo ist sowas von klein ,wie soll denn da durch einen Stoß etwas passieren ?Wasser ,Fett?usw ? Du arbeitest mit kleinen Kindern und bist nichts Boxprofi ;-) bin auch Erzieherin :-) ich denke wenn ich du wäre ,würde ich die Schwangerschaft bis zur 12 Woche Geheimhalten.wie groß ist die Chance dass du dich jetzt ansteckst ? Da ist die Chance vom Blitz getroffen zu werden wahrscheinlich größer . Aufgrund der Fehlgeburten würde ich die kritische Zeit abwarten und mich notfalls erstmal krankschreiben lassen (Woche 13 ist ja nicht fern )lg

  • (19) 06.01.19 - 14:03

    Ich hab ja auch ein Geschwisterkind Zuhause. 😉😅
    Aber er darf nicht auf mir einspringen...tut ja auch weh und soll ruhig von Anfang an den rücksichtsvollen Umgang im miteinander lernen. 😊 Toben und Scherzen tun wir natürlich trotzdem weiterhin.
    Meine SS sieht man auch schon recht schön. 🙈 Ist ja doch schon die 7. SS.
    So leicht ist das nicht mit der Krankschreibung. Mein Sohn besucht auch die Krippe wo ich gehe...und der soll ja nicht drunter leiden und jetzt auch noch 2 Wochen hier rum sitzen müssen. Ihn trotzdem zu bringen, kommt denke alles andere wie gut.

    • (20) 06.01.19 - 14:06

      Und es gibt doch auch stellen wie Sand am Meer ..also da brauchst du doch überhaupt keine Angst haben ,grad wenn bei dir so ein Klima herrscht .es ist doch überall personalmangel hoch 5,auch in Krippen

      • (21) 06.01.19 - 14:11

        Nach meiner Elternzeit möchte ich eh wechseln, aufgrund diesen Klimas. 🙈
        Ach wenn es bei uns in der Krippe schön ist, ist es doch eine Chefin ect.

        • (22) 06.01.19 - 14:14

          Ich habe ein ähnliches Problem .aber mir ist das so egal .hab beide Kinder hintereinander in elternzeit bekommen und bin jetzt schon 4 Jahre zuhause und bin es noch weitere 2 .mir ist das egal. Es ist mein Leben und ich muss glücklich sein so solltest du auch denken

(23) 06.01.19 - 16:56

Hi,
wovor hast du Angst?
Du hast einen Job, wo du nach derElternzeit immer und überall mit Handkuss genommen wirst.
Achte auf Dich und schütze dich. Im Kiga sind auch sehr liebe Kinder, die nicht toben, treten, etc.

lg
lisa

(24) 08.01.19 - 20:54

Und wie ist es gelaufen?

  • (25) 08.01.19 - 21:05

    Danke der Nachfrage. 😊
    Sie war sichtlich geschockt. 😅🙈 Das erste was sie gesagt hat war " OH JE!!" 😲 Und musste sich erstmal setzten. 🤣🙈
    Aber alles in allem war es ein angenehmes Gespräch und am Ende hat sie mir sogar alles Gute gewünscht.
    Sie hat sogar vor lauter Schock vergessen zu fragen wie weit ich eigentlich bin oder wann ET ist. 🤣🙈

Top Diskussionen anzeigen