Hilfe!!!

    • (1) 06.01.19 - 20:20

      Hey ihr lieben.
      Ich hoffe das ihr mir vielleicht helfen könnt.
      Ich fange einfach mal an.
      Ich in morgen in der 9.woche schwanger und bin epeleptikerin. Ich habe meinem. Chef direkt von meiner Schwangerschaft erzählt da ich in der Woche noch ins Krankenhaus musste zur umstellung meiner Tabletten. Es war eine ungeplante Schwangerschaft aber ein absolutes Wunschkind. So ich habe allerdings auch erst im. Dezember in der neuen Arbeit angefangen aber noch keinen Arbeitsvertrag bekommen. Nun hat mein Chef mir einen Aufhebungs Vertrag zugeschickt den ich allerdings noch nicht unterschrieben habe.
      Ich weiß nicht weiter. Was soll ich nur tun??
      Darf er das?
      Muss ich den unterschreiben?
      Bekomme ich eine sperre beim arbeits Amt??
      Ich habe so viele Fragen im Kopf und weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll.

      Vielleicht könnt ihr mir helfen.
      Jedenfalls schonmal Danke im voraus 😘

      • Auf keinen Fall unterschreiben! Und während der Schwangerschaft darf Dir nicht gekündigt werden!

        • Okay gut. Weil ich es in der Firma auch so oder so nicht mehr aushalte aber ich muss ja eigentlich auch hin gehen undeine arbeit verrichten oder nicht? Morgen will ich eigentlich zum Arbeitsamt und fragen was ich machen soll.

          • Aber Du hattest auch geschrieben, dass Du noch keinen Arbeitsvertrag bekommen hast oder? Wieso schickt er Dir dann einen Aufhebungsvertrag? Ich würde morgen auch mal beim Arbeitsamts oder einem Anwalt für Arbeitsrecht nachhören! Während der Schwangerschaft darf Dir bei einem rechtswirksamen Arbeitsvertrag grundsätzlich nicht gekündigt werden, aber es kann sein, dass es in der Probezeit anders aussieht! Ist eine arbeitsrechtliche Frage!

(17) 06.01.19 - 20:28

Hey
Wenn du den unterschreibst wird es beim Amt so gesehen als hättest du gekündigt. Du würdest also eine Sperre bekommen! Auf keinen Fall unterschreiben!

(20) 06.01.19 - 20:33

Ja! Das stimmt! Unterschreiben auf keinen Fall!!!

Hallo ich bin auch epileptikerin und in 8 ssw, nichts unterschreiben. Du hast Kündigungsschutz.

Alles gute

  • Ja aber ich weiß nicht wie es dann jetzt weiter geht. Ich muss ja auch von iwas leben die nächsten Monate

    • Ja verstehe, ich hab auch Epilepsie aber das ist kein Grund war ich nicht mehr arbeiten durfte. Mit Epilepsie und ss. Kannst du trotzdem Arbeit auch bei Medi Umstellung. Meine Umstellung war auch und bin arbeiten gewesen. Mein Arbeitgeber wusste Bescheid falls was ist, das er handeln kann.

      Ich habe nur Beschäftigungs Verbot bekommen, weil ich eine Risiko ss hatte, mit ständigen Blutungen hemathom an der Gebärmutter.

      Also trotzdem kannst du arbeiten... wenn dein Arzt aber der Meinung ist es ist nicht gut. Dann muss den gyn dir Beschäftigungs Verbot ausstellen.

      Und dann bekommst du weiterhin lohnfort Zahlung.. Die rechnen dann was du die letzten 3 Monate verdient hast und den Durchschnitt bekommst du dann monatlich.

      Alles gute

      Auf jeden Fall nicht unterschreiben, du bekommst den Lohn der im Arbeitsvertrag festgehalten wurde, der Arbeitgeber kann dir erst 4 Monate nach Geburt kündigen dannach bekommst du das Elterngeld für ein 1 Jahr , also hast du erstmal 2 Jahre Geld zum Leben dannach geht es erst zum Arbeitsamt. Solltest du Single sein steht dir auch noch Betreuungsunterhalt nach der Geburt zu plus Kindesunterhalt und Kindergeld.

Top Diskussionen anzeigen