Haus Kauf.

    • (1) 11.01.19 - 15:19

      Hallo Leute.
      Bei mir und meiner Verlobten steht wieder mal das Thema Haus an.
      Sie ist wirklich gut darin unsere Finanzen durch zu kalkulieren. Und das hat sie auch getan.
      Momentan haben wir zusammen ein netto Einkommen von 3000€
      Und bezahlen 570€ Miete.
      Unser Plan ist es, ein Haus zu kaufen für ca 30-40000€. Das dafür benötigte Eigenkapital ( für Notar,Grunderwerb,maklerprovisio) haben wir.
      Für das Haus einen Kredit auf zu nehmen, und dann noch einen Kredit auf zu nehmen für ca 100000 zur Modernisierung des Hauses.
      Könnten uns eine Monatsrate für 500€ für beide Kredite leisten+ die ganzen Nebenkosten.
      Allerdings haben wir kein weiteres EK. Zumindest wollen wir das was wir noch haben nicht mit in den Kredit einbinden...

      Da mein Schwiegervater vom Bau ist, und schon ein parr Häuser mit gebaut hat, hat er definitiv Ahnung von der Materie..und ihn nehmen wir natürlich mit.
      Allerdings habe ich nur allein bei den Gedanken ein Haus zu kaufen, Bauchschmerzen..
      Was ist wenn wir irgendwelche kosten nicht beachtet haben... und die Kosten des Hauses uns irgendwann auf fressen...

      Wären dann zur Rente fertig, und bezahlen im Rentenalter keine Miete mehr.
      Das ist natürlich der große Vorteil.
      Aber die Bindung an einen 30 jährigem Kredit lässt mich Nicht mehr ruhig schlafen.
      Ist halt ein in mens großes Risiko.

      Jetzt leben wir Meinung nach in der Wohnung völlig stressfrei. Und muss mir um nichts weiter Gedanken machen..

      Versteht ihr mich.?

      • (2) 11.01.19 - 16:25

        Hi
        Wir haben uns damals von einem unabhängigen Finanzberater beraten lassen.
        Hatte ähnliche Bedenken, sowas sollte man auch nicht überstürzen, aber er hat uns gut geholfen und mir meine Sorgen etwas genommen.
        Vielleicht lasst ihr euch auch mal beraten. Die wissen auch welche Kosten ihr eventuell überseht.
        Und wenn du dann immer noch solche Bauchschmerzen und Zweifel hast würde ich den Kauf erstmal noch verschieben

        Ja, verstehe ich. Ich möchte niemals ein Haus haben, weder kaufen noch bauen.

        (4) 11.01.19 - 17:05

        Welche Region?

        • (5) 11.01.19 - 17:14

          In Sachsen, Rand Erzgebirge

          • Hallo ☺️ wir wohnen im Vogtland, am Westrand vom Erzgebirge. Wir haben für unser Haus 37.500€ bezahlt. Es ist von der Materie absolut in Ordnung! Wir mussten Elektrik und Klempnerei neu machen und konnten dann nach ein paar Schönheitsreparaturen gleich einziehen. Gut, wir haben gleich die Fenster noch ausgetauscht, wenn man schon Dreck in der Bude hat, dann bietet sich das an ;)

            Unser Haus ist Baujahr 1926 und hat 75qm aber absolut genial aufgeteilt. Wir haben unten Stube und Küche und ein Klo und natürlich Flur und oben 2 Schlafzimmer, eins allerdings Durchgangszimmer und dann war da noch ein Schlafzimmer, aber das haben wir zu einem Bad umgebaut. Das Dachgeschoss wird gerade ausgebaut, dann haben wir 90qm. Gleichzeitig ist hinten ein Anbau der schon von Anfang an so konzipiert ist, dass man noch ohne großen Aufwand erweitern kann.

            Also in unserer Region ist es noch(!!) möglich für wenig Geld viel Haus zu bekommen :) Grundstück haben wir übrigens 1200qm und die Bundesstraße ungefähr 500m entfernt, Autobahn auch recht nach und auch der Bus hält fast vor der Tür.

            Liebe Grüße, Sabine :)

      (8) 11.01.19 - 18:03

      Ein Haus inkl Grundstück für 30000 ist eine absolute Bruchbude, ich glaube nicht, dass man da nur 100000 reinstecken muss

      (9) 11.01.19 - 18:58

      Man bekommt doch kein haus für 40.000
      Ich habe gedacht ihr habt eine Null im Text vergessen. Aber dann kämt ihr mit 500 Euro im Monat nicht weit.

      (10) 11.01.19 - 19:09

      Hallo

      Wie sind dem die qm2 Preise bei euch?
      Ein Haus mit Grundstück für 40000 Euro ist sehr unrealistisch, genauso wie nur 500 Euro abzuzahlen.

      (11) 11.01.19 - 20:23

      40.000 Kredit für ein Haus was mehr wie 60m2 hat wäre hier so Renovierungsbedürftig, dass man neu bauen könnte.

      3000 Euro netto.. finde ich persönlich nicht sehr viel. Wie sieht es mit Kinderwunsch etc aus? Das sollte man auf jedenfall bedenken dass da ggf finanzielle einbüßen kommen könnten..

      • Ob das "viel" oder "wenig" ist kommt ja auf die Region an, die allg. Lebenshaltungskosten, den Lebensstandard, etc. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man mit fast jedem Einkommen auch Eigentum erwerben kann. Das sollte auch jedermanns Ziel sein - wenn nicht zur Eigennutzugn (weil das Geld nicht für eine Immobilie reicht, die man als Familie nutzen kann), dann als Kapitalanlage (und ggf. zur Eigennutzung in der Rente). Ein freistehendes EFH ist dann aber ggf. nicht das richtige, da die Nebenkosten und auch die Risiken was Instandhaltung- und Instandsetzung angeht i.d.R. höher sind als bei einer ETW.

        Allerdings frage ich mich auch, was man für 30.000 - 40.000 € bekommen soll. Ich würde nie etwas kaufen, in das ich dann noch das Mehrfache des Wertes reinstecken muss, damit es gut bewohnbar wird.

    (13) 11.01.19 - 21:30

    Hallo,
    ich wäre gaaaanz vorsichtig bei Schnäppchenhäusern und ein Schwiegervater, der mal hier und da mitgebaut hat, muss nicht unbedingt auch Ahnung haben von Statik, Thermik u.s.w. Ohne einen Gutachter hinzuzuziehen, der das Ganze mal anschaut und durchrechnet, würde ich es erst recht nicht kaufen.
    Euer Gehalt ist nicht hoch, was ist, wenn Mal eines wegfällt aus irgendwelchen Gründen?
    Mir wäre das zu unsicher und 100.000 Euro klingen nicht realistisch... Es muss sich um einen Altbau handeln, da ist man schnell bei neuen Fenstern, neuen Bädern, neue Böden, Feuchtigkeitsbekämpfung, Heizung, ....

    Letztlich müsst ihr es wissen, aber bei eurer Planung könnte ich auch nicht mehr ruhig schlafen...

    (14) 11.01.19 - 21:31

    Auf Immoscout gibt es in NRW insgeheim 68 Bruchbuden für 40.000€
    In NRW!! Einem großen Bundesland mit extrem viel bebauter Fläche

    • (15) 11.01.19 - 21:49

      Du kannst aber nicht das dicht besiedelte NRW mit Sachsen und dem Erzgebirge vergleichen ;-).

      Man findet hier wohl eher antworten aus dem "Westen" dementsprechend kann sich hier kaum einer vorstellen, dass es sowas wirklich geben kann.


      Die richtigen Bruchbuden im Osten ( je nach Region) fangen übrigens schon ab 10.000€ an.

      • Hallo,
        auch ich komme aus dem tiefsten Osten. Für 30.000-40.000 bekommt man ein nettes Grundstück. Kein halbwegs ordentliches Haus. 100.000 für Sanierung ist auch nicht viel. Nicht einmal für ein 60m2 Siedlungshaus. Da flutscht schon einiges durch.
        Auch sind 3000 Euro bei 2 Verdienern eher so Mindestlohn.

        Für 10.000€ bekommste aber ne große Bruchbude mit wunderschönem Grundstück 😏 hier geht's ab 1000€ los 😂

(18) 12.01.19 - 03:14

Mit 3000€ netto würde ich nie kaufen - auch wenn mein Job sicher wäre etc.
Lass einen den Job verlieren, dann seht ihr alt aus - Sachsen ist eher strukturschwach.

Das es so günstige Häuser dort gibt, glaube ich sofort. Aber mit dem Einkommen wäre es mir trotzdem zu unsicher .

Alles Gute

(19) 12.01.19 - 06:52

Für das Geld müsste man doch bei euch schon ein kleines neues Haus oder eine ordentliche Eigentumswohnung bekommen?

Mir persönlich würde es vor einer Bruchbude grauen, ob 100.000 € reichen, weiß man vorher nie.

Ich schaue immer Zuhause im Glück und gerade die uralten Häuser aus dem Osten sind in oft in einem elenden Zustand mitsamt durchgefaultem Boden. Das sieht man ja so nicht.

(20) 12.01.19 - 08:48

Zudem verdient ihr aktuell im Schnitt jeder nur rund 12€ (bei 40 Std wo) brutto

Das ist zu wenig, wenn man ein haus möchte.
Was, wenn ein Gehalt wegfällt?

(21) 12.01.19 - 10:29

Wie viel könnt ihr pro Monat sparen?

Sind Kinder geplant?

(22) 12.01.19 - 15:08

Nur mal am Rande
Ich finde 3000 Euro netto nicht zu wenig zum Hauskauf. Mein Partner hat "nur" 2500-2800 Euro (je nach Zulagen) und hat ein Reihenhaus für insgesamt 100.000 Euro gekauft gekauft. Beim Kauf hatte er sogar noch weniger netto (glaube so 2000-2300 Euro).

Top Diskussionen anzeigen