Elterngeld

    • (1) 17.01.19 - 13:29

      Ich weiß nicht in welchem forum ich diese Frage am besten stell deswegen versuche ich es jetzt hier... Vll is ja jemand in der selben Situation und hat eine Antwort.
      Ich bin aktuell im zweiten Jahr elternzeit ohne elterngeld. Das hab ich mir im ersten Jahr auszahlen lassen...
      Ab Oktober würde ich wieder arbeiten. Eigentlich....
      Nun bin ich wohl schwanger. Bekomme ich dann nur den mindestsatz an elterngeld wenn das Baby da ist oder das selbe wie bei meinem Sohn.
      Ich hoffe jemand weiß Rat.

      • Hey, wenn du vorm Mutterschutz bzw. der nächsten Elternzeit nicht wieder arbeiten gehst, zählt dein letztes Gehalt, also im Prinzip das was du vor Geburt des ersten Kindes verdient hast, würdest also das gleiche Elterngeld wie beim ersten bekommen. So war es zumindest bei einer Bekannten.
        LG

        • Warum "Unsinn"...wie gesagt, bei der Bekannten war es so, aber hab ja später auch gesagt, dass bei ihr nur 12 Monate zwischen den Geburten liegt. Sie war ja dann noch in Elternzeit vom ersten Kind als das zweite kam und da ist es dann so, dass man wieder Elterngeld fürs 2te bekommt und zwar bemessen anhand des Gehalts von vor der Geburt. Dass das nur gilt wenn tatsächlich nur 12-14 Monate dazwischen sind, wusste ich nicht.

          • Weil auch die Erklärung hier absoluter Unsinn ist.

            Elternzeit hat nichts damit zu tun, nur die Elterngeldmonate und davon maximal 14 führen zur Ausklammerung, was bedeutet, dass die Kinder maximal 16 Monate auseinander sein dürfen, damit wieder das Einkommen von vor dem 1. Kind gilt (und auch das nicht immer!).

            Also wichtiger Hinweis, Elternzeit hat eh nichts mit Elterngeld zu tun und schon gar nicht mit der Berechnungsgrundlage!

            • Hättest du das dann nicht gleich so erläutern können, statt nur eine sehr unkonstruktive Kritik wie "Unsinn" abzulegen?

              Ich lass mich gerne belehren was das angeht und bin froh, wenn jemand der tatsächlich mehr zu dem Thema weiß eine ausführliche Antwort liefert.

              • Nein, hätte ich nicht, denn in den letzten 20 Themen steht das ungefähr 10 Mal richtig drin und ich finde, dass jemand, der irgendwelche Gerüchte über Hörensagen zu Ohren bekommen hat, in der Pflicht ist, sich erst wirklich zu informieren bevor er es hier als angebliche Info weitergibt.

                Oder er muss es eben als Gerücht o.ä. kennzeichnen. Aber so bestimmt hier etwas zu sagen und keine Ahnung davon zu haben, da wäre es für alle besser gewesen, den Mund zu halten!

                • Und wieder sehr konstruktiv...super...liebe Menschen, die einfach immer nur jeden ankacken.

                  Wenn du lesen könntest, hättest du gesehen, dass ich eben nicht Gerüchte über Hörensagen verbreitet habe oder angebliche Infos, sondern deutlich gesagt habe, dass es so nun mal bei meiner Bekannten war. Und ich weiß, dass es eben so bei ihr war.

                  Aber genau wegen Leuten wie dir, hab ich oft keinen Bock überhaupt was zu schreiben, wenn es schon x-mal beantwortet wurde, hättest du ja einfach auf einen alten Post verlinken können. Manchmal findet man auf die schnelle nicht die Antwort oder stellt ein Frage ohne es vorher mal zu kontrollieren...ich seh auch oft 1000 mal die gleichen Fragen und es ist mir egal.

                  Keine Angst, das war übrigens die letze Antwort an dich, hat eh keinen Wert mit jemandem zu diskutieren, der nur das liest was er will und nicht was wirklich da steht.

                  War eine angenehme Unterhaltung, noch einen schönen Tag.

                  • KLar war das konstruktiv, denn es hätte dir zeigen müssen, das deine Antwort einfach Unsinn bleibt und die hier ist noch viel schlimmer!

                    1. Hast du erst später geschrieben, dass es bei einer Bekannten so war.
                    2. war es eben bei der Bekannten nicht SO, da du die genauen Umstände weder genannt, noch berücksichtigt hat.

                    und 3. war das keine Kritik an der TE das sie schon wieder die selbe Frage gestellt hat, sondern an dir, dass du die richtige Antwort immer noch nicht kennst und stattdessen Gerüchte streust.

                    Aber da du die Bestimmungen ja immer noch nicht verstanden hast, ist es eh unnötig dir noch irgendwas zu erklären, da versteht meine Wand mehr!

                    • Hast du nur meinen Post gelesen oder doch noch weiter?
                      1. Ich habe in ein und dem selben Post geschrieben, dass es eben so wie von mir beschrieben bei meiner Bekannten war.
                      2. Habe ich später noch einmal geschrieben, dass es bei ihr so war, eben weil die Kinder innerhalb von 12 Monaten kamen
                      3. Welche Gerüchte habe ich denn gestreut, du hast doch selbst bestätigt, dass meine Aussage bzgl. dem Elterngeld korrekt ist (da die Kinder ja innerhalb 1 Jahres kamen)
                      4. Ich habe im Gegensatz zu dir auch die anderen Antworten gelesen und weiß, dass die Fragestellerin bereits bei der Elterngeldstelle angerufen hat und es selbst klären konnte, dass sie eben den Grundsatz + 75EUR bekommt.
                      Die Wand ist hier die Klügere und gibt nach...lg, noch eine schöne Kugelzeit und viel Glück für die Zukunft

                      • 1. sind genau das Gerüchte über Hörensagen
                        2.genau, erst später, aber auch da ist es nicht immer korrekt, da hast du schon wieder die Bedingungen nicht berücksichtigt (hängt nämlich davon ab, wie lange sie Elterngeld bezogen hat!)
                        3. Nein, das habe ich nicht bestätigt, ganz im Gegenteil, ich habe mehrmals gesagt, das es so sein kann, aber das Bedingungen hat, die du immer außer acht lässt und die von dir genannte Bedingung Elternzeit oder nicht Arbeiten eben genau keine sind!
                        4. Aber du erzählst ja eh viel, wenn der Tag lang ist, sonst würdest du ja deine Versprechen wenigstens halten!

                        Die Wand kannst du ja aber nicht sein, aber auch das hast du nicht begriffen!
                        Die ist nämlich wirklich die klügere #rofl

                        5. habe ich die anderen POsts gelesen, ändert nichts daran, dass dein Unsinn so nicht stehen bleiben kann und du wirklich das nächste Mal besser nicht antwortest, wenn du keine Ahnung hast und auch alle Erklärversuche fruchtlos waren!

    Dann gibt es wohl nur den Mindestsatz + 75€ Geschwisterbonus, solange Kind 1 unter 3 ist.
    Denk dran deine Elternzeit einen Tag vor Beginn des Mutterschutzes zu beenden, damit du das gesamte Mutterschaftsgeld bekommst.

    (16) 17.01.19 - 14:12

    Hi, ich habe bei der Elterngeld Stelle angerufen und mich erkundigt, es gibt 300 Euro plus 75€ Bonus! LG

    • (17) 17.01.19 - 14:16

      Hi, wird das in jedem Bundesland gleich gehandhabt? Wisst ihr das zufällig?

      • (18) 17.01.19 - 14:22

        Ich denke schon, hat denke ich nichts Bundesland zu tun? Aber wer weiß? Ruf doch an die sind ganz nett und helfen einem da auch weiter! Ist ja ihr Job und sie kennen sich da am besten aus! Mein ET ist 5.8 habe einfach so angerufen! Weiß jetzt schon was ich da später einreichen muss!LG

        (19) 17.01.19 - 16:28

        Natürlich, es ist auf Bundesebene geregelt.

Top Diskussionen anzeigen