Von Arzt zu Arzt geschickt - bekomme keine Hilfe

    • (1) 22.01.19 - 13:50

      Hallo ihr Lieben!#verliebt

      Ich bin in jetzt 13+2 und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Seit ich schwanger bin, was eigentlich eine schöne Erfahrung sein sollte, habe ich nur Ärger mit den Ärzten und meiner Chefin.
      Ich erläutere jetzt einfach mal mein Problem und hoffe, dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt...#kratz

      Seit Beginn meiner SS weiß meine Chefin bescheid, da ich in Kindertagesstätten arbeite und der AG sofort bescheid wissen muss. Seitdem ist meine sonst 'Ach-so-liebe-Chefin' zum Teufel mutiert. Sie tut so, als wäre das das schlimmste, was ihr passieren konnte. Nach etlichen Besuchen bei meiner FÄ und sämtlichen Tests hat diese mir mitgeteilt, dass ich eigentlich wieder arbeiten gehen könnte, da ich alle Immunitäten habe. Soweit so gut, ich wäre auch gern wieder arbeiten gegangen, jedoch braucht meine Chefin eine 'Arbeitserlaubnis'. Sprich ein Schriftstück von meiner Ärztin, dass ich Risikofrei in einer Kindereinrichtung arbeiten darf. Daraufhin wieder zum FÄ gerannt, damit die mir sagt, dass sie das nicht tun wird. Dieses Risiko geht sie nicht ein. #augen

      Einen Betriebsarzt hat meine Chefin nicht, also musste ich zum Allgemeinarzt. Diese hat mich erstmal bis zum 08.02.19 krankgeschrieben. Eben war ich nochmal da, und sie sagt, sie und auch kein anderer Arzt wird mir eine 'Arbeitsbescheinigung' ausstellen weil es so etwas gar nicht gibt. Sie empfiehlt ein Beschäftigungsverbot und schickte mich wieder zum FÄ (BV ist angeblich Hoheitsgebiet der Frauenärzte). Die FÄ weigert sich jedoch, mir das BV auszustellen, da ich ja alle Immunitäten habe und ja arbeiten gehen könnte.#aerger

      So, nun steh ich da. Keiner stellt mir eine Bescheinigung aus, dass ich wieder arbeiten gehen darf. Aber auch keiner ein Beschäftigungsverbot. Habe versucht meine FÄ zu wechseln, was aber nicht geht, da ich in diesem Quartal schon bei meiner abgerechnet wurde. Darum also erst ein Termin ab 01.04 möglich. Das ist aber viel zu spät, erstens wegen der Vorsorgeuntersuchungen und zweitens weil ich dann ins Krankengeld rutsche, was ich mir bei meinem eh schon geringen Gehalt nicht leisten kann.:-(

      Entschuldigt bitte die lange Geschichte, aber ich bin jetzt wirklich hilflos und konnte mich nicht kürzer fassen.

      Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was ich jetzt machen soll. Ich weiß echt nicht mehr weiter......


      Herzlichste Grüße,

      Angelina & Krümel

      • Ruf mal deine Krankenkasse an. Die können beraten und eventuell mehr erreichen.

        • Danke erstmal für deine schnelle Antwort. Die können mir aber auch nicht weiterhelfen mit denen habe ich schon längst telefoniert...

          Den Tip halte ich ehrlich gesagt für gefährlich. Nach Paragraph 275 1 3b) SGB V können Krankenkassen nämlich den medizinischen Dienst der Krankenkassen einschalten um eine Krankschreibung zu überprüfen (zumindest ist das meine Lesart des Paragraphen). Laut ihrer Beschreibung war sie ja nicht krank sondern hatte einen unklaren Status bzgl. eines mutterschutzgerechten Arbeitsplatzes.
          Daher ist sie mit Einschaltung der Aufsichtsbehörde auf der rechtlich einzig sicheren Seite.
          Ich sage nicht, dass ich es nicht nachvollziehen kann aber sie macht sich damit nur unnötig angreifbar!

      Huhu, das klingt zu 100% nach meiner Geschichte! Bis auf die Sache mit dem FA. Der hat bei mir die Immunität festgestellt, ich durfte auch wieder arbeiten. Jedoch erst nach einer gemeinsamen Gefahrenbeurteilung mit der Leitung. Ich hab mich damals über alles beim Gewerbeaufsichtsamt informiert, da meine Chefin auch keinen Plan hatte. Der Betriebsarzt ( zu dem man laut Gewerbeaufsichtsamt muss) hat mir 3 mal einen Termin zur Überprüfung der Immunität verweigert. Mein Arbeitgeber musste mich so lange frei stellen bis alles geklärt ist. Offiziell hat mir aber mein FA ein 1 monatige BV ausgestellt, weil der das Gefecht nicht mehr mit ansehen wollte. In der Zeit hatten Arbeitgeber und Betriebsarzt Zeit alles zu regeln. Irgendwann wollte mein AG natürlich dass ich wieder arbeite, also haben die beim Betriebsarzt druck gemacht. Dieser hat, ohne je mit mir zu sprechen oder in meinen Pass zu gucken, meinem AG die Bescheinigung ausgestellt dass ich wieder arbeiten darf.

      Kann dir auch nur empfehlen dich sonst ans Gewerbeaufsichtsamt zu wenden, die wissen am besten wie du weiter vor gehst. Ich glaube, so lange das nicht geklärt Ist, muss dein AG dich frei stellen. Weiß es aber nicht sicher :-D

      • Das Problem ist ja, dass ich keinen Betriebsarzt habe. Da gibt es also keinen Ansprechpartner. Und meine Chefin redet kein Wort mehr mit mir seit der letzten Krankschrift, reagiert weder auf Anrufe noch auf SMS. Also lass ich die blöde Kuh erstmal außen vor.
        Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, entweder eine Erlaubnis zum Arbeiten oder für das BV zu bekommen.
        Keiner fühlt sich verantwortlich!!!

        Ich flipp echt noch aus:-[

    Ruf bei der zuständigen Aufsichtsbehörde an! Deine Frauenärztin hat recht dass sie nicht für deinen Arbeitsplatz verantwortlich ist (und sein kann) das bedeutet aber nicht dass dir kein mutterschutzgesetzeskonformer Arbeitsplatz zusteht.

    Hallo,


    rechtliche gesehen ist dein AG für das BV zuständig. Kann er dir einen Mutterschutzgerechten Areitspaltz bieten, dann arbeitest du weiter, kann er dir keinen solchen Arbeitsplatz bieten muss er dich ins BV schicken. Um dies festzustellen muss dein AG eine Gefährungsbeurteilung durchführen. Tut er dies nicht macht er sich strafbar. Wende dich an die zuständige Aufsichtsbehörde (z.B. Gewerbeaufsichtsamt). Es ist die Pflicht deines AG deinen Arbeitsplatz auf Mutterschutz zu prüfen und dann zu entscheiden ob du weiter arbeiten kannst und nicht die deines Arztes.

    Ein Arzt darf nur dann ein BV ausstellen, wenn durch die Ausübung deines Jobs, das Leben von dir und oder das Leben deines Babies in Gefahr ist. Also hat dein FA und dein HA keinen Grund dir ein medizinisches BV auszustellen.

    LG Morgain mit Krümel (20+1) im Bauch

    • Meine Chefin wird einen Teufel tun, so wie sich sich bis jetzt benommen hat, wird sie mich mit Sicherheit nicht ins BV schicken. Da wir aber in der Firma nur Tätigkeiten mit Kindern haben und es keine Möglichkeit auf einen Arbeitsplatz in der Verwaltung haben, besteht halt immer das Risiko einer Infektion.
      Aber mit der brauch ich nicht mehr zu diskutieren, das ist wirklich zwecklos. Ich werde nur angemacht von ihr.

      Meine letzte Hoffnung sind jetzt die Ärzte, die sich aber auch nicht einigen können....

      • Dein Ansprechpartner ist die jeweilig zuständige Aufsichtsbehörde. Die können deine Chefin auch mit Sanktionen belegen wenn sie nicht in die Puschen kommt.

        Halo,

        die Ärzte müssen sich auch nicht einigen, da sich sich an die geltenden Gesetze und Regeln halten. Du muss dich an die Aufsichtbehörde wenden, diese ist dein richtiger Ansprechpartner, wenn dein Ag seine Pflicht nicht erfüllt.

        LG Morgain mit Krümel (21+1) im Bauch

        Also ganz erlich Chefin hin oder her wenn jemand mit mir so umgehen würde wäre mir der arsch geplatzt. Es kann ja wohl nicht sein wie sie sich aufführt. Das grentzt ja schon an Mobbing. Sie will das du arbeitest und lässt dich nicht weil sie eine Bescheinigung dafür brauch. Also sowas bescheuertes hab ich ja noch nie gehört.

        Ich kann dir nur raten Dir ganz schnell richtige Hilfe und Unterstützung zu holen wenn auch rechtlich also ruf eine Rechtsauskunft an und informiere dich bei der Gewerbeaufsicht. Wie andere schon schreiben.

        Ich wünsche dir ganz schnell eine angenehme Klärung und trotzdem eine schöne kugelzeit.

        Lg Katrin

      Aber du hast doch den vollständigen Impfschutz. Dann muss dich deine Chefin gar nicht ins BV schicken.

      • Soll sie ja auch gar nicht, ich hab ja kein Problem damit arbeiten zu gehen. Aber genau das ist ja das Problem: Ich darf ohne Bescheinigung vom Arzt nicht arbeiten! Sie lässt mich nicht. Diese Bescheinigung wird mir aber kein Arzt ausstellen, weil es einfach zu riskant ist mit Kindern zu arbeiten in der SS. Habe nun 3 Ärzte gesagt und alle sagen dasselbe.
        Darum ja das ganze Drama. Ich darf weder arbeiten noch zu hause bleiben. Ich könnt kotzen.#schrei

Also dein Hausarzt bzw jeder Arzt darf dir genauso ein Berufsverbot bzw Beschäftigungsverbot ausstellen. Die andere Möglichkeit wäre , dass dein Arbeitgeber ein Beschäftigungsverbot ausstellt er muss es
begründen und das direkt an die Krankenkasse meldet das geht auch....

  • Ein Arzt kann kein Berufsverbot erteilen, das kann nur ein Gericht.
    Und in diesem Fall ist auch der AG zuständig und kein Arzt

    Ein Berufsverbot darf kein Arzt ausstellen und für ein BV seitens eines Arztes gibt es keine Indikation, das darf somit kein Arzt aussprechen.

    Hier sind der AG bzw., da der nicht zu wissen scheint, was zu tun ist, die entsprechende Aufsichtsbehörde ihre Ansprechpartner!

Jeder niedergelassene Arzt darf ein BV ausstellen. Also dein Hausarzt auch.

Dieses Schriftstück das deine Chefin da haben will existiert nicht. Da geht es nur um das wegschieben der Verantwortung wenn etwas passiert. Das Risiko wird kein Arzt auf sich nehmen und sagen das du Arbeiten darfst.

Logisch jedoch auch, dass du arbeiten gehen musst, solange du weder krankschreibung noch BV hast. Verstehe ich nicht was deine Chefin da will.

Du wirst doch nicht die erste Schwangere der Einrichtung/ des Trägers sein wie wird es sonst gehandhabt?

Ich kenne niemanden, der gegen alles immun ist, was Kinder so anschleppen. Die Erzieher die ich kenne hatten BV.


Alles Liebe für dich.

  • Schließe mich all meinenVorrednerinnen an!
    Sowohl FA als auch HÄ und andere Ärzte dürfen BV aufstellen bzw erteilen. Habt ihr keinen Betriebsarzt musst du zum Amtsarzt. Es ist wirklich unglaublich, wieviele AG sich so verhalten und die FA einen zum Teil auch im Regen stehen lassen und dich nicht verantwortlich fühlen! Bis heute warte ich auf einen Termin beim Amtsarzt😂😂 bin deswegen u aus anderenGründen im BV.......aber es ist echt unglaublich u macht mich sauer, wenn ich immer wieder sowas lese😡

Top Diskussionen anzeigen