Mutterschaftsgeld 2. Kind

    • (1) 23.01.19 - 13:46

      Hallo liebe urbianer ;)

      Ich weiß dieses Thema ist hier schon zig mal vertreten aber ich hoffe mir kann trotzdem jemand helfen oder mitteilen, bei wem es auch so war.

      Ich bin derzeit noch in Elternzeit
      (beantragt auf 2 Jahre) 10.06.2017-09.06.2019

      Neuer ET für's 2. Kind ist der 24.07.2019
      Mutterschutz beginnt demnach am 12.06.2019

      Habe gerade mit der Techniker KK telefoniert, weil ich schon wieder gerne das volle Mutterschaftsgeld "mitnehmen" würde. Mir würde mit den Daten auch die Berechnungsgrundlage vor dem Mutterschutz des 1. Kindes zustehen. Ich hoffe es - das wäre soooo toll #huepf

      So jetzt meine Fragen:

      Ich habe dann 2 Tage Leerlauf (10.06.+11.06.) Einer davon ist Pfingstmontag.
      Wenn mein AG das so mitmacht und ich an dem einen Tag nicht kommen muss, passt das dann so???

      Und was ist mit dem 3. Elternzeitjahr des 1. Kindes? Kann man das noch hintendran hängen?? Man hat ja Anspruch bis zum 8. Lebensjahr des Kindes. Wann muss das beantragt werden?

      Hoffe mir kann jemand helfen.

      Vielen vielen lieben DANK! #herzlich

      Da ich da schon diverse Ärger mit erlebt habe, ist deine Möglichkeit keine, die ich wählen würde.

      Ich hätte jetzt drei Varianten:
      1. Du lässt deinen Vollzeitvertrag wieder normal aufleben und gehst am Dienstag eben die Stunden arbeiten.
      2. Du lässt den Vollzeitvertrag aufleben und nutzt einen Tag von deinem Urlaub für Juni bis September (immerhin 1/3 deines Jahresurlaubes) und nimmst ihn an dem einen Arbeitstag
      3. Du verlängerst deine Elternzeit um 2 Tage bis zum Beginn des Mutterschutzes

    Hey bei mir ist es ähnlich, hab allerdings nur einen Tag "Leerlauf", hab da einfach einen Tag Urlaub genommen :)

Top Diskussionen anzeigen