ElterngeldPlus

    • (1) 23.01.19 - 14:39

      Hallo ihr Lieben,

      Ich gehe jetzt im Februar wieder arbeiten und beziehe dann ElterngeldPlus. Ich dachte bisher eigentlich das ich die Hälfte von dem BasisElterngeld bekomme. Nun hab ich Post bekommen wo drin steht, dass ich 150€ bekomme. Wird mein Gehalt von der Arbeit mitangerechnet oder wie ist das?

      • Huhu,

        du darfst die Hälfte deines vorherigen Bruttoeinkommens anrechnungsfrei zum ElterngeldPlus hinzuverdienen. Alles darüber hinaus wird angerechnet. Hier gibt es eine Seite, auf der du das genau ausrechnen lassen kannst:

        https://familienportal.de/familienportal/meta/egr

        LG

        50/50 bekommst du NUR dann wenn du nicht arbeiten gehst. Sobald du arbeiten gehst wird dein Lohn immer mit angerechnet! ABER im Gegensatz zum Basiselterngeld wo es 1 zu 1 angerechnet wird. Beispiel: Basiselterngeld sind 1000 Euro. Du gehst 450 Euro Basis arbeiten, ergo bekommst du 550 Euro Basiselterngeld und 450 Euro ist dein Zuverdienst. Daher macht arbeiten gehen mit Basiselterngeld so wenig Sinn wie überhaupt gar nicht, außer man hat eine wohltätige Ader und mag für lau arbeiten und kein Zuverdienst dadurch erreichen. Elterngeld Plus wird kompliziert angerechnet aber nur Bruchteilhaft. Ich hab mal so grob kalkulieren lassen, was bei meinem Elterngeld Plus und einer Teilzeitbeschäfitigung in meiner Arbeit wirklich reduziert würde, wenn ich jetzt z.b. Netto auf 600 Euro käm an Zuverdienst. Da wurden mir im Rechner glaub 150 Euro oder so abgezogen. Also viel weniger als beim Basiselterngeld. Aber dennoch etwas. Unter 150 Euro kann man beim Elterngeld Plus nicht geraten sofern man nicht über 30 Stunden arbeiten geht. Weil das ist der Mindestsatz.

        Alles klar ich danke euch für die Antworten. Stand wohl ein bisschen auf dem Schlauch 😅

Top Diskussionen anzeigen