Frage zur Berechnung Elterngeld - ich steig nicht mehr durch

    • (1) 30.01.19 - 11:24
      Kompliziert19

      Hallo ihr Lieben.

      Wahrscheinlich wird die Frage zum 100sten mal gestellt. Aber ich Blick nicht mehr durch. Es heißt, dass das Elterngeld anhand der letzten 12 Gehälter berechnet wird.
      Ich habe 11,5 monate Gehalt.
      Auf der Seite elterngeld.de habe ich gelesen, dass nichts ausgeklammert werden muss, wenn es dadurch zum Nachteil kommt. Wenn allerdings Mutterschaftsgeld / MuSchu berechnet bzw. ausgeklammert wird, müsste ich ja nicht die letzten 12 Gehälter angeben sondern die letzten 12 vor MuSchu aber da hatte ich keinerlei finanzielle Einkommen.

      Was ist jetzt korrekt und an wen könnte ich mich persönlich wenden?

      Liebe Grüße

        • (5) 30.01.19 - 17:19

          Ich habe den Job 15.11.17 begonnen und mein Sohn kam am 10.11.18. ET war der 31.10.18.

          • Joa aber wie gesagt der Elterngeldanspruch ist nicht an die Länge der vorherigen Arbeit geknüpft, es kriegen ja auch Hausfrauen Elterngeld, lediglich bei der Höhe gibt es Unterschiede weil Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld keine Rolle spielen.

          • Dein Mutterschutz begann im September 2018, somit gilt Einkommen von September 2017 bis August 2018. Da du kein Einkommen in den Monaten September bis Mitte Oktober hattest, zählt einfach alles Einkommen ab dem 15.11.17 bis Ende August 2018.

Top Diskussionen anzeigen