Jobcenter neuer Partner und schwanger

    • (1) 31.01.19 - 18:10

      Hallo, ich bin in der 12ssw und möchte mit meinem neuen Partner zusammen ziehen, leider bekomme ich zzt anteilig Alg2 da ich mit meinen 3 Kindern alleinerziehend bin.
      Mein neuer Partner ist finanziell zzt nicht in der Lage für mich aufzukommen, da er für seine noch Ehefrau und die Kinder bezahlt sowieso Schulden aus der Ehe wo sie sich nicht daran beteiligt, ich habe gelesen das man mind 1 Jahr zusammen leben muss um gemeinschaftlich für einander einzustehen, gilt das jetzt schon weil ich schwanger bin oder erst wenn das Baby da ist? Ich möchte natürlich so schnell wie möglich beim Jobcenter raus, aber ich finde seit Monaten keinen Job, immer Ablehnung da ich alleinerziehende Mutter bin, nun in der Schwangerschaft wird es sicher noch schwerer, allerdings sieht es ab dem Sommer so aus, das wir beide unsere Scheidung und finanzielle Sachen geklärt haben, und spätestens dann möchte ich nicht mehr vom Staat abhängig sein, muss mein neuer Partner jetzt trotzdem für mich und meine Kinder aufkommen obwohl er unter seinem Eigenbehalt ist?
      Ich wäre schon am liebsten vor Monaten beim Jobcenter rausgegangen und in meinen Traumberuf zurück gekehrt, allerdings ist das wohl in Deutschland wenn man Kinder hat nicht machbar...
      Ich kann nur so nicht raus da ich nicht genug Geld und dann auch keine Krankenversicherung mehr habe..
      Lg

      • Ich verstehe zwar nicht, warum man in solchen Verhältnissen noch ein Kind bekommen muss, aber gut... ich kann mir deine Antworten schon denken.

        Er ist nur für seine und euer gemeinsames Kind Unterhaltspflichtig. Wenn ihr zusammenzieht, wird euer gesamtes Einkommen, abzüglich des uh für seine Kinder zusammengerechnet und bei Bedarf aufgestockt. Kann sein, das du dann unterm Strich weniger hast. Wie sich die Probleme im Sommer lösen sollen, ist mir nicht ersichtlich. Aber wünsche trotzdem alles Gute.

        • Achje, natürlich negativ.... Darf man keine Kinder bekommen wenn man nicht reich ist? Ausserdem lebe ich nicht komplett von Alg2 sondern erhalte eine auffstockung, ich arbeite noch nebenbei kleine Nebenjob aber nicht ausreichend, im Sommer hat mein Partner keine Schulden mehr, auch ist er dann nicht mehr für seine Ex Unterhalt pflichtig und wir wollen heiraten, daher ist es nur zzt eine kleiner Übergang mit dem Jobcenter, unglaublich wie man quasi ein Kinder Verbot bekommt wenn man nicht reich ist..

          • Wo schrieb ich, dass man reich sein muss um Kinder zu bekommen?

            Bei euch liegt viel mehr im Argen.
            Ihr seid erst seit kurzem zusammen, seid noch nicht mal geschieden, habt finanzielle Probleme, du bist mit drei Kindern alleinerziehend, du hast nur nen Nebenjob (ich dachte, Nebenjob heißt Nebenjob, weil man den neben einem richtigen Job macht?) und dein neuer Partner kann wahrscheinlich nicht mal den vollen Unterhalt für seine vorhandenen Kinder bezahlen und zeugt einfach ein neues.

            Du hast recht. Eure Verhältnisse sind sehr positiv.

            • Naja gibt doch dann noch mal Kindergeld. Ist doch wieder ein Einkommen dann...

              Es gibt ja Menschen, die leben vom Kinderbekommen. Und es soll tatsächlich Menschen geben, die sich einen neuen Job suchen, wenn man in dem Bereich, wo man vorher war nichts findet, weil man so viele Kinder hat.

              Aber das wird hier ja wohl nicht so sein... 😉

        • Im übrigen arbeite ich trotz vier Kindern Vollzeit in meinem Traumjob. Und das in Deutschland. Dieses super tolle Land, in dem man so viele Möglichkeiten hat, für die ich unendlich dankbar bin.

          Das fängt schon dabei an, dass ich studieren konnte, obwohl meine Eltern nicht reich waren, dass ich ein ganzes Jahr mit Elterngeld zuhause bleiben konnte und hinterher für einen lächerlichen Betrag die Kinder in die Kita geben konnte, um weiter arbeiten gehen zu können.

          Also ich bin unendlich dankbar.

Top Diskussionen anzeigen