Teil beschäftigungsverbot

    • (1) 31.01.19 - 21:00

      Hallo zusammen,

      Habe heute mein BV ausgesprochen vekommen. Allerdings für 50%.

      Heißt ich darf nur noch 20 Stunden arbeiten.

      Wie mach ich das in der Arbeit ? Ich gebe das meinem Chef ab und kläre das mit dem Personalabteilung ab ? Muss ich der KK noch was geben oder macht das die Firma.

      Ist eine sehr große Firma und mein Chef ist nur Abteilungsleiter zur Erklärung.

      Habe extra mit der KK gesprochen die meinten ich bekomme mein Gehalt zu 100%.

      Ist alles sehr turbulent und ich hoffe es stimmt auch .

      Wie war das bei euch ??

      • (2) 31.01.19 - 21:38

        Ja das stimmt auch ;-)
        Bei uns muss die Führungskraft alles abklären, aber evtl. musst du die Personalabteilung informieren.
        Man wird es dir sagen.

        Ich hab mein Teilbv einfach meiner Chefin gegeben. Die hat sich um alles gekümmert, Gehalt lief normal weiter und sie hat das alles mit der KK verrechnet etc. 🤗

        (4) 01.02.19 - 21:27

        Im Normalfall gibst du dein BV so ab, dass die Personalabteilung das Original bekommt, deinem Chef kannst du es natürlich auch geben wenn er es weiterleitet.
        Du bekommst dein Gehalt zu 100 % weitergezahlt, dir dürfen keine Nachteile entstehen.
        Die Verteilung der Arbeitszeit musst du natürlich mit deinem Chef klären.

        Die Personalabteilung schickt deiner KK eine Kopie des Beschäftigungsverbotes. Sie kann sich 50 % deines Gehaltes sowie der Sozialversicherungsbeiträge von deiner KK zurückfordern. Möglich macht dies die für alle Arbeitgeber verpflichtend zu zahlende Umlage 2 (U2). Aus diesem Topf holen sie sich das Geld zurück.
        Aber von diesem Aufwand bekommst du überhaupt nichts mit und brauchst dich auch um nichts weiter kümmern. 😊

Top Diskussionen anzeigen