Krankenhauszusatzversicherung?

    • (1) 11.02.19 - 13:14

      Hat jemand Erfahrungen damit, ob diese auch in der Schwangerschaft greifen / ob man die noch abschließen kann wenn man schon schwanger ist?

      Es geht darum, im KH ein Einzelzimmer zu kriegen.

      • (2) 11.02.19 - 13:24

        Das wäre mir eindeutig zu langweilig gewesen! Ich war immer froh, wenn ich in einem Doppelzimmer lag. Drei Betten ist oft sehr turbulent, aber 2-Bett-Zimmer fand ich immer ideal.

        Ruf doch mal bei deiner Krankenkasse an und frag nach.
        Für mich wäre es allerdings auch nichts gewesen. Habe mich gut mit meinen Bettnachbarinnen verstanden und war froh, jemanden zum Austausch über Babykram zu haben nachts um 3. 😅

        Arbeite selbst im Versicherungsbereich, aber nicht im 'Leben'bereich, kann dir deshalb nur das weitergeben, was ich von Kollegen/Kundenanfragen mitbekommen habe:
        Bei einer Krankenzusatz hast du nie die Möglichkeit einen Tarif mit 'Einzelzimmer' zu bekommen, der Tarif lautet immer Ein- ODER Zweibettzimmer. Somit hast du im KH min. einen Anspruch auf ein Doppelzimmer.

        Ansonsten gibt es bei manchen Versicherern eine Wartezeit um Zweckabschlüsse zu vermeiden. Die Wartezeit kann entweder bereis eine bestehende SS ausschließen oder einen festen Zeitraum festlegen (z. B. 3 oder 6 Monate). Es gibt auch Versicherer die keine Wartezeit verlangen. Darauf würde ich achten, aber auch darauf, dass der Kosten-Nutzenfaktor gegeben ist. Kannst du die geforderten Gesundheitsfragen positiv beantworten und welche monatlich/jährliche Prämie springt dann dabei raus. Und lohnen sich diese Kosten/Vertragsabschluss oder wäre die Zahlung des Doppelzimmers nicht günstiger?!

        • Hmm ich habe auch Versicherungen gefunden die reine Einbett-Zimmer anbieten.
          Beitragsmäßig würde ich um 30€ im Monat landen.

          Wie kann ich denn rausfinden, was mich ein Einzelzimmer kosten würde wenn ich dafür privat aufkomme?

          • Kannst du bereis vorab bei deiner Wunschklinik anfragen.
            Ich weiß, dass meine Wunschklinik für das Einzelzimmer ca. 178 EUR pro Nacht verlangt. Aber auch hier besteht bei Buchung kein Anspruch darauf, wenn die Klinik gerade überlastet ist.

      Oh... sehe gerade selbst bei C***24, dass es sehr wohl Einbettzimmertarife gibt... aber die Prämien sind halt entsprechend hoch... bei guten Tarifen ab 20 EUR monatlich aufwärts.
      Trotzdem solltest du wissen, dass wenn ein KH gerade voll ist (ich sag nur Babyboom), dass du kein Anspruch auf ein Einzelzimmer... wenns blöd läuft nicht mal auf ein Doppelzimmer hast.

      • Ach echt? was passiert dann, kriegt man dann wenigstens anteilig geld zurück? Sonst wäre das finanziell ja ziemliche Verlade. =)
        Ich habe bsiher nur einen Tarif gefunden der auch Schwangere ohne Wartezeit aufnehmen würde (soweit ich das sehen konnte), und der liegt um 27€ im Monat für Einzelzimmer.

        • Ich denke man muss es dann natürlich nicht zahlen... wäre schon arg unverschämt. Anders sieht es bei der Versicherung aus. Hier muss man natürlich trotzdem zahlen, auch wenn man bei Überlastung kein Einzel-/Doppelzimmer bekommt.

          Dann schau dir doch einfach mal die Gesundheitsfragen bei diesem Versicherer an, wenn du die positiv beantworten kannst und du damit besser weg kommst (Achtung Jahresvertrag, also in deinem Beispiel: 27EUR mal 12 Monate) als wenn du die Klinik direkt für ein Einzelzimmer bezahlen würdest, dann nutz doch diese 'legale Möglichkeit', wenn dir das Einzelzimmer wichtig ist ;-)
          (PS: Wenn du die Gesundheitsfragen nicht positiv beantworten kannst, dann könnte die Prämie höher werden, du bekommst einen Ausschluss oder wirst gar nicht erst angenommen.)

          • Ich hab's nochmal genauer angeschaut. Die schließen Versicherungsfälle aus, die vor Vertragsabschluss eingetreten sind. So genau steht da nichts zu Schwangerschaft, aber ich nehme an, dass das dazu zählt. Dazu müsste ich im Zweifel wohl mal direkt dort nachfragen. Oder mir einen Versicherungsmakler suchen.

            Aber ich weiß gar nicht ob es mir so wichtig überhaupt ist. Sind ja auch nur wenige Tage wenn alles gut geht.

        (11) 11.02.19 - 17:49

        ich war wegen meiner Konisation eine Nacht in der Frauen Klinik.

        Da diese komplett belegt war, musste ich in ein provisorisches 4 Bett Zimmer
        (eigentlich 3).
        Ich habe damals Anteilsmäßig etwas von meiner Krankenzusatzversicherung bekommen, da ich das Doppelzimmer nicht in Anspruch nehmen konnte.

(12) 11.02.19 - 14:00

Nur mal so als Tipp: Wenn Du nicht gerne Fremde in Deinem Zimmer willst, entbinde ambulant.

(14) 11.02.19 - 14:32

Warum buchst du nicht einfach ein Familienzimmer beim Krankenhaus deiner Wahl? Das bietet doch heutzutage jede Entbindungsklinik an. Ein wirklich geringer Aufpreis pro Tag und der Papa wird auch noch mit versorgt. Dafür hast du nach der Geburt keine Versicherung an der Backe kleben, die du nicht brauchst.

  • Geringer Aufpreis pro Tag? Wo gibts das? :-)
    Wir hatten bei unserem 1. Kind das Glück, dass meine Krankenkasse mit unserer Klinik einen Vertrag hatte und wir die Kosten fürs Familienzimmer übernommen bekommen haben. Ansonsten hätte mein Mann pro Nacht mit Verpflegung knapp 180 EUR bezahlen müssen.
    Bei unserem zweiten Kind gehen wir in eine andere Klinik, weil die Geburtsstation (Kind 1) geschlossen hat. Auch in dieser Klinik (Kind 2) würde mein Mann wieder pro Nacht mit Verpflegung knapp 180 EUR bezahlen. Genauso viel, wie die Kosten für ein gebuchtes Einzelzimmer.

(17) 11.02.19 - 14:40

Sind in einem Familienzimmer dann auch noch fremde Leute, oder nur der Papa, das Neugeborene und ich?
Und was muss man für sowas insgesamt rechnen? 180€ pro Nacht?

  • (18) 11.02.19 - 15:05

    HI

    in einem Famililienzimmer ist nur eine Familie ... wie der Name schon sagt.

    Das gibts aber auch nur wenn Platz ist!

    Beim ersten Kind lag ich die ersten Stunden im 3-Bett-Zimmer, dann eine Nacht im 2er Zimmer und den Rest der Zeit hatte ich ein Einzelzimmer.

    Bei Kind 2 war ich die 2te im Zimmer (kam früh um 4 ins Zimmer), mittags kam nach ner Sectio eine dritte dazu (weil Nr.1 sollte gehen) ...
    Tja, die blieb aber auch noch länger (schwanger) ... ich bin nach 2 Nächten gegangen und dann hatte die Sectio Mama auch endlich ihr Familienzimmer.

    Das kann Dir vorher wahrscheinlich keiner sagen ... frag in Deiner Klinik nach wie es läuft.
    Manche Kliniken haben auch 5 fixe Familienzimmer und die bleiben immer Familienzimmer und werden nie umfunktioniert als Mehrbettzimmer.
    In anderen Kliniken gibts eben nur die normalen Mehrbettzimmer, die dann eben als Familienzimmer genutzt werden wenns möglich ist.

    VG

    (19) 11.02.19 - 15:16

    Bei uns kostete das 75€/Nacht. Das war eben ein Zweibettzimmer zur Alleinnutzung. Da war nur die Wöchnerin und ihr Baby drin...und der Papa. Musst dich mal informieren. Ich finde das definitiv besser als einen Vertrag an der Backe zu haben.

    Falls das Krankenhaus natürlich „übervoll“ ist, dann werden solche Zimmer nicht so vergeben, sondern als richtige Zweibettzimmer genutzt. Nur dann nutzt eine Krankenhauszusatzversicherung auch bloß nichts.

(20) 11.02.19 - 20:24

Der geringe Aufpreis beträgt beispielsweise in Dortmund (Klinikum Dortmund) 93 EUR pro Tag pro Person. Also knapp 186 EUR für 2 Pers.

Ein 1-Bett-Zimmer kostet in Dortmund in der Frauenklinik 80,60 EUR pro Tag.

  • (21) 11.02.19 - 23:10

    Wieso bezahlst du im Familienzimmer 2 Personen? Die Mutter wird von der Versicherung ganz normal bezahlt. Das ist ein viel höherer Satz, das Baby gehört zur Mutter und hat keinen eigenen Satz, es sei denn, es muss selbst behandelt werden und bleibt länger. Das würde dann aber die Versicherung des Kindes zahlen.
    Wer ist die zweite Person?
    Selbst im Internet werden die Sätze für das Familienzimmer im Bereich zwischen 50 und 100€ pro Tag angegeben.

    • (22) 12.02.19 - 16:17

      Mann + Frau beide privat krankenversichert

      • (23) 12.02.19 - 17:26

        Wieso bist du mit PKV Vollversicherung noch Zusatzversichert? Meine PKV hat damals Einzelzimmer übernommen (eben lt. Vertrag) und da Privatklinik kam halt bei Besuch (egal wer) die Hausdame und hat gefragt, was derjenige essen oder trinken will.

        Für normale GKV-Versicherte kostet ein Familienzimmer nur für eine Person Geld, nämlich den frischgebackenen Papa. Wenn du hier solche Sonderformen einbringst, die echt nix mit dem Fall der TE zu tun haben, solltest du das dazuschreiben.

        • (24) 12.02.19 - 19:59

          "Für normale GKV-Versicherte kostet ein Familienzimmer nur für eine Person Geld, nämlich den frischgebackenen Papa. Wenn du hier solche Sonderformen einbringst, die echt nix mit dem Fall der TE zu tun haben, solltest du das dazuschreiben"

          So war das bei uns nicht. Bei unserem KH setzte sich der Gesamtbetrag für das Familienzimmer aus 2 Komponenten zusammen:
          1. Zuschlag, damit die Frau allein auf einem Zimmer liegt
          2. Zuschlag, damit der Mann in dieses Einzelzimmer ein Bett gestellt bekommt und auch isst

          Nr. 1 hat meine Zusatzversicherung übernommen, Nr. 2 musste mein Mann noch zahlen (er hat keine Zusatzversicherung).

          (25) 12.02.19 - 20:52

          Die Wahlarztleistungen sowie 1/2-Bett-Zimmer sind bei jeder PKV nicht im Standard-Tarif enthalten, sondern sind zusätzliche Tarifbausteine, die keine Pflicht sind. Das sind beispielsweise die WL-Tarife bei der Debeka.

          Nur weil der Versicherungsvertreter die immer automatisch mit reinmacht, sind das keine obligatorischen Bestandteile

Top Diskussionen anzeigen