Urlaubsanspruch in der Schwangerschaft

    • (1) 12.02.19 - 12:02

      Hallo Zusammen,

      mein Urlaubsanspruch für das Jahr 2019 beträgt 28 Urlaubstage.
      Am 31.07.2018 in mein errechneter Entbindungstermin.

      Darf ich vorher dem ET die kompletten 28 Tage Urlaub nehmen, oder wird dieser einteilig berechnet?
      Vielen Dank für Eure Antworten.

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • Anteilig inkl. Dem Zeitraum für den Mutterschutz

        Liebe grüße

        (6) 12.02.19 - 12:41

        Nein kannst du nicht, da du nicht weißt, wann dein Baby kommt, es so ggf. Zu anderen Kürzungen kommen kann und du gar nicht weißt, ob dein AG den Urlaub während der Elternzeit für volle Monate kürzt oder nicht, denn das muss er dir schriftlich mitteilen, aber das kann er auch nach deiner Elternzeit noch. Also frag einfach am besten deinen Chef.

      • ich hatte so ca 30 urlaubstage von 1.9.2016 bis 1.09.2017 über. da mein mutterschutz am 27.08.2017 anfing wurde die urlaubstage angepasst, konnte vor dem mutterschutz den monat davor (also den ganzen August) urlaub nehmen und die restlichen tage hab ich unterm jahr schon aufgeteilt.

        Nein Dir steht anteilig Dein Urlaub zu. Frag in der Personalabteilung nach, die können Dir die genaue Anzahl der Tage berechnen.

Top Diskussionen anzeigen