Elternzeit. Vorteile,Nachteile

    • (1) 13.02.19 - 13:23

      Ich habe einen Brief vom Arbeitgeber gekommen ob ich 1,2 oder 3 Jahre in elternzeit gehen möchte.
      Aber was nützt mir denn die elternzeit? 3-4 sollte meine kleine sein bevor ich arbeiten gehen möchte.
      Was ist wenn ich 3 Jahre in ez gehe und danach sage: ne ich bleibe doch noch zuhause ?
      Bekomme ich nur Elterngeld wenn ich in elternzeit bin ?

      • (2) 13.02.19 - 13:24

        Elterngeld bekommst du so oder so nur ein Jahr bzw. kannst du es auf 2 Jahre splitten. Oder meinst du etwas anderes?

        (3) 13.02.19 - 13:26

        Also Elterngeld wird nur für ein Jahr ausgezahlt, man kann es auch auf 2 Jahre splitten aber dann ist es auch nur die Hälfte. Elternzeit kann man bis 3 Jahre nehmen. Ich hab es gesplittet auf 2 Jahre und bin dann wieder arbeiten gegangen auf Minijob Basis, weil es eben nichts mehr an Geld gab....

        (4) 13.02.19 - 13:26

        Wenn du jetzt schon weisst, dass du erst nach 3 Jahren wieder arbeiten gehst, dann gib doch 3 Jahre an. So kann dein AG besser planen und Ersatz besorgen.

        Elterngeld gibt es nur 1 Jahr. Man kann es auf 2 splitten lassen.

        • (5) 13.02.19 - 13:31

          Meine Kollegin hatte 3 Jahre angegeben, aber ist nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen. Sie hatte die Empfehlung bekommen es so zu machen, wenn man noch nicht genau weiß, wie lange man zu Hause bleiben will.
          Ich weiß aber nicht mehr genau wer ihr das gesagt hat. Vielleicht gibt es eine Beratung irgendwo?

          LG

          • (6) 13.02.19 - 13:34

            Das ist ein gefährlicher Tipp.

            Der Arbeitgeber ist dann nicht verpflichtet, sie früher wieder zurück zu nehmen.

            Rein rechtlich muss man die ersten 2 Jahre anmelden, also halt entweder eins, oder 2 oder sagen ob man ein Jahr komplett zuhause bleibt und dann im Rahmen der elternzeit teilzeit macht etc... Das dritte Jahr kann man dann noch hinten dran hängen...

    (11) 13.02.19 - 13:28

    Also du kannst nicht 4 Jahre zuhause bleiben...es sei denn du wirst wärend der Elternzeit wieder schwanger..

    Drin

    • (12) 13.02.19 - 13:30

      Sorry ausversehen abgeschickt...

      Dein arbeitgeber hält dir nur für Max 3.Jahre deine stelle frei... willst du länger zuhause bleiben dann ist dein job weg...

      Wenn du es dir leiten kannst dann nehm 3 jahre... elterngeld gibt es wie wie bereits gesagt nur 1 jahr bzw. 20 monate...

(14) 13.02.19 - 13:29

Die Alternative zur Elternzeit wäre die Kündigung. Meldest du keine Elternzeit an, musst du nach dem Mutterschutz wieder arbeiten.
Wenn du kündigst, bist du aber nicht krankenversichert.

(16) 13.02.19 - 13:29

Vielen Dank für eure Antworten.
Wo beantrage ich das Elterngeld denn ?
Bzw. Bin ich dann in den 3 Jahren beim Arbeitgeber weiter „angestellt?“
Was ist wenn ich nach 3 Jahren doch sage ich bleibe noch zuhause ?

(19) 13.02.19 - 13:32

Das geht nicht, Elternzeit gibt es für maximal 3 Jahre. Du könntest im Anschluss aber Teilzeit arbeiten. Oder wirst wieder schwanger in der Elternzeit, dann kann sich das nahtlos überlappen glaube ich.

(25) 13.02.19 - 13:34

Okey Danke :)
Ein weiteres Kind ist eigentlich nicht geplant :)

Top Diskussionen anzeigen