AG möchte BV vom FA

    • (1) 19.02.19 - 15:50

      Hallo ihr lieben,

      hoffe es kann mir jemand weiter helfen.

      Ich bin heute 7+1 und habe es heute meinem Arbeitgeber gesagt dass ich Schwanger bin.

      So jetzt wurde gleich gesagt ich darf nicht mehr arbeiten wegen Infektionsgefahr und schwer heben (dieses kann man nicht ausschließen, dass das Vorkommen kann) ich solle doch bitte mir ein Attest mit BV holen beim FA.

      Ich arbeite in der mobilen Pflege, überwiegen älteren Menschen im Haushalt helfen und einkaufen gehen aber auch älteren Menschen duschen und pants wechseln wenn ein Geschäft drin ist.

      Muss mich dann nicht der AG ins BV schicken? Weil sie mir keinen anderen Arbeitsplatz stellen können?

      Ich bin gerade total überfordert damit.
      Habe morgen früh Termin beim FA aber ich würde mich trotzdem freuen wenn mir jemand heute schon was dazu sagen kann.

      Grüße wunder1019 mit 2 Jungs an der Hand 💙und Wunder im Bauch 😍

      • Dein AG muss dir das BV erteilen . Ärzte sind nur dazu berechtigt, wenn eine medizinische Indikation oder Lebensgefahr für dich / deines Babys besteht .
        Ich selbst arbeite in der häuslichen Kinderkrankenpflege und habe genau aus den Gründen wie bei dir von meinem AG ein BV erhalten. Rede nochmal mit ihm.
        Alles gute und noch herzlichen Glückwunsch :)

        Hallo!
        Ja ganz richtig, das BV muss der Arbeitgeber dir ausstellen wenn er dir keinen Schwangeren gerechten Arbeitsplatz anbieten kann! Ich bin Krankenschwester auf Gerontopsychiatrie und wurde direkt vom AG ins BV geschickt.
        LG 😊

        (4) 19.02.19 - 15:57

        Hallo,

        Ja, dafür ist der AG zuständig.
        Die Pants wechseln sollte eigentlich mit einer vernünftigen und korrekt durchgeführten Kittelpflege und Schutzmaßnahmen auch machbar sein.
        Aber wenn dein AG möchte, dass du insBV gehst, weil er die Infektionsgefahr sieht, muss er dich ins BV schicken.
        Davor muss er aber mit Dir zusammen eine Gefährdungsbeurteilung machen.

        Wenn dein FA das BV ausstellt, ohne dass eine aktuelle Gefährdubg für dich und oder dein Ungeborenes besteht, kann er haftbar gemacht werden.
        Das ist alles ganz klar geregelt.

        LG
        Bella

        • (5) 19.02.19 - 16:00

          Und vergessen:
          Dein AG muss zunächst auch prüfen, ob ein MuSchugerechter Arbeitsplatz gefunden werden kann. Das kann unter Umständen aufwendig sein, weil DPs angepasst werden müssen

      Ja dein Arbeitgeber muss dir ein BV ausstellen 👍

      Schön, dass dein AG das möchte. Ist aber sein Problem.

      Er muss zuerst mit dir eine Gefährdungsbeurteilung schreiben, in der festgehalten wird, was du noch darfst und was nicht.

      Dann wird geschaut, ob er dich einsetzen kann. Du darfst ein BV auch ablehnen, wenn du der Meinung bist, er kann dich sehr wohl nach dem Gesetz einsetzen. Und sorry, aber er wird dir ja wohl gerade ambulant eine Tour zusammen stellen können.

      Dein FA hat damit null und nix zu tun.

    (10) 19.02.19 - 19:42

    Also ich musste zum Betriebsarzt.
    Da wurde mir Blut abgenommen und festgestellt, dass ich nicht immun gegen Masern bin. Deshalb ist mein Beschäftigungsverbot vom Arzt geschrieben.

    Bin Erzieherin

Top Diskussionen anzeigen