Elterngeld Mindestbetrag

    • (1) 20.02.19 - 11:05

      Hallo
      Ich hab mal eine Frage , wenn ich jetz theoretisch nur die 300€ Mindestbetrag bekommen würde. Und ich zwei Jahre in Elternzeit gehen würde. Würde ich dann 2 Jahre 300€ monatlich bekommen oder 150€?
      Lg

            • Das ist aber nicht jeder! Mein Mann und ich haben zb getrennte Versicherungen! Und das ist aufgrund des treats ebenso wenig bekannt, wie ob sie aufgrund von Arbeitslosigkeit nur den mindestbetrag erhält oder wegen Ausbildung, Minijober etc.

              • Das ist richtig. Aber dein Text ist eben, genau wie meiner dann zu allgemein gefasst. 😉

                Es ist nicht mal bekannt ob sie verheiratet ist oder ggf zukünftig Alleinerziehend. Familienversichert ist man gezwungener maßen nur wenn man verheiratet ist und arbeitslos wird. Dann müsste ich und somit auch unsere Kinder zu meinem Mann wechseln. Solange ich aber ein AG hab, bin ich nicht mal in der Elternzeit dazu gezwungen da ich hier beitragsfrei dort bleiben darf wo ich seit 15 Jahren bin.

                Ich bin ein Sonderfall da ich selbstständig bin😅

                Wir schauen nämlich gerade wie ich am besten fahre, weil ich ja in der Elternzeit noch schwanger geworden bin. Aber fast am Schluss.
                Muss mich da eben noch informieren, alles kompliziert 😅

                • Als Selbstständige hast du ja gar keine Elternzeit, ob du Mutterschaftsgeld erhältst und somit keine 24 Monate Elterngeld hängt von deiner Versicherung ab.

                  Bist du denn sicher, dass du nur den Mindestbetrag erhältst?
                  Wie weit sind deine Kinder auseinander? Erhältst du Mutterschaftsgeld?
                  Wann begann der Mutterschutz vom 1. Kind?

                  Gerade bei Selbstständigkeit ist die Chance doch sehr gering, dass du nur 300 Euro erhältst ohne weiterhin Einkommen aus Selbstständigkeit zu haben.

                  • Doch als selbstständige kann man genau so in Elternzeit gehen ;)
                    Ich hab mein Gewerbe dawei ruhen lassen
                    Ich hab mir 1 Jahr genommen und Mutterschutz hab ich beim ersten Kind bekommen da ich nicht privat versichert war sondern gesetzlich.
                    Jetz hab ich nur ein Kleingewerbe angemeldet und bin deswegen mit meinen Mann versichert.
                    Mein zweites Kind kommt im Juli auf die Welt, dann wären die zwei 19 Monate auseinander

                    • Nein, in Elternzeit kannst du nicht gehen, da das Elternzeitgesetz nicht für Selbstständige gilt!

                      Wenn die zwei 19 Monate auseinander sind und du ein Gewerbe und/oder ein Kleingewerbe hast, dann bekommst du ja eine Berechnungsgrundlage, die deutlich mehr als den Mindestsatz hergeben sollte.

                      Es zählt ja dann eigentlich 2018 für die Berechnung, wann ist dein 1. Kind geboren? Wenn es nämlich in 2018 noch Elterngeld für das gab, dann zählt die selbe Berechnungsgrundlage wie beim 1. Kind und dann sollte das doch mehr als der Mindestbetrag sein, was du erhältst.

                      Ich glaube, hier musst du dich dringend mal mit Elternzeit (und das die nichts mit Elterngeld zu tun hat und nur für AN möglich ist) beschäftigen und mit Elterngeld und der Berechnungsgrundlage, denn da scheinst du dich nicht ausreichend informiert zu haben.

                      • Ach dass ist doch für mich dass gleiche Elterngeld, Elternzeit 😅
                        Naja dann hab ich halt Elterngeld bekommen.
                        Ich hab ja auch geschrieben dass ich mich noch informieren muss wie ich am besten fahre.
                        Klar wenn ich dass Geld von vorher kriegen würde , dann ist es ja noch besser.
                        Ja ich hab bis 4.12.18 noch Elterngeld bekommen.

                        • DA du ja in 2017 scheinbar noch Mutterschaftsgeld bekommen hast, zählt dann eben wie gesagt das Jahr 2016 (und das sollte ja bei Kind 1 auch gezählt habe), somit müsste das Elterngeld noch höher als beim 1. Kind sein, da es ja noch den Geschwisterbonus von 10% mindestens 75 Euro dazu gibt.

                          Da bist du weit von 300 Euro entfernt, denke ich.

Top Diskussionen anzeigen