Elterngeld

    • (1) 22.02.19 - 15:10

      Hallo ihr lieben wer kennt sich mit Elterngeld aus
      Folgendes:
      Meine Tochter kam 17.02.17 zur Welt. Habe daher 2 Jahre elternzeit und Elterngeld genommen. Da ich bonusmonate noch habe werde ich am 16.04.19 wieder arbeiten aber Elterngeld bekomme ich trotzdem bis Ende August wegen den bonusmonaten. Ich bin jetzt mit dem zweiten Kind schwanger und gehe in den Mutterschutz am 3.5.19
      Was passiert mit den bonusmonaten wo ich mein zweites Kind bekomme und sich mein Elterngeld überschneidet? Oder hört dann das vom ersten Kind Elterngeld auf und fängt automatisch das vom zweiten Kind oder bekomme ich beides?😅
      Und die nächste Frage wäre natürlich wieviel bekomme ich Elterngeld vom zweiten Kind? Ich hoffe jemand kann mir helfen
      Lg

      • Ich verstehe nicht ganz, welche Bonusmonate du meinst. Eigentlich hättest du ja nur bis Dezember Geld bekommen können.
        Du musst dann mit dem Elterngeld von Kindern 1 pausieren. Arbeitest du denn dann ab April Vollzeit?

        • Nein ich arbeite in Teilzeit
          Theoretisch nur 2 Wochen und dann komme ich ins Mutterschutz. Die bonusmonate habe ich damals eingetragen beim Elterngeldstelle und es wurde mir gewilligt

          • Also irgendwas stimmt bei deinen Daten glaube ich nicht. Wenn du zwei Jahre Elternzeit hattest, müsstest du ja eigentlich seit dieser Woche wieder arbeiten? Und eigentlich wäre es sinnvoller, die Elternzeit bis zum neuen Mutterschutz zu verlängern, dann bekommst du das Mutterschaftsgeld in der alten Höhe und nicht vom Teilzeitgehalt.

            • Ich hatte vor der Geburt des ersten Kindes auch Teilzeit gearbeitet gearbeitet. Meine elternzeit habe ich bewusst bis April genommen weil wie gesagt mir mir bonusmonate zustanden das sind vier Monate. Und ich habe nicht mit der zweiten Schwangerschaft damals gerechnet gehabt

      Du solltest mal schreiben bis wann du genau Elterngeld Plus bekommen hast . Und auch von wann bis wann die Bonusmonate waren.

      Elterngeld Plus gibt es nämlich maximal bis zum 22. Lebensmonat.

      Elternteil hattest du, wenn die wirklich bis April ging, mehr als 2 Jahre.

      Leider ist dein Post wirklich etwas durcheinander.

    Bonusmonate gibt es ja nur Partnerschaftsbonusmonate. Meinst du diese? Dann müsstest du ja bis dahin durchgängig Elterngeld erhalten (oder dein Mann).

    Das Problem ist, dass du vermutlich im Mutterschutz Vollzeit beschäftigt bist oder somit keinen Anspruch auf Partnerschaftsbonusmonate hast (weil du nicht zwischen 25 und 30h/Woche arbeitest).

    Damit müssten die entfallen und das dann nicht nur bei dir!

    Erkläre uns doch mal bitte genau welches Elterngeld du wann erhalten hast (also nicht die Höhe, sondern ob Basis oder Plus) und welches dein Mann wann erhalten hat, denn irgendwas ist daran wirklich komisch.


    Davon hängt nämlich auch ab welche Monate die Berechnungsgrundlage fürs 2. Kind. Das wird aber vermutlich Mai 2018 bis April 2019 sein.

    Bis Februar 2020 erhältst du dann auch noch Geschwisterbonus (da wird ja dein 1. Kind 3!)

    • Entschuldige das ich so verwirrend geschrieben habe. Ist mir auch aufgefallen jetzt.
      Also ich war damals alleinerziehend und habe 26monate Elterngeld bekomme oder bekomme sie ja noch bis April plus 2 bonusmonate eben wegen alleinerziehend. Dadurch das ich aber gesplittet habe werden diese 2 bonusmonate 4 bonusmonate natürlich zu weniger Geld. Voraussetzung ist das ich in Teilzeit gehe. Vor der Geburt war ich ja schon in Teilzeit und dachte ich werde eh ab April arbeiten aber habe natürlich nicht mit einem zweiten Kind gerechnet
      Meine Frage wäre halt diese bonusmonate würden sich halt mit dem neuen Mutterschutz überschneiden und ob das was ausmacht und wieviel ich für das zweite Kind Elterngeld bekomme. Die bonusmonate stehen mir zu weil ich eigentlich in Teilzeit arbeiten wollte aber tatsächlich arbeite ich nur zwei Wochen und dann kommt Mutterschutz

      • Ruf bei der EG Stelle an und sag du bist wieder schwanger und dass du ab Tag X in Muschu bist und auch Mutterschaftsgeld bekommst. Beides (EG und Mutterschaftsgeld) bekommst du nicht, bzw holen sie sich dann wieder zurück. Ich hätte noch bis April EG bekommen und bin aber ab 26.3. wieder im Mutterschutz. Habe meine Elternzeit beim AG auf 25.3. beendet und bekomme somit wieder mein volles Mutterschaftsgeld. Mein Elterngeld musste ich aber ändern. Verloren geht mir aber nichts. Ich musste lediglich im Nachhinein den 4. LM zu Basis umwandeln. Das hab ich dann jetzt im Januar noch nachbezahlt bekommen. Bekomme aber jetzt ab März kein EG mehr. Hoffe du verstehst es etwas 😅🙈 aber die bei der EG Stelle wissen eig Bescheid und sagen dir wie es geht.
        Lg Tashi mit Cameron 19 Monate und Mäuschen inside 29+4

Top Diskussionen anzeigen