Frage zu Minijob

    • (1) 24.02.19 - 20:26
      Minijob

      Kennt sich jemand mit 450€-Jobs aus?
      Es ist ja grundsätzlich so,dass man bis 450€ Pro Monat (5400€ jährlich) als Minijobber zählt. Hier gibt es ja 2 Varianten: einmal zahlt der AG Pauschalbeträge in KV,RV etc. Und einmal nicht.
      Bei Variante 1 hab ich somit ja ein Brutto-/und ein Nettogehalt.. Welcher Verdienst zählt nun bei meiner jährlichen Grenze von 5400€-brutto oder netto? Und angenommen ich möchte gerne 2 Stunden mehr arbeiten und habe zum Beispiel 640€ brutto und möchte 200€ in eine private RV einzahlen.. ist das möglich? Zählen dann die 640€ eigentlicher Bruttoverdienst oder aber nach Abzug meiner 200€ in die Direktversicherung die 440€? Ich hoffe es ist etwa verständlich:-)

      • (2) 24.02.19 - 20:43

        Bei Variante 1 ist Brutto= Netto, denn es werden keine AN-Beiträge abgeführt. Die AG-Anteile zählen nicht mit zum Brutto!

        Bei dem Abzug in die Direktversicherung werden sie allerdings mitgezählt, also bist du über der Grenze!

Top Diskussionen anzeigen