Steuerausgleich Österreich

    • (1) 03.03.19 - 10:49

      Falls hier falsch, bitte nicht böse sein :)

      Hallo, vielleicht kann mir von euch einer helfen, haben vergessen den Alleinverdiener beim Mann anzugeben...kann ich den jetzt als Frau (mit dem geringen Einkommen) auch absetzen, da ja steht einer von beiden kann das oder hätte das nur mein Mann machen dürfen/können, da er ja den höheren verdienst hat. Danke für die Hilfe

      • Ruf am besten morgen beim finanzamt an, die sind sehr freundlich und helfen im Normalfall 🙂

        Huch, danke für den Hinweis. Den muss ich ja auch noch machen für 2018!

        Blöde Frage..... ich bin grad in Karenz. Kann mein Mann also trotzdem den Alleinverdiener angeben? Per se bekomm ich ja Geld von der GKK.

        Da blick ich noch nicht so durch.


        lg lene

        • Was ich weiß wird nur das Wochengeld bei der Berechnung mit einbezogen, alles andere wie famileinebeihilfe oder Kindergeld nicht und du darfst dann 6000€/Jahr nicht übersteigen und es darf den nur 1 Elternteil angeben. Aber mein Problem ist eben, dass wir das bei meinem Mann vergessen haben und er auch das Geld schon bekommen hat. Jetzt weiß ich nicht ob ich das mit dem geringen Einkommen absetzen kann anstatt ihm*haha* total vergesslich gewesen heuer

          • Warum sind solche Sachen immer so kompliziert?

            Damals beim Wochengeld und Karenz beantragen hab ich mit gefühlt hundert Broschüren durchgelesen und ich schwöre dir, alle hatten den gleichen Satzbau und Wortwiederholungen. 😱🙈 Fürchterlich!

            lg lene

    Hallo!

    Den "Alleinverdiener" kann natürlich nur derjenige absetzen, der "alleine verdient" - und davon andere Leute erhalten muss (als Single ohne Kinder geht das natürlich nicht). Heißt natürlich auch, dass der Partner (sehr) wenig genug verdienen muss (6000 Euro pro Jahr), dass man als allein verdienend gilt.

    Der Partner mit dem geringen Einkommen (also du) gilt natürlich nicht als allein verdienend, du hast ja einen Partner mit Einkommen über 6000 Euro jährlich.
    Also erfüllst du 1. Diese Voraussetzung nicht und 2. Zahlst du im Moment eh keine Steuern (also kannst du auch keine Steuererleichterungen bekommen). Würde also genau nix bringen.

    Also: leider nein, geht nicht.
    Das einzige was du tun kannst ist um eine Wiederaufnahme zu bitten, Anspruch darauf hast du nicht, aber es liegt im Ermessen des Finanzamts es doch zu tun.

    https://www.arbeiterkammer.at/beratung/steuerundeinkommen/arbeitnehmerInnenveranlagung/Antraege_an_das_Finanzamt.html

    LG

Top Diskussionen anzeigen