Resturlaub wird ausbezahlt, wie wird das versteuert?

    • (1) 11.03.19 - 18:32

      Hallo,

      aus gesundheitlichen Gründen habe ich mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag vereinbart. Mir steht noch eine Auszahlung von 23 Urlaubstagen zu. Wie wird das ganze versteuert?

      Ich bin seit Juni 2017 in Elternzeit.

      lg Luna

      • Hey, Aufhebungsvertrag heisst eigentlich, dass Du keine Ansprüche mehr aus dem Arbeitsverhältnis hast.

        Wenn Du zu Deinem "Gehalt" eine Zugewinnung bekommst, wird das mit 50% versteuert ( LStKl 6 ). Schlau wäre es gewesen,. Lohnfortzahlung der 23 Tage zu haben.

        • Im Aufhebungsvertrag steht drin dass mir 23 Tage Urlaub ausbezahlt werden.

          Das ist Resturlaub von 2016/2017 bis ich in Elternzeit gegangen bin.

          Wie ist das mit dem Gehalt zu verstehen? Ich bekomme ja keins mehr wegen Elternzeit.

          • Hey.
            Hier ist ein Beispiel, wie man das selber ausrechnen kann.
            BEISPIEL: Ein Ar­beit­neh­mer ar­bei­tet voll­zei­tig an fünf Ta­gen die Wo­che für 3.500,00 EUR brut­to im Mo­nat. Dann beträgt sein Quar­tals­ge­halt 10.500,00 EUR brut­to und sein wöchent­li­ches Ge­halt dem­ent­spre­chend (10.500,00 : 13 =) 807,69 EUR brut­to. Sein ar­beitstägli­ches Ge­halt und da­mit der Wert ei­nes Ur­laubs­ta­ges sind da­her (807,69 : 5 =) 161,54 EUR brut­to. Hat der Ar­beit­neh­mer ei­nen An­spruch auf Ur­laubs­ab­gel­tung von 15 Ta­gen, beträgt die Ur­laubs­ab­gel­tung dem­nach (15 x 161,54 =) 2.423,10 EUR brut­to.

            Man kann bei ei­ner Fünf­ta­ge­wo­che auch gleich das Quar­tals­ge­halt durch (13 Wo­chen x 5 Ar­beits­ta­ge =) 65 Ar­beits­ta­ge tei­len, um den Wert ei­nes Ur­laubs­ta­ges zu er­rech­nen.

            Liebe Grüße

            • Danke für die Rechnung aber meine Frage war wie das ganze versteuert wird.

              • Hey.
                Also ich habe Ende Febraur Resturlaub ausgezahlt bekommen. War in EZ und hab gekündigt. Da ich schon einen neuen Job hatte, hatte ich schon vor der Kündigung gebeten, mich in St.Kl.6 zu schieben.
                Somit habe ich meine "Urlaubsabgeltung" in 6 versteuert. Kirchensteuer und Soli gingen auch ab. Aber kein KV, TV, AV und PV.
                Somit müsstest du ja auch in deiner gemeldeten St.Kl. Lohnsteuer, Kirchensteuer und Soli abführen.
                Grüße.

Top Diskussionen anzeigen