Urlaub nach Elternzeit

Hallo zusammen,
am 20.06 endet meine Elternzeit.
Ich habe noch einen Urlaubsanspruch von 17 Tagen aus der Zeit meines Beschäftigungsverbots und 18 Tage im laufenden Jahr.
Jetzt brauche ich dringend diesen Urlaub während der Sommerferien ,die bei uns Mitte Juli starten,da ich keinerlei Betreuung für meine beiden Kinder habe.
Muss sich der Arbeitgeber darauf einlassen?
Wird er sich darauf einlassen?
Ach ja,ich habe eine Stelle zu 25 Prozent,und könnte die Stunden sehr gut ab Mitte August ableisten.
Was meint ihr?
Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Muss er nicht, kann er aber. Das hängt halt von deinem AG, den anderen MA und der Branche ab.

Hallo,

hattet ihr im Herbst keine Urlaubsbesprechung oder wurdest Du als Angestellte in Elternzeit nicht dazu eingeladen? Ich habe auch nur zwei Wochen Urlaub in den Sommerferien und muss mich um andere Betreuung kümmern. Das muss man als Mutter/Vater frühzeitig machen. Einen Rechtsanspruch hast Du nicht.

Liebe Grüße Andrea

Muss er nicht alle genehmigen.

Dein Mann//Partner hat doch bestimmt auch Urlaub.

Die Frage kann dir hier niemand beantworten ob DEIN Arbeitgeber sich darauf einlassen wird.

Fakt ist, du mußt den Urlaub regulär beantragen. Einen Anspruch alles an einem Stück zu nehmen hast du nicht.

Es kann sein, dass der AG dem zustimmt, weil er ja die letzte Zeit bisher sowieso ohne dich geplant hat und ihn die Urlaubstage mehr nicht stören.

Es kann aber auch sein, dass er bereits mit dir plant als Urlaubsvertretung für andere Kollegen, die auch in den Sommerferien Urlaub haben wollen.

Da hilft nur das Gespräch mit deinem Arbeitgeber und dies möglichst zeitnah, damit beide Seiten wissen woran sie sind und ggf. planen können.