Beschäftigungsverbot - wer muss zahlen?

    • (1) 12.03.19 - 19:50

      Ich erhalte bei meinem nächsten Arztbesuch ein Beschäftigungsverbot. Derzeit bin ich bei meinem Hauptarbeitgeber noch in Elternzeit. Diese würde Im April enden. Der Entbindungstermin ist im September. D. h. Ich müsste nur wenige Monate überbrücken. ABER mit Zustimmung meines Hauptarbeitgebers habe ich - während meiner Elternzeit- auf 30 Stunden / Woche einen Zweitjob ausgeübt. Wer zahlt bei einem Beschäftigungsverbot das Gehalt. Der Hauptarbeitgeber oder der Zweitarbeitgeber? 🤔 Bei beiden arbeite ich auf Lohnsteuerkarte.

      Also ich habe in der Pflege gearbeitet hatte einen Hauptarbeitgeber und einen 450 € Job ich bekomme von beiden meinen kompletten Gehalt ohne Abzüge

Top Diskussionen anzeigen