Anträge Gelder usw

    • (1) 13.03.19 - 09:49

      Hallo ihr Lieben.
      Ich muss ja jetzt mal fragen. Alles ist so durcheinander und ich lese immer nur einzelne Informationen.
      Ich bin jetzt in der 19 SSW und beschäftige mich mit der Frage, was muss ich wann und wo beantragen? Und mit welchen Unterlagen? Das nächste was ich beantragen muss müsste ja das Mutterschaftsgeld sein. Welche Unterlagen brauche ich und wo beantrage ich das? Und an was muss ich als nächstes denken? Elterngeld?
      Ich finde das aktuell alles so unübersichtlich. Könnt ihr mir helfen?

      Für das Mutterschaftsgeld brauchst du eine Terminbescheinigung vom Frauenarzt. Zweifach. Eine schickst du zusammen mit einem Formular dass du meist bei deiner KK online findest zur KK. Das andere gibst du beim Arbeitgeber ab. Dann müsste das erledigt sein. Das gibt der Frauenarzt aber meist erst viel später in der SS. Musst du bei deinem Mal fragen. Elterngeld geht erst wenn das Kind da ist mit der Geburtsurkunde. Kindergeld weiß ich nicht genau wie, aber auch erst wenn das Kind da ist. Man kann die Anträge aber schon vorher ausdrucken und ausfüllen, dann sind sie bereit. Und natürlich die Meldung beim Einwohnermeldeamt nicht vergessen. Dass übernehmen aber manchmal auch die Krankenhäuser. Da fragst du dort am besten bei der Anmeldung nach.

      • ...Und natürlich die Meldung beim Einwohnermeldeamt nicht vergessen. Dass übernehmen aber manchmal auch die Krankenhäuser....

        Nein, die Meldung an das Einwohnermeldeamt wird vom Standesamt, welches die Geburt registriert, automatisch übermittelt.
        Für Kindergeld und Elterngeld gibt es vom Standesamt nach Ausstellung der Geburtsurkunde extra Bescheinigungen für Elterngeld und Kindergeld (steht da oben drauf).

    Huhu.
    Also das Mutterschaftsgeld beantragst du. Da bekommst du vorher so einen Schein von deiner FA. Den schickst du zu deiner Krankenkasse. Die setzen sich dann mit deinem Arbeitgeber in Verbindung. Wenn dann die Geburt war musst du noch die Geburtsurkunde nachreichen.

    Elterngeld wird bei deiner zuständigen Elterngeldstelle beantragt. Entweder du druckst dir den Antrag aus oder holst ihn direkt dort ab. Da kannst du dich auch nochmal beraten lassen.

  • Ach das ist wirklich alles unübersichtlich. Aber du hast wirklich noch Zeit.

    Die Bescheinigung fürs Mutterschaftsgeld bekam ich erst in der 32. SSW. Bin zur Geschäftsstelle und hab es dort abgegeben. Ich glaub eine Woche später hatte ich schon das Geld. Vor Ort hab ich auch gleich den Antrag für die Mitversicherung vom Knirps (daran hätte ich echt gar nicht gedacht!!) ausgefüllt, muss dann nur die Geburtsurkunde nachreichen.

    Nach der Geburt beantragst du folgendes:
    -Geburtsurkunde (macht in unserem Fall die Klinik, bekamen da ein Blatt, welche Unterlagen wir mitbringen sollen. Die liegen schon in der Kliniktasche :)).

    -Elterngeld (da braucht man auch relativ viel, steht aber alles auf den jeweiligen Seiten beschrieben)

    - Kindergeld

    -Elternzeit (7 Wochen vor Beginn, wenn du im Mutterschutz bist hast du nach der Geburt also eine Woche Zeit. Hab den Antrag auch schon fertig, muss dann nur noch das korrekte Geburtsdatum eintragen; dein Mann muss je nachdem wann er nimmt, früher einreichen).

    -evtl mit in die Haftpflichtversicherung.


    Ich glaube das war das wichtigste. Wir haben übrigens selbst gebaut und wohnen in einem Einfamilienhaus. Wir mussten auch größere Mülltonne beantragen. Weiß nicht, ob das relevant für dich ist :)

    Ich bin in der 37. Woche und hab erstmal soweit alles ausgefüllt und fertig. Für fast alle Anträge braucht man dann eh die Geburtsurkunde, die hab ich ja noch nicht 🤷‍♀️ das muss mein Mann dann fertig machen :D

    Zum Elterngeld und mutterschaftsgeld wurde dir ja schon einiges erklärt. Kindergeld kann man je nach Bezirk entweder erst nach der Geburt(das ist meistens der Fall ) mit Geburtsurkunde und SteuerIdentifikationsnummer deines Kindes beantragen oder in manchen Bezirken sogar schon vor der Geburt (ist bei mir der Fall, musst mal auf die Homepage eurer zuständigen Familienkasse schauen ) . Allerdings finde ich die Beantragung vor der Geburt Schwachsinn, weil man ja trotzdem noch Geburtsurkunde und SteuerIdentifikationsnummer nach reichen muss und mir es lieber is alles zusammen zu verschicken und ich mir auch nicht sicher bin ob es dann vor der Geburt schneller bearbeitet wird oder es keinen Unterschied macht.

    (9) 13.03.19 - 10:14

    Hier gibt es eine super Übersicht...

    weiss ja nicht ob du verheiratet bist, falls nicht kannst du vor der geburt noch das sorgerecht und die vaterschaftsanerkennung machen beim jugendamt ..

    der rest ist alles wie beschrieben nach der geburt, aber die anträge kannst du jetzt schon ausfüllen..

    mach dir am besten einen ordner fertig.

    kann auch für sowas pinterest empfehlen, da gibt es super listen, was wann erledigt werden kann..

    Internet hilft das sehr :)

    https://www.elterngeld.de/formalitaeten-vor-der-geburt/#gref


    https://m.eltern.de/schwangerschaft/so-kommst-du-schnell-durch-den-buerokratie-dschungel


    Hab mich durch verschiedene Seiten geklickt und mir daraus dann eine eigene gemacht. Das hilft total für den Überblick 🙈

Top Diskussionen anzeigen