Arbeit Elternzeit

    • (1) 14.03.19 - 22:36

      Hallo ihr Lieben.
      Zu später Stunde mal ne Frage.
      Ich bin seit August 2015 zuhause.
      Als meine Schwangerschaft bekannt wurde bekam ich ein BV
      Im April 2016 kam meine Tochter und im September 2017 mein Sohn
      Ab Januar 2020 geh ich wieder arbeiten.
      Ich möchte nur 2 Tage die Woche arbeiten, da es aufgrund meines Jobs und dem von meinem mann( beide Schicht arbeiter) schwer mit der Kinder Betreuung ist.
      Da meine Schwiegereltern ebenfalls schichtler sind und meine Mutter kein Auto hat können sie nur bedingt unter stützen.
      Nun meine Frage, kann ich von meinem Arbeitgeber fordern das ich feste Tage arbeite ( bin noch bis 2022 in Elternzeit)

      Lg

      sry für den langen Text #winke

      • (2) 14.03.19 - 22:53

        Fordern kannst du es nicht. Du kannst es mit ihm absprechen und Glück haben, dass er ja sagt.

        Kommt drauf an wie realistisch deine Forderung zum arbeitspensum ist (bei manchen gibt es ja arbeitsreichere Tage und die anderen dienen zur Vorbereitung) und wie notwendig du für deinen Chef bist.

        Ich arbeite in der Pflege..mein AG braucht und schätzt mich sehr.. ich habe quasi Narrenfreiheit und all meine Wünsche werden erfüllt.

        • Hallo,
          Ich arbeite ebenfalls in der Pflege
          Aufgrund von Umbau gibt es weniger Bewohner und es wurde auch schon personell reduziert
          Mitte des Jahres hab ich das Gespräch mit dem Chef und wäre gerne etwas informiert zu dem Thema
          Danke für deine Antwort

      Du kannst natürlich alles in deinem schriftlichen Antrag auf Teilzeit in Elternzeit rein schreiben. Solltest du auch. Aber es geht um eine Einigung zwischen deinem AG und dir. Keiner von euch kann die Arbeitszeiten festsetzen.

      Aber ich kenne paar Schichtler und die arbeiten entgegengesetzt, somit können beide auch vernünftig arbeiten.

      Dein Mann könnte ja auch seine Schichtzeiten etwas ändern.

    Beim Antrag TZ in EZ braucht der AG dringende betriebliche Gründe um den Antrag abzulehnen, das gilt auch für die Arbeitszeiten.

    Wenn du sie also so beantragst und der AG hat keine dringenden betrieblichen Gründe und ist groß genug, dann kannst du so wie gewünscht arbeiten (war z.B. bei mir immer der Fall, ich habe die Tage und Stunden bestimmt) ;)

Top Diskussionen anzeigen