Wer zahlt mir AU oder BV aus ? AOK oder AG

    • (1) 15.03.19 - 11:08

      Ich habe am 17.05.2019 meine Entbindungstermin am 17.01.2019 habe ich ein Arbeitsvertrag unterschrieben kurz danach am 30.01.2019 müsste ich ins Krankenhaus weil mir schlecht ging. Ich wurde erst mal krankgeschrieben bis 15.02.2019 am 13.02.2019 bekam ich doch ein Beschäftigungsverbot weil ein Frühgeburt Risiko bei mir besteht. Am 13.02.2019 wurde ich auch gekündigt von Arbeitsgeber. Normaler weiße müsste AG mit doch bis 15.02.2019 noch meine AU abzahlen oder nicht ? Ich habe jetzt für Februar nur 35€ überwiesen bekommen warum so wenig ? Von wem bekomme ich meine Krankmeldung überwiesen von AOK oder AG? Und ich habe vor eine Woche von AOK Mutterschaftgeld Anträge bekommen die ich ausgefüllt und am selben Tag auch weg geschickt habe. Die Ärzte sind sich sicher dass ich zwischen 32/34 SSW den kleinen auf die Welt bekomme. Bekomme ich jetzt weder mein AU abbezahlt noch meine BV?
      Wäre sehr nett wenn mir geantwortet wird, vlt hat ja jemand Erfahrung oder etwas in der gleichen erlebt.
      Danke 🙏🏻

      • (2) 15.03.19 - 11:11

        Dein AG zahlt beides, AU nur bis zum Krankengeld.

        Die Kündigung ist unwirksam, da würde ich gegen an gehen. In der Schwangerschaft darf dir nur gekündigt werden, wenn du zum Beispiel geklaut hättest und auch dann nur mit Zustimmung der Behörde.

        • (3) 15.03.19 - 11:26

          "Dein AG zahlt beides, AU nur bis zum Krankengeld."
          FAlsch der AG zahlt in den ersten Wochen auch nicht, da gibt es dann auch Krankengeld.

          Gegen die K+ündigung muss man innerhalb von 3 Wochen Klage einreichen, sonst ist sie wirksam!

Top Diskussionen anzeigen