Gertrennt, Vater in Elternzeit, trotzdem Unterhalt an die Mutter?

    • (1) 15.03.19 - 11:24

      Hallo,
      Ich habe eine knifflige Frage aus Interesse.

      Eine Mutter bezieht von Vater Unterhalt. Der Vater hat nun aber 3 Monate Elternzeit genommen, in der er zu 90% das Kind hatte und dies auch in seinem Haushalt lebte. Muss er der Mutter dennoch Unterhalt für diese Monate bezahlen (zumal er auch einen Monat unbezahlt daheim war)

      Weiß jemand in dem Sachverhalt Bescheid?

      LG

      • Wir hatten letztes Jahr das Gleiche.
        Nein, muss er nicht.

        • Kannst du mir dazu eventuell irgendeine Rechtslage nennen? Oder irgendeine Quelle?
          Das wäre total 👍 super

          • Wir waren letztes Jahr deswegen bei einem Anwalt und haben uns beraten lassen.
            Da der Verdienst des Vaters sicherlich miz Abzügen unter seinem Selbstbehalt liegt, kann er nicht mehr zahlen bzw. muss er halt nicht mehr. Eine Quelle kann ich dir leider nicht geben. Aber ich würde mich vllt beim Anwalt beraten lassen. Dann fühlst du dich sicherer.

            • So ganz pauschal ist das falsch.
              Wenn ein unterhaltspflichtiger in Ez für ein "neues"Kind geht, darf er den Unterhalt nicht kürzen!

              In diesem Fall der Te sieht es anders aus.

      wozu sollte der vater da unterhalt zahlen wenn das kind in diesen zeitraum zu 90 % bei ihm in dieser zeit lebt ... ich denke , das wenn er das wöllte sogar für diesen zeitraum von der mutter unterhalt verlangen könnte oder ein teil des kindergeldes ... ABER das sind alles Sachen wie es vereinbart ist , was man für einen bearbeiter auf dem Jugendamt hat und und und ...

Top Diskussionen anzeigen