Elternzeit Vater beim Arbeitgeber einreichen

    • (1) 23.03.19 - 12:58

      Ende nächster Woche will mein Mann seine Elternzeit beim Arbeitgeber anmelden. Voraussichtlicher ET ist der 22.5.19.
      Nun hatten wir es wie folgt geplant: er nimmt den 2.und 3.Lebensmonat, den 13. Und 15. Lebensmonat und den 21.bis 25. Lebensmonat Elternzeit. Den 13./15./21.bis 25. Lebensmonat möchte er in Teilzeit 25 h arbeiten.

      Wie ist es mit dem Kündigungsschutz? Hat er den nur die ersten 7.wochen vor der ersten Elternzeit? Und nach dieses Monaten könnte er theoretisch von seitens des AG gekündigt werden?
      Kann mir jemand helfen?

      Lg

      Hallo,

      m.W. ist es nicht möglich die Eltetnzeit viermal zu unterbrechen (bzw. in vier Stückchen zu nehmen). Warum so ein Stückwerk? Dazu sollte er die Elternzeit nicht so früh anmelden, da er nur acht Wochen vor der Elternzeit Kündigungsschutz hat. Meldet er zu früh an, könnte ihm noch gekündigt werden.
      Hat er mit seinem AG bereits über diese ungewöhnliche Planung gesprochen?
      Liebe Grüße Andrea

      • Er nimmt Elterngeld plus in Anspruch und dann noch die Partnerbonusmonate.
        Ich weiß nicht wie wir es besser verteilen könnten 🤷‍♀️
        Und damit nicht so viel von seinem regulären Urlaub verloren geht, wollten wir es aufteilen...

        • (8) 23.03.19 - 17:55

          Elterngeld bekommt er max. für 4 Monate.

          Er muss nicht jetzt schon komplett alles anmelden, aber auch da gibt es später die Möglichkeit Elternzeit abzulehnen.

          Wie ich schon schrieb, das mit 13. Und 15. Monat wird so evtl. nichts, das kann der AG ablehnen.

          • Das ist Quatsch. Die beiden können die insgesamt 14 Basiselterngeld Monate aufteilen, wie sie lustig sind, er kann durchaus mehr Elterngeldmonate nehmen, sie bekommt dementsprechend weniger.

            Das bezieht sich allerdings nur auf die Amzahl der Monate, zum mehrfachen Unterbrechen der Elternzeit wurde ja schon geschrieben...

            • (10) 23.03.19 - 18:13

              Ja ok, das stimmt natürlich. Ich hab wohl das klassische Bild im Kopf.

              • Zumal sie insgesamt 22 Monate Elterngeld haben bei den Partnerschaftsbonusmonate.

                • (12) 23.03.19 - 19:07

                  Haben Sie nicht 26 dann?

                  2 Basiselterngeld, 22 EgPlus und 4 Monate EgPlus Bonusmonate?

                  • Na das sie ihre ElterngeldPlusmonate noch zum verlängern nehmen können, ist klar, aber es ging ja um die Minimalanzahl und da sind es 14 Monate Basiselterngeld und jeder dann 4 zusätzliche Monate ElterngeldPlus, also 14+8=22,
                    In deinem Beispiel wären es ja noch mehr, 24 Monate Elterngeldplus (2x12), 2 Monate Basiselterngeld und jeder 4 Monate Elterngeldplus sind also 34 Monate insgesamt!

                    • (14) 23.03.19 - 19:20

                      Ok, scheinbar verstehe ich diese Bonusmonate nicht oder vielmehr sie wurden mir falsch erklärt. Es hieß, dass ich insgesamt 12 Monate Basiselterngeld habe und die Bonusmonate nur für meinen Partner sind, also 2 zusätzlich BasiselterngeldMonate für meinen Mann. Nicht, dass ich die auch nutzen kann.

                      Also ich verstehe bei dir jetzt nicht, wo diese 2x4 zusätzlichen Monate herkommen. Das höre ich zum ersten Mal.

                      • DAs was du meinst sind die Partnermonate, die sind ja in den 14 mit drin (mindestens zwei von jedem und eben Basiselterngeld) was die TE noch zusätzlich nimmt sind aber die Partnerschaftsbonusmonat, wo jeder in der Zeit zwischen 25 und 30 Stunden die Woche arbeiten muss, da gibt es noch mal 4 für jeden oben drauf, das sind aber jeweils auf jeden Fall ElterngeldPlusmonate und die müssen gleichzeitig genommen werden.

Top Diskussionen anzeigen