Urlaub ubnd Elternzeit

    • (1) 02.04.19 - 11:42

      Huhu ihr lieben.
      ich hab eine kurze Frage, bin 10+6 und hab mich noch nicht so mit Elternzeit etc. beschäftigt, AG weiß auch noch nicht bescheid. Wollte jetzt aber mal für die Urlaubsplanung wissen wieviele Urlaubstage mir dieses Jahr eigentlich noch zustehen... hab 30 Tage Urlaub.

      ET ist der 23.10. danach bin ich ja in Mutterschutz, fängt dann die Elternzeit erst nach den 8 Wochen an oder bereits am 23.10? verfällt also der Urlaub für November und Dezember oder nur Dezember?
      Und nächstes Jahr? Ich wollte 12 Monate in Elternzeit gehen, die endet doch dann am 22.10. oder?

      Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

      • Hallo,

        wenn es bei dem ET bleibt steht dir für dieses Jahr voller Urlaub zu, da Dein Mutterschutz bis Dezember geht und nur für volle Monate Elternzeit Urlaub abgezogen werden kann (und die meisten Arbeitgeber machen das).

        Im nächsten Jahr hast Du dann also Anspruch auf 9/12 Deines Jahresurlaubes, also 23 Tage.

        Willst Du dann ab dem 23.10.2020 wieder Vollzeit in Deine Job zurück? Sonst lieber zwei Jahre Elternzeit einreichen und direkt ab dem zweiten Jahr Teilzeit in Elternzeit beantragen.

        Liebe Grüße Andrea

        • Vielen lieben Dank für deine Antwort :)
          Nein Vollzeit will ich nicht wieder zurück, ich will Teilzeit arbeiten. Max. 30std/Woche vielleicht auch etwas weniger das muss ich mal schauen...
          Okay super, danke für den Tipp! wollte mich eh noch beraten lassen was das ganze angeht aber das ist ja schon mal sehr gut zu wissen :)

          Muss grad blöd fragen: Wieso hat sie im nächsten Jahr (2020) Anspruch auf 9/12 Urlaub?
          Wenn der ET (23.10.2019) bleibt, dann endet ihr Mutterschutz am 18.12.2019 und die Elternzeit beginnt am 19.12.2019, somit beseht das ganze Jahr 2020 kein Urlaubsanspruch wenn sie das ganze Jahr in Elternzeit ist und der Arbeitgeber entsprechend kürzt.

          • Sie möchte bis zum ersten Geburtstag des Kindes Elternzeit nehmen, also bis Mitte Oktober. Gekürzt wird dann um 9/12, also stehen ihr 3/12 zu, das sind dann acht Tage. Das war mein Fehler. Selbstverständlich sie, wie in Deinem Beispiel 14 Monate Elternzeit nähme, dürfte nur um 11/12 gekürzt werden und für Dezember hätte sie noch Urlaubsanspruch. Natürlich immer nur anteilig zu ihren Arbeitstagen. Meine Rechnung passt nur bei einem Anspruch von 30 Tagen/Vollzeit wie bisher.
            Danke für den Hinweis.

        Nur eine Verständnisfrage.

        Der Arbeitgeber muss aber den Urlaub für die Elternzeit rechtlich gesehen nicht kürzen oder?

    Dein Urlaubsanspruch besteht während dem Mutterschutz weiterhin. Da dieser am 18.12.2019 endet (wenn das Kind wie geplant kommt). Also Urlaubsanspruch 2019: deine vollen 30 Tage.
    Für das nächste Jahr besteht kein bzw. nur 2/12 oder 3/12 Urlaubsanspruch (das weiß ich jetzt nicht so genau), wenn du am 23.10.2020 wieder das arbeiten anfängst.
    Was man noch beachten sollte: Wenn du Teilzeit arbeitest und nicht die vollen 5 oder 6 Tage die Woche arbeitest, dann reduziert sich auch hier der Urlaub. Beispiel:
    Du hast 30 Urlaubstage im Jahr bei einer 5 Tage-Woche. Arbeitest du Teilzeit (in Elternzeit) und nur eine 4 Tage-Woche, dann hast du auch nur noch 24 Urlaubstage im Jahr.

    Sollte daran etwas nicht korrekt sein, dann lasse ich mich gerne aufschlauen ;-)

Top Diskussionen anzeigen