Wann am besten kündigen?

    • (1) 02.04.19 - 12:10

      Hallo!

      Ich befinde mich gerade in Elternzeit, diese geht noch bis Winter 2020.

      Ich hatte vor, mich diesen Sommer nach einer neuen Anstellung zu suchen, da ich gern nach dem Ende der Elternzeit mich beruflich neu orientieren wollte.

      Aber unverhofft kommt oft: Ich habe über einen Bekannten eine neue Arbeitsstelle gefunden, Vertrag ist unterschrieben, los geht es jetzt im Herbst und ich werde dementsprechend meine Elternzeit, die ja an meinen derzeitigen Arbeitgeber gebunden ist, verkürzen.

      Nun meine Frage:

      Wann sollte ich am besten bei meinem Arbeitgeber die Kündigung einreichen? Rein rechtlich habe ich laut Vertrag eine Kündigungsfrist von einem Monat innerhalb der Elternzeit. Da ich aber in Elternzeit ja unkündbar bin, könnte ich das ja ggf natürlich auch eher und so ggf meinem Arbeitgeber mehr Zeit geben, einen Ersatz für mich zu suchen.

      Was ist eure Meinung? So spät wie möglich kündigen? So früh wie möglich? Was dazwischen?

      Liebe Grüße!

      • Hallo, dein Arbeitgeber rechnet im Moment nicht mit deiner Arbeitsleistung. Sondern erst im Winter 2020. Von daher hat er, egal wann du das Kündigungsschreiben abgibst, genug Zeit einen Ersatz zu finden.

        Kündige dann am besten wann es sich für dich richtig anfühlt.
        Ich würde es sofort machen, was fertig ist, ist fertig. Ich würde nur darauf achten von einem Vertrag in den nächsten zu stolpern.

        Deine Kinderbetreuung ist gesichert? Dann herzlichen Glückwunsch zum neuen Job.

        Gruß Sol

        • Danke für deine Antwort und Glückwunsche!

          Ja, ich habe darauf geachtet, dass der Beginn meines neuen Arbeitsvertrages nahtlos mit der Kündigung meines alten Vertrages ist!

          Krippenplatz haben wir auch, worüber ich auch sehr froh bin, sonst wäre das ja alles gar nicht so möglich.

          Ich bin eigentlich auch mehr der Typ a la "was weg ist, ist weg" und erledige Dinge lieber sofort als später.
          Wie ich mich kenne, werde ich es also nicht bis auf die letzte Minute hinausschieben.

      Hallo,

      meinst du denn Winter 19/20 oder Winter 21/20?

      Ich würde fairneshalber die Kündigung einreichen, sobald du den anderen Vertrag unter Dach und Fach hast.

      So hat dein Chef Zeit Ersatz zu finden und schon einzuarbeiten.

      Außerdem hätte ich Angst, dass der jetzige Chef von deinem neuen Job erfährt, aber von deiner Kündigung noch nichts weiß, zB wenn du noch Kontakt zu deinen alten Kollegen hast. Kann manchmal echt doof laufen.

      Eine frühere Kündigung wäre also gut für dich und für deinen Chef. :)

      • Ich meine Winter 19/20.

        Ja, das mit dem Hörensagen könnte durchaus sein. 🤔

        Ich denke, ich werde warten, bis mein Partner Elternzeit hat und dann einen Termin mit meinem Arbeitgeber ausmachen und ihm die Kündigung übermitteln. Mit Baby auf dem Arm führe ich so ein Gespräch lieber nicht 😅

        Dann ist das noch diesen Monat erledigt und der Sommer kann mit gutem Gewissen starten 😊

        • Ich würde auch sagen so früh wie möglich. Beschäftigung bei einem anderen AG ist ja auch in der Elternzeit genehmigungspflichtig und da würde ich keine Überlappung riskieren auch wenn du nicht zu deinem alten AG zurück willst
          VG

    https://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__19.html

Top Diskussionen anzeigen