3 Kinder- Wieviel Stunden arbeitet ihr?

    • (1) 04.04.19 - 12:11

      Hallo Zusammen,

      ich habe drei Kinder im Alter von 8 und 5 Jahren und 7 Monaten.

      Ab Oktober werde ich wieder arbeiten gehen. Die Kleine kommt Ende August in die Kita. Sie hat dann einen 45std Platz genauso wie ihr 5jähriger Bruder.
      Der Große wird bis 15h in der Schule betreut.

      Ich werde 24std /Woche arbeiten. Wahrscheinlich werde ich die Arbeitszeit auf 5 Vormittage verteilen. Bin im öffentlichen Dienst tätig.

      Mein Mann ist selbständig und arbeitet überwiegend von Zuhause aus. Er bringt die Kinder morgens weg und holt sie auch gelegentlich nachmittags ab. Ich bin normalerweise so gegen 13h Zuhause. Die Kinder werden um 15h abgeholt.

      Mich würde mal interessieren wie andere Mütter mit drei und mehr Kindern arbeiten?
      Ich werde immer ganz erstaunt angeguckt, wenn ich bei anderen Leuten erwähne, dass ich schon so schnell und auch 24std/wo arbeiten gehe.
      Scheint ja doch eher selten zu sein?!!!
      Mir ist schon ein bisschen Bange wegen Haushalt, Einkaufen etc.
      Wie schafft ihr das so?

      Lg, Edda

      • Also ich kenne Mamis mit 4 Kindern, welche 40h arbeiten und Mamis, welche mit einem Kind 16h arbeiten.
        Ich gehe mit 3 Kindern 35h arbeiten. Ich liebe meinen Beruf einfach zu sehr. Es kommt auf die eigene Belastbarkeit, das persönliche Verständnis für Kindererziehung und eigene Ziele an. Und natürlich drauf, wie die Aufgabenverteilung innerhalb der Familie ist. Mit 2 Kindern habe ich 42h gearbeitet. Mein Mann arbeitet schon immer 40h. Wir teilen alle Aufgaben gerecht auf. Dienstreisen werden aufeinander abgestimmt und der Haushalt Freitag Abend und Samstag gemacht. Wir haben immer etwas zu tun, aber unsere Kinder und wir sind nicht glücklicher oder unglücklicher als andere Kinder.

        LG

        (3) 04.04.19 - 13:46

        Ich arbeite im Moment 12 Stunden. Es läuft grade ein Auswahlverfahren für einen 16 bis 20 Stunden Job.

        Mein Mann arbeitet als Meister. Er geht um 5:30 aus dem Haus und kommt gegen 16:30 fix und fertig heim. Daher bleibt Haus, Garten und Kinder an mir hängen.
        Meine Söhne sind 10, 8, und 3 Jahre alt. Der kleinste hat Klumpfüsse und muss einmal wöchentlich zur Krankengymnastik und alle drei Monate in die Klinik zur Kontrolle.
        Termine immer vormittags...

        Familiäre Hilfe haben wir keine. Sie wohnen zwar im Ort oder in der Umgebung, aber sowohl meine Mutter als auch meine Schwiegermutter lehnen eine Betreuung unserer Kinder ab.

        So viele Stunden wie du könnte ich nicht schaffen. Hut ab...

        (4) 04.04.19 - 13:53

        Hallo, ich arbeite 6 Std die Woche und bin glücklich damit.

        Hab früher mit 2 Kindern bis zu 32 Std die Woche gemacht.

      • (5) 04.04.19 - 16:23

        Hallo,
        Ich gehe ab Oktober wieder arbeiten.
        Meine 3 Kinder sind dann 7jahre, 2,5jahre und 1 Jahr.
        Ich bringe die Kinder früh in die Kita und Schule und auch Nachmittag muss ich sie abholen und dann noch 30minuten Fahrweg bis ich auf Arbeit bin.

        So schaffe ich nur 6h am Tag....und freitags arbeite ich dann gar nicht. Da putze und koche ich dann 😎

        In 1-2 Jahren werde ich auch freitags wieder arbeiten....

        Ich gehe also 24h arbeiten 😉
        Vielleicht kann ich auch ein paar Stunden telearbeit machen....

        Lg

        (6) 04.04.19 - 19:06

        Hi.
        Ich bin nach Nummer 3 mit 30 Stunden während der Elternzeit gestartet. Hab diese aber nach 6 Monaten beendet und bin wieder voll gegangen. Bin auch öffentlicher Dienst.

        Lg

      • (7) 04.04.19 - 19:15

        Huhu,
        Ich habe 3 Kinder (13,10 und 3) und arbeite seit der kleine 1 Jahr alt ist 30 Stunden die Woche.
        Habe es kurz mit 35 Stunden versucht, aber das hat leider nicht funktioniert aufgrund der starren Öffnungszeiten des Kindergartens.
        Mit 30 Stunden komm ich gut hin.

        Lg Sarah

        (8) 04.04.19 - 19:38

        Macht dein Mann nichts, außer "gelegentlich" abholen?

        Ich finde das weder schnell nach einem Jahr noch viel mit 24 Stunden.

        • (9) 04.04.19 - 20:08

          Danke für eure Beiträge.
          Dann gibt es ja anscheinend doch genug Mütter die auch mit mehr als zwei Kindern recht schnell wieder arbeiten.

          Mein Mann macht natürlich schon mehr als Bringen und Abholen. Wollte nur erwähnen, dass es nicht alleine an mir hängen bleibt.

      (10) 04.04.19 - 19:53

      Als meine Kinder im Kigaalter waren habe ich 20 Stunden gearbeitet . Das war prima mit der 6 Stunden KigaBetreuung

      Nun habe ich noch ein schulpflichtiges Kind (weiterführende Schule ) und arbeite 28 Stunden die Woche

      (11) 04.04.19 - 21:01

      Ist doch gut aufgeteilt durch die Flexibilität deines Mannes.

      Mach dir keinen Kopf.

      Ich kenne Familien mit 4 Kindern, da ist sie Direktorin am Gymnasium, er Sport und deutsch Lehrer.

      Geht sehr gut

      (12) 05.04.19 - 03:40

      40 Std. die Woche.

      Wie ich das schaffe?
      Das frage ich mich manchmal auch....
      Sicherlich spielt das Verantwortungsbewusstsein/Tüchtigkeit, der drei Töchter, eine grosse Rolle.

      Ehemann arbeitet auch 40 Std.

      (13) 05.04.19 - 09:52

      Moin,

      ich gehe derzeit bei 3 Kindern voll arbeiten, weil mir das Elterngeld für das 4. Kind sonst später zu wenig ist.
      Ich habe die Möglichkeit, auch im Home Office zu arbeiten, kann mir die Zeit recht gut einteilen und habe auch am Wochenende oder abends immer mal Termine oder arbeite den Rest ab, sodass ich nicht werktags komplett Vollzeit außer Haus bin.
      Und ich habe noch sehr viele Urlaubstage übrig.

      Zurzeit schlagen wir uns halt so durch und halten zusammen, sodass z.B. auch mein großer Sohn einen Tag seine kleine Schwester aus der Kita abholt o.ä.

      Wenn die Elternzeit mit dem 4. vorbei ist, werde ich aber reduzieren, vll 30 Stunden oder etwas weniger und dann auf jeden Fall wieder eine Putzfrau für mindestens 1x pro Woche.
      Gerade lohnt sich das nicht, da ich ab September ja wieder zu Hause bin und in der Zwischenzeit haben wir viel Mut zur Lücke ;-) Sauber schon, total ordentlich nein...

      LG, Nele
      mit Junge (11) und 3 Mädels (8, 14 Monate und 13. SSW)

      (14) 05.04.19 - 15:02

      ich geh mit 2 Kindern nicht mehr auswärts arbeiten, weil ich es satt habe in den Ferien und bei Krankheit immer in Engpass zu kommen. Zum Glück kann ich von daheim aus arbeiten, und ich habe auch zu Hause viel zu tun (gr. Haus) Mir passt das so und alle die es anders machen, Hut ab. Aber vielleicht sind sie besser mit Plan B ausgestattet, wenn das Kind nicht fremdbetreut wird.

      (15) 05.04.19 - 18:20

      Hallöchen,

      ich arbeite derzeit 24Std/Woche. Kids sind fast 12, 9 und fast 5.
      Ich bringe nur die Kleinste morgens weg und hole sie und die 9jährige um 15Uhr wieder ab. Der Große fährt Bus, sowie die 9jährige morgens zur Schule hin (nach der Betreuung am Mittag fährt leider kein Bus).
      Dazu kommen dann Fahrdienste am Mittag (Sport/Musik).
      Haushalt teilen wir uns auf. Das klappt ganz gut.

      LG rotihex

      (16) 06.04.19 - 09:55

      Hallo!

      Meine Kids sind 5, 6 und 12.
      Habe bis vor einem dreiviertel Jahr 30 Stunden auf 5 Tage gearbeitet, mein Arbeitsweg dauert einfach 30 Minuten.

      Das war mir dann aber langsam etwas viel. Die Koordination mit Aktivitäten am Nachmittag, etc.
      Zumal bringen zum und abholen vom Kindergarten allein bei mir hängt, wegen der Arbeitszeiten meines Mannes (6 Uhr - unbestimmtes Ende).

      Jetzt hab ich auf 25 Stunden an 4 Tagen reduziert, das ist für uns ideal.

      Montag hab ich frei.

      Den Dienstag hat sich mein Mann so organisiert, dass er spätestens um 15 Uhr die Kleine vom Kindergarten holen kann. Da mache ich einen langen Tag bis 17 oder 18 Uhr.
      Somit kann ich Mittwoch bis Freitag kürzer machen.

      Die Mittlere geht in die Grundschule, kommt Mittags mit dem Bus nach Hause und geht dann zu meiner Mama. Die wohnt im gleichen Haus.
      Wäre das nicht der Fall, müsste sie in den Hort gehen, der ist bei uns allerdings nicht wirklich super.

      Der Große ist zum Glück schon völlig selbstständig.

      Für uns passt es gut so.

      LG Claudi

      (17) 07.04.19 - 19:30

      Meine 3 Jungs sind 10, 3 und 1 Jahr und ich arbeite 20 Wochenstunden. Aktuell abends (18-22 Uhr) damit mein Mann die Jungs betreuen kann. Ab August kommt der Kleinste in die Kita und nach der Eingewöhnung wechsel ich auf vormittags 8-13 Uhr und 25 Wochenstunden.

Top Diskussionen anzeigen