Schwanger in der Elternzeit

    • (1) 08.04.19 - 08:12

      Guten Morgen, ich habe bereits einen Sohn von 11 Monaten (nĂ€chste Woche 😅) meine Elternzeit geht noch bis Anfang Juli. Nun ist es so, dass ich wieder schwanger bin, und ich nicht recht weiß wann ich meiner Chefin davon erzĂ€hlen soll. Meine letzte Schwangerschaft war eine Risiko Schwangerschaft und deswegen hatte ich ziemlich zeitig ein BeschĂ€ftigungsverbot. (Ich gehe davon aus dass es dieses Mal auch so sein wird.)
      Ich weiß nicht ob das fĂŒr den Betrieb von Vorteil ist wenn ich fĂŒr zwei Monate arbeite und dann wieder fehle oder ob es besser ist gleich durchweg zuhause zu bleiben. 😅 Sorry fĂŒr soviel Text aber irgendwie bin ich etwas planlos 😅 liebe GrĂŒĂŸe

      • Guten Morgen.
        Warte doch den ersten Termin bei deinem FA ab und klÀre dann mit ihm, was besser ist. Nach dem Termin kannst du immernoch mit deinem AG reden. Denk auch daran, dass du ja 6 Wochen vor dem ET noch in Mutterschutz kommst. Zwei Monate arbeiten (je nachdem, wie lange du in Elternzeit warst, benötigst du ja auch erstmal noch Einarbeitungszeit).

        • 😅 Ja den sollte ich wirklich erstmal abwarten 😇 mache gedanklich immer drei Schritte vorm ersten und bin dann immer etwas hibbelig 😅 ist auch alles Neuland fĂŒr mich, zwei Kinder das wird aufregend und spannend 💕 danke erstmal fĂŒr deine Antwort.

          • Ja, dieses „vorrausdenken“ scheint uns Frauen ja in die Wiege gelegt😅
            Ich habe einen Sohn (14Jahre) und bin nun mit Baby Nr 2 an 21+5. Da wir schon noch ein weiteres Baby planen, denke ich schon jetzt daran, wie lange ich Elternzeit beantragen soll, und was ist, wenn ich in dieser Zeit wieder schwanger werde. 😅
            Melde dich doch bitte mal, wenn du einen Schritt weiter bist und weißt, wie es lĂ€uft. Das wĂ€re lieb.

            Alles Guteâ˜ș

      Das hÀngt ein bisschen davon ab, warum und von wem du ein BV bekommen hast. Bei einer medizinischen Indikation wird dir dein Arzt sagen, ob du wieder ein individuelles BV bekommst. Aber nicht jede Schwangerschaft ist gleich.
      Wenn es aufgrund deines Arbeitsplatzes war, musst du eh abwarten, ob dein Arbeitgeber Dir diesmal nicht doch einen schwangerschaftsgerechten Arbeitsplatz bieten kann. Auch da wĂŒrde ich nicht davon ausgehen, dass du automatisch wieder ein BV bekommst.

      Zudem hast du doch durch dein BV Urlaub angespart, kannst du den nicht dafĂŒr nutzen?

      • Mein FA hat mir das BV erteilt auf Wunsch von meinem Gastroenterologen. Meine letzte ss hat einen sehr starken MC Schub ausgelöst und die hĂ€ufigen Toiletten gĂ€nge hĂ€tten zu einer frĂŒhgeburt fĂŒhren können. Und um nichts zu riskieren sollte ich keinen zusĂ€tzlichen Stress zwecks der Arbeit haben.
        Mir ist bewusst dass nicht jede ss gleich verlĂ€uftđŸ˜‡đŸ€— dennoch besteht bei mir leider die Chance das es wieder so wird, naja ich habe ja noch ein paar Monate Zeit. Beim letzten Mal fing das mit dem Schub in der 16 Woche rum an...
        Das mit dem Urlaub wusste ich gar nicht, dsnke, werde mich mal erkundigen 👍

Top Diskussionen anzeigen