Finanzielle Hilfe

    • (1) 11.04.19 - 10:02

      Hallo zusammen, ich bin in Elternzeit und mein Mann ist Alleinverdiener.
      Unsere Jungs sind 2 1/2 Jahre jung, einer meiner Jungs hat einen Gendefekt und benötigt sehr viel Förderung was mir das Arbeiten zeitlich sehr erschwert, weil mein Mann in Schichten arbeitet hätte ich auch keine geregelten Arbeitszeiten.
      Es wird langsam wirklich eng zu Hause aber ein Umzug ist mit einem Gehalt einfach nicht drin.

      Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wenn sich alles etwas eingependelt hat gucken das ich auch wieder arbeiten gehen kann.

      Mein Mann arbeitet wirklich sehr sehr viel, und verdient in schlechten Monaten 1900 Euro Netto und in guten Monaten 2500.

      Kann mir einer sagen ob wir einen Anspruch auf finanzielle Hilfe haben?

      • Hallo

        Zu dem Geld kommt ja noch das Kindergeld.
        Hat dein Sohn einen Pflegegrad? Habt ihr evtl Anspruch auf Pflegegeld?

        Bei 2300 Euro( 1900 Gehalt plus zweimal Kindergeld) denke ich nicht, das ihr Anspruch auf finanzielle Untertützung habt. Rechne es dir mal in einem Rechner im Internet durch.
        Evtl Wohngeld und Kinderzuschlag oder erg. ALG II.

        LG

        Du könntest am Wochenende einen 450 EUro Job machen, wenn dein Mann dann die Kinder betreut?

            • Wir haben eine 3 Zimmer Wohnung 75 m2.
              Wir 4 treten uns wirklich in jedem Raum auf die Füße.
              Mein größtes Problem ist auch ganz ehrlich das wir im siebten Stock wohnen, ich habe trotz schlösser an den Fenstern immer ein ungutes Gefühl.
              Und dazu haben wir oft Aufzug ausfälle, gerade erst für 3 Monate.
              Was für uns natürlich eine Katastrophe ist, weil ich sehr viel alleine mit den Kindern bin und mehrmals am Tag raus muss.

      Hallo.

      Gehen deine Jungs schon in einen Kindergarten bzw. hast du einen Platz für sie in Aussicht?
      Wenn nicht, würde ich dies als erstes in Angriff nehmen. Dann kannst du ja in der Zeit, in der die zwei betreut werden, dir irgendeinen Job suchen. Muss ja nix im erlernten Beruf sein.

      LG

      • Ja beide gehen in den Kindergarten, leider haben beide unterschiedliche abholzeiten.
        Wir wechseln aber ab August in einen integrativen Kindergarten, beide werden dann bis halb 3 betreut.
        Ich muss auch dazu sagen das meine Kinder trotzdem sehr oft auf Grund von Krankheiten zu Hause sind, ich hab auch niemanden zur Unterstützung hier.
        Im Moment weiß ich wirklich nicht wie das funktionieren soll

    Hallo,

    Warum arbeitest du nicht in der Zeit wenn deine Kinder in die Kita gehen?

    Lg

    • Weil mein Sohn nur bis 12 in den Kindergarten geht, und das sehr unregelmäßig wegen den ganzen Arztbesuchen und Therapien, und leider sind die Kinder auch sehr oft zu Hause wegen Krankheit.
      Ich weiß einfach nicht wie wann und wo ich arbeiten könnte

      • (10) 11.04.19 - 15:13

        Aber die arzttermine kann man auch nachmittags wahrnehmen.

        Wenn Kinder krank sind gibt es Kind-krank-Tage wie für alle anderen Berufstätigen auch.

        Du könntest vormittags wenigstens ein paar Stunden arbeiten.... oder eben als Minijob. Und am Wochenende....

        Und dann könntest du auch 3 Vormittage arbeiten und die anderen für arzttermine nutzen....

        Wer arbeiten will findet auch was.

        Was hast du denn gelernt?

        Lg

        • Ich kann nachmittags nicht zum Arzt, mein Sohn mit dem Gendefekt braucht sehr viel Aufmerksamkeit.
          Es ist fast unmöglich mit zwei Kindern Bus zu fahren um Termine war zu nehmen.
          So einfach wie du dir das vorstellst ist das nicht, und mein Mann hat keine geregelten Arbeitszeiten und nur sehr selten am Wochenende frei.
          Mein Mann kann auch keine Krankheitstage nehmen weil er dann leider ganz schnell seinen Job los ist.
          Und die Kindergarten Eingewöhnung steht mir auch noch bevor.
          Ich möchte unbedingt arbeiten und werde mir auch nächstes Jahr auf jeden Fall was suchen, aber in der jetzigen Situation habe ich einfach gedacht man könnte zum überbrücken Hilfe bekommen

          • Was macht denn dein Mann beruflich? Wenn er selten am WE frei hat, dann wird er ja unter der Woche dafür mal 1-2 Tage zuhause sein.

            Dann nutze du doch die Tage, an denen der Papa daheim ist und such dir in der Zwischenzeit (bis die Kinder im anderen Kiga untergebracht sind) einen Minijob, bei dem du deine Arbeitszeit mit der deines Mannes kooperieren kannst. Da gibts doch ne Menge Möglichkeiten, wie z.B. Supermarkt-Aushilfe, Tankstelle, putzen, ....

            Welche Ausbildung hast du denn? Hast du nen Führerschein?

            Schade dass du nicht geantwortet hast was du gelernt hast.
            Für mich sind es -sorry- alles nur ausreden.

            Wenn das Geld nicht reicht musst du dir stundenweise einen Job suchen.... du kannst auch arzttermine vormittags wahrnehmen, musst ja nicht 5 Tage arbeiten.
            Außerdem hat dein Mann sicher auch unter der Woche mal frei und kann Termine mit den Kindern wahrnehmen.

            Stundenweise Aushilfen werden auch genommen.

            Du kannst erstmal arbeiten gehen, ich denke du hast ab August einen Platz?! Bis dahin könntest du arbeiten....

            Finanzielle Hilfe fällt mir nur Pflegegeld ein....

            • Sorry bin Friseurin, ja ab August haben wir den neuen Platz. Wenn dann die Eingewöhnung gelaufen ist sind beide bis halb 3 betreut und ich kann Arbeiten.
              Aber im Moment bring ich meine Kinder in den Kindergarten hole dann um 12 einen wieder ab, dann geht's zur Therapie oder er macht Mittagsschlaf, und um halb 3 hole ich den nächsten ab.
              Aber die meiste Zeit ist mindestens 1 Kind zu Hause weil es krank ist.
              Und nachmittags muss ich beide Kinder betreuen. Wir wissen immer nur einen Monat im voraus wie mein Mann arbeitet.
              Und ich bin nicht faul und ausreden sind das auch nicht, ich habe immer gearbeitet und Opfer mich einfach im Moment für meine Kinder auf

Top Diskussionen anzeigen