Doppelzimmer mit Kollegen für externes Seminar

    • (1) 14.04.19 - 23:31

      Ich würde gern eure Meinungen oder Erfahrungen hören.

      Ich (w26)arbeite in einen CallCenter. Bin befördert wurden (Qualitätsmanager). In ein paar Wochen haben ein paar von uns für einen neuen Auftragsgeber eine Veranstaltungs-/Seminarwoche. Wir fahren zu viert hin. 2 ältere Damen (Teamleiterinnen) und ein Trainer (33). Vom neuen Auftraggeber wurden 2 Doppelzimmer gebucht. Die 2 TLs sagten gleich, dass sie zusammen in ein Zimmen gehen. Also geh ich mit ihn ins DZ. Persönlich find ich dies nicht schlimm, allerdings hab ich festgestellt, dass einige Kolleginnen dies schlimm finden.

      • Ich persönlich teile mir ungern ein Doppelbett mit einem "fremden" Mann. Das ein AG das quasi verlangt finde ich sehr unseriös und unpassend.

        Also ich persönlich käme nie auf die idee für meine Kollegen m/w ein gemeinsames DZ zu buchen..

        • Nicht der AG, sondern der Auftraggeber hat das Zimmer gebucht.

          Ich war bereits vor ein paar Wochen dort. Allerdings mit unserer Standortleiterin.

          • Auch als Auftraggäber würde ich nicht verlangen das m/w in einem Doppelbett schlafen.

            Ich fänd es auch merkwürdig wenn zb mein Mann sich mit seiner Kollegin ein Bett teilt..

      (5) 15.04.19 - 07:15

      Ein Doppelzimmer mit zwei einzelnen Betten oder mit einem Doppelbett?

      Zwei einzelne Betten wären für mich noch ok, nicht so tragisch. Doppelbett eigentlich nicht (nur im äußersten Notfall).

      (hängt natürlich auch vom Kollegen ab. Ist es einer der ständig starrt und sich schmierig verhält, dann geht es gar nicht)

      Bei allen Arbeitgebern die ich bisher hatte war es aber selbstverständlich, dass niemand gemischt schlafen musste, und im Zweifel Einzelzimmer gebucht werden.

      LG

        • (7) 15.04.19 - 10:51

          Würde ich verweigern.

          Ich war mal mit einer Kollegin im Doppelbett. Im Schlaf hat sie sich mal zu mir gedreht und den Arm um mich gelegt. Reine Gewohnheit, da hat sie schon lange mit ihrem Partner zusammen gewohnt.

          Keine Tragödie, aber haben muss ich das nicht.

          LG

    (8) 15.04.19 - 07:18

    Ich kenne es auch, dass der AG Doppelbettzimmer bucht, jedoch mit der Möglichkeit gegen privat zuzahlenden Aufpreis ein Einzelzimmer zu erhalten.
    Die Mischung m/w in einem Zimmer ist ein absolutes no Go. Wenn ich bedenke, dass in vielen Zimmern das echte Doppelbetten sind....boah, da ist Stress mit Ehepartnern vorprogrammiert.

    • (9) 15.04.19 - 20:33

      Eifersüchtiger Partner kann es auch im EZ geben.

      • (10) 16.04.19 - 10:15

        Kann es. So wie man sich auch bei einem Unfall schwer verletzen kann obwohl man angeschnallt ist.

        Nur wird es bei einer Übernachtung im Doppelzimmer mehr Eifersucht geben als im Einzelzimmer.

        Und bei einer Übernachtung im Doppelbett schon gar!

        Wenn mein Mann mir von so einer Dienstreise erzählen würde, dann würde ich ihn fragen, warum er sich ein dermaßen unprofessionelles Verhalten des AG gefallen lässt.
        Und ob er sich sicher ist ob die Kollegin wirklich auch einverstanden ist.

        (mit Eifersucht hat das übrigens nix zu tun. Für diejenigen, die ihm gefallen würden - hübsch, schlank - ist seine Figur - Übergewicht, Bierbauch) zu schlecht, da muss ich mir keine Sorgen machen).

        Wärst du eigentlich auch einverstanden, wenn der Kollege ein 130 kg Mann in den 60igern mit Strähne über der Halbglatze wäre?

(12) 15.04.19 - 07:21

Trotzdem Stress machen => Auftraggeber anrufen

Hallo,

Anruf beim Auftraggeber, dass wohl ein Fehler unterlaufen sei (kann passieren). Vielleicht gibt es ein Dreibettzimmer für Euch weibliche Kollegen.

Liebe Grüße Andrea

  • Zu dritt in einen Zimmer find ich auch nicht schlimm. Die 2 älteren Damen wollten halt zusammen in ein Zimmer wegen Schlafgewohnheiten. Sprich früh ins Bett inkl Bettruhe.

(18) 15.04.19 - 09:24

Ich finde das äusserst unangebracht und meiner Meinung nach würde eine seriöse Firma gar nicht auf die Idee kommen, so eine Konstellation zu buchen- selbst wenn es 2 Einzelbetten wären. Bestehe auf ein Einzelzimmer.
Ganz ehrlich, ich mag meine Kollegin total, aber nicht mal mit Ihr würde ich mir ein Zimmer teilen wollen, das ist viel zu Privat!

VG Luna

(19) 15.04.19 - 10:17

Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich beruflich in Hotel war. Aber auf die Idee ein DZ zu buchen, ist zum Glück nie jemand gekommen. Das hätte ich auch total unangebracht gefunden. Nicht mal mit einer Kollegin hätte ich mir gerne das Zimmer geteilt. Mit einem Kollegen schon gar nicht. Unabhängig davon ob es ein Doppelbett oder zwei einzelne Betten gibt, geht das für mich gar nicht. Wenn ich morgens aufstehe und in Ruhe ins Bad will, muss ich da keinen Kollegen dabei haben. Finde das viel zu privat.
Ich würde auch beim Auftraggeber anrufen und Bescheid geben dass da wohl ein Fehler bei der Buchung passiert ist. Es kann doch keiner verlangen dass zwei Erwachsene Menschen die womöglich beide in einer Partnerschaft sind, mit jemand anderem das Bett teilen. Finde das höchst seltsam und habe sowas auch noch auf keinem Seminar von anderen mitbekommen.

(20) 15.04.19 - 10:44

Hallo,

Es ist unüblich! Und ich würde es niemals machen! Außer du hast mit ihm was.... oder willst was von ihm 😉

Spaß bei Seite.... sowas ist unmöglich ....
ich würde mit dem Veranstalter reden und nach 2 Einzelzimmern fragen....

Lg

(21) 15.04.19 - 13:05

Ich kann gar nicht glauben, dass es irgendeine Firma gibt, die auf die Idee kommt, einen männlichen und einen weiblichen Kollegen in das gleiche Zimmer zu verfrachten. Das ist absolut unseriös und eine reine Zumutung. Soetwas wird ja nichtmal bei Kindern und Jugendlichen auf einer Klassenfahrt oder in der Ferienwoche gemacht!
Niemals würde ich soetwas tunund ich kenne auch niemanden, der das machen würde.
Darüber hinaus frage ich mich, was das eigentlich für eine Beförderung sein soll. "Qualitätsmanager" hört sich nach einem Posten an, der Verantwortung erfordert. Für höhere Positionen sollten gebuchte Einzelzimmer doch absoute Selbstverständlichkeit sein! Sorry, aber wo arbeitest Du denn?

  • (22) 15.04.19 - 14:14

    Im Callcenter wie oben geschrieben. Die 2 DZ waren von Anfang an für 4 Personen gebucht. Welche das sind war bis dato noch nicht entschieden.

    • (23) 15.04.19 - 14:22

      Ja, wie gesagt: geht gar nicht!

      (24) 15.04.19 - 15:38

      Hi,

      egal, für wie viele Personen die DZ gebucht waren und ob diese bekannt waren oder nicht...

      Man bucht als Firma keine Doppelzimmer, wenn das nicht ausdrücklich gewünscht ist (weil z.B. Ehepartner anreisen). Auf die Idee wäre ich weder bei unseren Technikern (männlich und weiblich) gekommen, noch würde meine aktuelle Firma so buchen. es ist einfach unseriös und unangebracht. Und das gleiche gilt für euch, wenn ihr es akzeptiert!

      Was glaubst du, was das für ein Gerede in der Firma geben wird? Egal, ob was passiert ist oder nicht!
      Willst du wirklich im Schlafanzug / in Unterwäsche von einem Kollegen gesehen werden, mit dem du hinterher seriös zusammen arbeiten musst? Der dir vermutlich regelmäßig irgendwo begegnet? Und weißt Du, was hinterher vom Kollegen erzählt wird?

      Wenn ich privat reise und in einem Hostel oder einer Herberge übernachte - dann kann es natürlich passieren, dass ich mit wildfremden Menschen in einem Zimmer schlafe. Mit denen muss ich aber nicht zusammen arbeiten!

      Ich hätte mir ein Zimmer auf einer Fortbildung nur mit dem Kollegen geteilt, mit dem ich sowieso ein Verhältnis hatte... aber niemals mit einem anderen.

      Gruß
      Kim

      • (25) 15.04.19 - 15:51

        Wegen den Gerede mach ich mir keine Gedanken.
        1. Im kompletten Haus gibt es immer wieder Gerede über die ein oder andere Person. Hat bisher noch nie jemanden geschadet.
        2. Gerede über die Situation gibt es jetzt auch schon, allerdings nur in einer kleinen Feierabendrunde (ich und 4 weitere Kollegen).

        Was den Kollegen an geht. Zum Glück kenn ich ihn. Er gehört mit zur Feierabendrunde. Ab und an fahren wie gemeinsam nach Hause. Wenn man mit 4 Kerlen nachts um 23 Uhr draußen Bier trinkt ist ein nichts mehr unangenehm.

Top Diskussionen anzeigen