Job kündigen- Krankenversicherung?

    • (1) 15.04.19 - 21:51

      Hallo,

      Ich habe gerade gegoogelt aber bin nicht ganz schlau daraus geworden. Wir planen unsere Auszeit und mein Mann wird seinen Job kündigen. Nun braucht er ja eine Krankenversicherung. Da er kein Einkommen hat, weil er dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung steht, werden dann nur die 14,6 % von 1038 Euro sowie der Zusatz Beitrag der jeweiligen Krankenkasse fällig oder hab ich da was übersehen? Unsere Kinder sind momentan bei ihm mit versichert, gilt der gleiche Beitrag für die beiden oder wird das anders berechnet. Vielen Dank

        • Natürlich geht das. Jeder von euch hat insgesamt Anspruch auf 3 Jahre Elternzeit.

          Allemal besser als zu kündigen, keine Krankenversicherung und hinterher keinen Job mehr zu haben!

          • Nach der Auszeit wird er sich eh einen anderen Job suchen müssen da der jetzige nicht in Teilzeit möglich ist.

            • Trotzdem erstmal besser als ohne dazustehen.

              Zudem kann er sehr wohl wenn die Voraussetzungen gegeben sind einen erfolgreichen Antrag auf Teilzeit stellen.

              • Welche Voraussetzungen?

                In diesem Betrieb arbeitet niemand Teilzeit, funktioniert aufgrund der wenigen Mitarbeiter und der Arbeitszeit bzw der Uhrzeit einfach nicht.

                • Die Voraussetzungen findet ihr im Teilzeit- und Befristungsgesetz.

                  Teilzeit ist wegen der Uhrzeit nicht möglich?
                  Den Tip, Elternzeit zu nehmen, hast Du bei einem der letzten Beiträge zum Thema schon bekommen,den solltet Ihr im Auge behalten (auch bzgl der Möglichkeit, Teilzeit in Elternzeit arbeiten zu können).
                  Insgesamtsolltet Ihr Euch offizieller und professioneller beraten lassen als in Internetseiten, was Kündigung und eure Versicherungen angeht.

                  Gruß
                  W

                  • Huhu,

                    Vielen Dank.
                    Richtig- er beginnt um 3 Uhr nachts. D.h. Teilzeit wäre bis 7 oder 8 Uhr in der früh. Wir wollen aber genau die Nachtarbeit in Zukunft vermeiden. Deshalb wird er sich nach der Auszeit einen anderen job suchen. Schwierig ist es vor allem auch da nachts das Hauptgeschäft ist und danach nicht mehr so viel los ist.
                    Ich hatte Elternzeit dooferweise mit Elterngeld gleichgesetzt. Finanziell macht es Sinn dass ich Elterngeld beziehe, wir beide aber Elternzeit nehmen. Ich hab am Donnerstag einen Termin bei einer Beratung. Vielleicht gibt es da noch andere Optionen.

Top Diskussionen anzeigen