Muss man sich bei so einer Hitze 8 Stunden lang ins Büro setzen?

    • (1) 23.07.19 - 21:39

      Hallo ihr Lieben,

      meine Frage steht ja schon im Betreff.
      Muss man sich das in der Ss wirklich geben, bei solch einer Hitze ins Büro zu setzen?
      Ich fand es heute schon unerträglich warm und morgen sollen es noch 4 Grad heißer werden 😫
      Ich habe echt keine Ahnung, wie ich das aushalten soll.

          • Dann nimmt man eben Urlaub oder holt eine Krankmeldung wenn man Probleme hat.
            Es ist für jeden unerträglich, du hast laut Vertrag 8h also müsstest du wie deine Kollegen auch 8h arbeiten. Als Schwangere hat man keine Sonderrechte und man ist auch nicht krank

              • Ja natürlich aber wie gesagt nur wenn es dem Kind schadet. Hitze ist kein Grund, da gelten die normalen Bedingungen wie für jeden Arbeitnehmer. Ich weiß das es unerträglich ist aber da muss man sich mit Hilfsmittel behelfen oder eben frei nehmen.

                Alles gute für dich

          (8) 23.07.19 - 22:12

          Du wirst nicht automatisch für Gynuntersuchungen freigestellt sondern nur für solche, die zwingend in der Arbeitszeit stattfinden müssen, z. B. Wenn man nüchtern erscheinen muss. Ich musste, da wir flexible Arbeitszeiten haben, alle Untersuchungen mit Überstunden ausgleichen.

          Wegen der Hitze: für Erwachsene gibt es kein hitzefrei. Ab einem bestimmten Grenzwert muss der AG handeln, aber frei geben gehört nicht dazu. Wenn du Kreislaufbeschwerden hast, musst du dich krank schreiben lasse. Bei der letzten Hitzewelle bin ich auch zum Arzt weil es nicht mehr ging. Da hatte mein AG sogar Verständnis weil wir keine Klima haben.

          • (9) 23.07.19 - 22:18

            Okay... da hat mein AG mir einem anderen Auszug aus dem MuSchu vorgelegt.
            Für Vorsorgeuntersuchungen beim Gyn bin ich freizustellen.
            Hat er sich von unserem Anwalt zukommen lassen.

            Termine sollten nach bestem Gewissen ausserhalb der Arbeitszeit gelegt werden. Ist dies zum fälligen Zeitpunkt nicht möglich, wegen vollen Terminplans oder eben einer Untersuchung auf nüchternem Magen, wir man für die Dauer des Termins freigestellt.
            Meine Gyn hat mich ebenfalls darauf hingewiesen, da ich zuerst auch dachte, ich müsste die Stunden raus arbeiten.

            • Du hast absolut recht, er MUSS dich freistellen. Freistellen ist aber nicht gleichzusetzen mit bezahlt freistellen. Das bedeutet lediglich, dass er dich gehen lassen muss und nicht verweigern kann, den Termin auch notfalls mal während der Arbeitszeit einzuhalten. Hat aber nichts damit zu tun, ob er Dir die Stunden bezahlen muss bzw du die Stunden nacharbeiten oder Überstunden abzufeiern hast. Es geht nur darum, dass er dir die Möglichkeit geben muss, den Termin wahrzunehmen. Glück gehabt, da haben du und dein Chef es falsch verstanden und deine Überstunden bleiben verschont 😅👍🏼

          (16) 24.07.19 - 10:30

          Doch. Du musst für Vorsorgeuntersuchungen frei bekommen. Egal ob sie zwingend tagsüber sein müssen. Steht im MuSchG

          (17) 24.07.19 - 10:58

          War nicht korrekt, dass du die Stunden nacharbeiten musstest, denn: "Bei einer Gleitzeitregelung darf der werdenden Mutter aber auch kein Nachteil entstehen, sodass Sie faktisch einer Schwangeren mit festen Arbeitszeiten gleich zu stellen ist."

          Quelle: https://www.frag-einen-anwalt.de/Bezahlte-Freistellung-bei-Vorsorgeuntersuchung-waehrend-Schwangerschaft--f132098.html

      Die TE hat die Frage ja ausdrücklich allgemein gestellt und da gibt es keine wirklich klare Regelung für Hitzefrei.

      Kreislaufprobleme aufgrund hoher Temperaturen haben auch viele ohne Schwangerschaft. In dem Fall muss man sich dann ggf krank schreiben lassen
      Oder Urlaub nehmen etc..
      Meines Wissens ist der AG auch nur in der Pflicht Massnahmen zutreffen wie Getränke Ventilatoren usw zur Verfügung zu stellen usw.

(19) 23.07.19 - 23:45

Nicht jeder kann
Mal
Eben Urlaub oder ü studen spontan abbauen 🤔
Wäre bei mir im
Betrieb nicht mal eben gegangen 😬🤷‍♀️

  • Warum eben? Es war schön vor einer Woche bekannt das eine große Hitzewelle kommt. Und warum müssten andere schwitzen und sie nicht? 🤷

    Wenn der Kreislauf nicht mitmacht, ist das eine andere Geschichte, das soll dann der Arzt beurteilen

    Weil Urlaub in der Regel 1 Jahr vorher geplant wird.
    Somit kann nicht einfach mal Urlaub genommen werden.

    (24) 24.07.19 - 21:01

    Weil eine schwangere Frau nicht mit einer nicht schwangeren Person gleichzusetzen ist.
    Siehst Du das ernsthaft anders? Wieso? Überleg mal was dein Körper während einer Ss leistet. Wie du da zu der Gleichung kommst, dass andere Kollegen genauso schwitzen (was ja korrekt, aber dennoch nicht vergleichbar ist), ist mir ehrlich schleierhaft 🤷‍♀️
    Das hat was von "Männer die weinen sind generell Weicheier".

    • (25) 24.07.19 - 23:52

      Natürlich ist es etwas anders wenn man schwanger ist aber du bist doch selbst in der Pflicht dafür zu sorgen das es dir und dem Baby gut geht oder nicht?
      Bist du nicht in der Lage trotz Hilfsmittel zu arbeiten, musst du dich krank melden.
      Ich habe zum bsp bereits um 6 angefangen zu arbeiten und bin früher gegangen wenn man nicht komplett Urlaub nehmen kann. Wo ein Problem ist, ist auch eine Lösung.
      Ich finde es unfair gegenüber meiner Kollegen und ja in einem entsteht ein Wunder aber was denkst du wie man sich "schont" wenn man Zuhause noch ein oder zwei Kinder hat? Nämlich gar nicht!

      Zuhause hat auch nicht jeder eine Klimaanlage muss aber trotzdem kochen putzen Bügeln und Wäsche waschen und Kinder betreuen und das auch bereits nach 8h Arbeitstag 🤷

Top Diskussionen anzeigen