Mutterschaftsgeld wenn ET nicht eingehalten

    • (1) 30.07.19 - 19:24

      Hallo zusammen!

      Ich bin bereits einige Tage über dem errechneten Entbindungstermin und habe mich nun gefragt wie sich das mit dem Mutterschutz verhält...

      Dieser verlängert sich automatisch, sprich 8 Wochen nach dem Geburtstermin meines Kindes stehen mir zu, richtig?
      Aber wie sieht es mit dem Mutterschaftsgeld aus? Wird auch dieses aufgestockt? Ansonsten würde doch anteilig mein Gehalt wegfallen, was bei 10 Tagen Übertragen immerhin schon beinahe ein Drittel meines Monatsgehalts ausmachen würden...
      Denn Elterngeld, so habe ich es hier schonmal erfragt, erhalte ich ja erst nach Ablauf der Mutterschutzfrist...

      Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
      Danke im Voraus 😇

      Super danke 🙏🏻 Muss ich denn meinen Arbeitgeber darüber informieren, dass das Kind noch nicht geboren ist?? Oder reicht es aus, wenn er das mit der Kopie der Geburtsurkunde erfährt?

Top Diskussionen anzeigen