Arbeitgeber

    • (1) 03.08.19 - 22:13

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich euren Rat. Den ganzen Tag zerbrechen ich mir schon den Kopf, wie ich meinem Arbeitgeber sage, dass ich schwanger bin.
      Man muss dazu sagen, dass ich direkt ein BV bekomme, da ich in der Psychiatrie arbeite. Ich bin völlig hin und her gerissen.
      Ruf ich an und sags ihm? Fahr ich zur Arbeit und sag es ihm? Sag ich es ihm dann an einem freien Tag? während dem Dienst würde er mich sicher direkt heimschicken, da es zu gefährlich ist.
      Vielleicht war jemand in der selben Situation und/oder weiß Rat.
      Ich danke euch 😊

      • (2) 03.08.19 - 22:18

        Also ich habe morgens bei einem Chef um ein Gespräch gebeten und es ihm persönlich gesagt. Finde das immer netter. Dann haben wir direkt die gefahrenbeurteilung gemacht und ich bin anschließend zur betriebsärztin.
        Ich habe auch ein BV bekommen.

        • (3) 03.08.19 - 22:28

          Also du hattest normal Dienst und hast es ihm während des Dienstes gesagt? Ich denke halt, dass ich dann ja für den Rest vom Tag Ausfalle und meine Kollegen " alleine" lasse. Ich mach mir solche Gedanken 🙄

          • (4) 03.08.19 - 22:36

            Ja habe es ihm während der Arbeitszeit gesagt. Stimmt natürlich, dass du dann für diesen Tag ausfällst, aber das wäre ja auch so wenn du zb krank wärst und ist ja dann auch nur diesen einen tag. Vielleicht kannst du da dann mehr papierkram machen und sie so unterstützen?

            • (5) 03.08.19 - 22:40

              Hm ja da hast du schon recht. Ich bin wirklich hin und her gerissen. Ich überlege jetzt eine arbeitskollegin einzuweihen und zu fragen, wie sie es gemacht hat. Ich glaube ich darf auch nicht mehr mit papierkram unterstützen, da patientenkontakt so oder so nicht auszuschließen ist und es jede Sekunden kippen kann.

          (6) 04.08.19 - 02:52

          Entweder ist es dir wichtig, dass du sofort geschützt wirst, dann machst du einen Termin mit deinem Chef, so schnell wie möglich. Ganz unabhängig davon, wann du Dienst hast.

          Oder du kannst aus deiner Sicht noch arbeiten, dann machst du deinen nächsten Dienst und einen Termin am Ende mit deinem Chef.

          Du wirst so oder so recht kurzfristig ausfallen bis alles geklärt ist.
          Klar ist das blöd, wäre aber bei Krankheit nicht anders. Das muss jeder Betrieb auffangen können.

          VG Isa

    (8) 04.08.19 - 10:02

    Guten Morgen,
    ich selbst bin Erzieherin und bei unserem Träger ist man auch „direkt“ raus😊 Habe es meiner Leitung gesagt und meine Kollegen mussten dann natürlich auch Bescheid wissen und haben mich dann „geschont“ und ich musste gewisse Arbeiten einfach nicht mehr ausführen..würde es aufjedenfall persönlich sagen!🌷
    Dir eine schöne Kugelzeit🤰🏽

(10) 04.08.19 - 15:24

An deiner Stelle würde ich an einem freien Tag das Gespräch mit meinem Chef suchen, damit er deine Dienste neu planen kann und deine Kollegen nicht ohne Vertretung weiter arbeiten müssen 🤷‍♀️

So ist es für alle am einfachsten und besten gelöst 🤗

Alles Gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen