ARBRITSLOSENGELD2 und UNTERHALT

    • (1) 04.08.19 - 16:40

      Hallo.

      Ich habe einen Sohn 6 monate alt und bin von ex seit über 7 Monaten schon getrennt. Anträge beim jobcenter liegen vor die Bearbeitung dauert leider immer noch. Aktuell kriege ich Elterngeld, Kindergeld und von der MutterundKind Stiftung kleine Summen monatlich. Ich war wirklich in finanzieller Not. Musste von hier und da Geld leihen und meine Miete bezahlen zu können. Mein ex ist vorraussichtlich krank geschrieben 1 Jahr lang (wahrscheinlich um keinen Unterhalt bezahlen zu müssen) und kriegt aktuell 1900 Euro Krankengeld. Die Unterhaltvorschusskasse zählt 150 Euro. Nur leider deckt das die kosten für meinen Sohn nicht ab. Was kann ich tun um mehr Geld von ihm zu bekommen? Wir sind verheiratet und kann ich trennungsunterhalt anfordern? Mein Anwalt ist da total schlecht und kann mich nicht beraten und den zu wechseln währe für mich wieder mit finanzielle Schwierigkeiten verbunden.

      Lg und danke vorraus
      Sunshinemam

      Du bekommst auf jeden Fall Rechtskistenbeihilfe. Such dir ein kompetenten Anwalt. Ich bin selber grade durch Trennung und so durch und musst für den Anwalt nichts zahlen.

(10) 04.08.19 - 20:01

Bei dem Einkommen muss er 257 Mindesunterhalt zahlen und dir steht dann auch noch was zu. Ca 400 Euro.
Damit musst du dann auskommen.

(11) 04.08.19 - 20:02

Der Unterhalt mindert natürlich das ALGII!!

Braucht dein Sohn Spezialnahrung? Mit einem halben Jahr kosten Kinder doch kaum etwas...

Selten so eine dämliche Antwort hier gelesen.

Was hat das mit Spezialnahrung zu tun?

(17) 04.08.19 - 20:58

Wer wird denn im vorraus ein Jahr lang krank geschrieben ? Und wer bekommt Krankengeld von 1900 Euro und warum bekommst du bei der Summe Unterhaltsvorschuss. Das bekommt mancher als Einkommen und wird dann schön runtergerechnet auf den Selbstbehalt. Und warum kann dein Anwalt dich nicht beraten? Was hat der denn für ein Fachgebiet?

  • (18) 04.08.19 - 23:10

    Danke das frag ich mich auch. Er hat viele Rechtsgebiete auch Familienrecht gehört dazu. Ich verstehe das auch leider nicht wie mein ex 1 Jahr lang vorraus krank geschrieben ist, vielleicht hat er angegeben physisch krank zu sein ? Keine Ahnung. Was kann ich den jetzt tun ? Danke

    • Das macht kein Arzt und schon gar nicht aus Gefälligkeit.
      Bist Du sicher, dass das alles stimmt (incl. einem Anwalt, der nicht grob den Selbstbehalt Deines Mannes bei 1900 Euro Krankengeld weiß und Dir in etwa sagen kann, was Du an Unterhalt zu erwarten hast)?

Bei 1900€ Krankengeld hat er gegenüber dem Kind einen Selbsterhalt von 880€ und gegenüber dir von 1000€ da er momentan nicht arbeitet. Ergo kann er sich auf den Kopf stellen und wird fürs Kind den vollen Satz laut Tabelle und Einkommensstufe zahlen müssen, ebenso wie Betreuungsunterhalt für dich. Das Jobcenter holt sich das alles bei ihm wieder was sie für die Zeit die er nicht zahlt in Vorleistung gehen.

  • Aber warum bekomme ich von der unterhaltvorschusskasse nur 150 €? Kann ich irgendetwas dagegen tun? Ich hab mal gelesen das man bei so etwas eine anzeige erstatten kann? Stimmt das so ? Danke

    Als erstes such dir nen Anwalt rein für Familienrecht, keinen mit zu vielen Gebieten, das hat was von "von allem ein bisschen, aber nichts so richtig" bei deinem Anwalt. Ein Fachgebiet ist gleichbedeutend mit mehr Erfahrung in diesem.
    Mein Ex hatte nen Anwalt wegen dessen Behauptungen er knapp an einer Anzeige wegen Sozialbetrug (Angabe im Kinderzuschlagantrag vom Unterhaltstitel aber nicht bedient) und Unterhaltspflichtverletzung bekommen hätte weg mangel an Erfahrung.
    So teuer ist das nicht das sich das nicht lohnen würde. Hab für meinen für das ganze außergerichtliche wgg Sorgerecht, Unterhalt etc und ewig langes Pfändungsverfahren ca 450€ gezahlt und würde es immer wieder tun.

    Sofort Unterhalt für euch beide einklagen.
    Unterhaltsvorschuss ist der mindestsatz laut Tabelle abzüglich des kompletten Kindergeldes.

Top Diskussionen anzeigen