Beschäftigungsverbot - Wer zahlt was und wie viel?

    • (1) 04.08.19 - 21:27

      Hallo zusammen,

      Ihr seht schon, die Frage zu meinem Thread. Ist einfach mal allgemein gefragt.

      Wenn ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen wird:
      wer kommt dann wie in welcher Höhe finanziell auf?

      Danke für eure Antworten.

      • Hey.
        Bei einem Beschäftigungsverbot zahlt die Krankenkasse. Bzw um genau zu sein zahlt mein Arbeitgeber und der holt sich das Geld von der Krankenkasse. Man bekommt das durchschnittsgehalt der letzten 3 vollen Bezugsmonate.

        Liebe Grüße,
        Sonnenblumenkerne mit Krümeline 18.SSW 🌺
        Seit 1.5. Im BV 😉

        Ich habe ein BV, weil ich mit kleinen Kindern arbeite und nicht gegen Cytomegalie immun bin. Das BV hat der FA ausgestellt. Das Gehalt bekomme ich nach wie vor von meiner Chefin in voller Höhe überwiesen, die bekommt es von der Krankenkasse wieder.

        Keine finanzielle verlüste, zu 100% kriegst du dein gehalt vom AG. Und der bekommt das als Umlageverfahren alles zurückerstattet von der KK.

        Bei festem gehalt, 100% unverändert.
        Und bei verändertengehältern, gucken die auf die letzten monate durchschnittlich, und du kriegst das ausgezahlt. Lg

      • Das Gehalt im BV errechnet sich als Durchschnitt aus den letzten 3 Monaten vor Eintreten der Schwangerschaft. Inklusive Zuschläge (wenn du welche bekommst).

        Das zahlt dir dein AG weiter. Er kann es sich übers Umlageverfahren wieder holen. Aber das Geld kommt nicht von der Krankenkasse, diese ist nur auszahlende Stelle.

        • (6) 08.08.19 - 12:35

          Wie läuft es denn dann mit Weihnachtsgeld? Das bekommt man jedes Jahr mit dem November Lohn. Ich bin ganz frisch schwanger und denke das ich dann auch ins Bv komme. Steht das Weihnachtsgeld mir dann trotzdem zu? Ich arbeite in einer Städt. Kita.

Top Diskussionen anzeigen