Meinung zur Kostenübernahme Kindergarten. :D

    • (1) 15.08.19 - 17:38
      Inaktiv

      Hey. :)
      Ich habe vor paar Wochen gelesen das für Harz4 Empfänger die kosten für den Kindergarten übernommen werden. Wie ist eure Meinung dazu? Meine Meinung ist das ich es gut finde. Wir bekommen selber noch Geld vom Amt. Wir bekommen aber (Genau wie alle anderen Eltern auch) Elterngeld, Kindergeld, Landes Erziehungsgeld & dann halt das Geld vom Amt. Davon müssen wir Auto beziehungsweise Auto Versicherung, Vertrag, Pille, WLAN & Strom bezahlen. Unsere Tochter (Zwei Jahre) kommt, aber Anfang November diesen Jahres von 6:00 Uhr bis 15:15 Uhr in den Kindergarten, sodass ich ab November / Januar wieder arbeiten gehe. Somit wären wir oder ich vom Amt weg. Mein Freund bleibt dann weiterhin zu Hause & macht bis 2021 Elternzeit für unseren Sohn (Acht Monate).

      Diskussion stillgelegt
      • Müssten die Harzt 4 Enpfänger den Kindergarten selber bezahlen würde wohl keines der Kinder in den Kindergarten gehen.
        Ich weiss zwar nicht wie viel Geld man bekommt aber sicher nicht so viel das man sich mit Harzt 4 noch eine Kita leisten kann.

        Diskussion stillgelegt
        (3) 15.08.19 - 18:08

        Dem Staat bleibt ja nichts anderes übrig als die Kita zu bezahlen, denn sonst kann das Kind ja nicht in den Kindergarten gehen.

        Diskussion stillgelegt
        (4) 15.08.19 - 18:28

        Dem Staat bleibt nichts anderes übrig !!!
        Finde das jedes Kind einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben sollte, egal ob die Eltern viel oder eher weniger Geld haben.
        Würde mich freuen, wenn Eltern die nicht vom Amt leben, in dieser Hinsicht auch einen kostenlosen Kindergartenplatz bekommen. In meinem Bundesland ist dies nicht der Fall.
        Schade, denn es würde mir das Leben auch schöner machen, wenn ich nicht nur für ein Kindergartenplatz arbeiten gehen.

        Diskussion stillgelegt
      • (5) 15.08.19 - 19:10

        Finde ich gut, ginge ja aber auch nicht wirklich anders.
        Allerdings finde ich, dass Kinder, deren Eltern zu Hause sind, keinen Ganztagsplatz bekommen sollten. Bis 12h oder 13h reicht dann ja auch.

        Klar, ist schwierig, weil wenn die Eltern dann wirklich wieder anfangen sollten zu arbeiten, bräuchten sie ja möglicherweise eine längere Betreuung und dann bekommt man wahrscheinlich nicht kurzfristig einen Platz.

        Diskussion stillgelegt
        (6) 15.08.19 - 19:31

        Das ganze System ist nicht wirklich tragbar, wenn immer kostenfrei gefordert wird.

        Ich kann kein gutes Schulsystem, gut ausgebildete Lehrer und gut ausgestattete Schulen verlangen, wenn ich nix dafür zahlen will.

        Ich kann nicht fordern, dass mein Kind 8 Stunden am Tag kostenlos fremdbetreut wird (und das Mittagessen soll doch bitteschön auch kostenlos sein).

        Und vor allem kann man nichts davon fordern, wenn man Gutverdiener ist. Für Geringverdiener finde ich eine Beitragsfreiheit in Ordnung, für Gutverdiener sollte es sowas nicht geben.
        Ich bin aber auch der Meinung, dass ab einem bestimmten Netto-Einkommen auch kein Kindergeld mehr gezahlt werden sollte.

        Wenn jemand ALG2 bezieht, finde ich es gut, dass so gut wie alles übernommen wird. Letztendlich geht es ja ums Kind. Und das darf nicht dafür bestraft werden.

        Ich finde aber auch, dass Leistungsbeziehern kein Ganztagsplatz zustehen sollte.

        Diskussion stillgelegt
      • (7) 15.08.19 - 19:40

        Hi,
        Also ich sehe das sehr zwiegespalten.
        Damals als unser Sohn in den KIGA ging vor 6 Jahren waren wir auch noch von HARTZ 4 abhänig.wir mussten nur das Essensgeld zahlen,das auch anteilig. Heißt 20 Euro haben wir bezahlt 20 Euro das Amt.
        Leben in NRW. und ich muss sagen das kann sich jeder HARTZ4 Empfänger leisten. Den die KIGA Gebühren werden eh übernommen vom Amt.

        Mittlerweile sehe ich das so:Gleiches Recht für alle. Dann sollen auch bitte alle Kinder egal wieviel man verdient einen Kostenlosen KIGA Platz zu stehen.

        Die die arbeiten gehen müssen auch alles selber zahlen, steuern Versicherungen Schulgeld Kita Geld Miete Strom.....usw.
        Und manche haben im Monat dann weniger wie ein HARTZ4 Empfänger. 🤔

        Aber man hat alles selber bezahlt 💪🏻

        Diskussion stillgelegt
        (8) 15.08.19 - 19:43

        **** vom URBIA-Team wegen Crossposting stillgelegt. ****

        Hier geht's zur offenen Diskussion:
        https://www.urbia.de/forum/28-finanzen-beruf/5288389-meinung-zur-kostenuebernahme-kindergarten

        Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen