Fragen zu Kindes Unterhalt Arbeitslosengeld 2

    • (1) 19.08.19 - 01:08
      Inaktiv

      Hallo liebe mamis
      Mir gehts darum
      Ich bekomme Hartz IV also Arbeitslosengeld 2
      und meine Tochter wurde im juli geboren. Ich habe die erste Geburtsurkunde beim Jobcenter eingereicht ohne den Vater drinnen und jetzt nach der Vaterschafts Anerkennung die neue mit dem Vater drinnen weil ich ein Brief bekommen hab wann ich die Geburtsurkunde ohne den Vater gebracht habe das ich Unterhaltsvorschuss beantragen soll. Aber daher die Vaterschaft jetzt anerkannt ist und er auch Unterhalt zahlen möchte brauche ich doch den Vorschuss beim Jugendamt nicht mehr beantragen oder? Bekommt er dann ein Schreiben von einer zentrale wie viel er bezahlen muss oder kann ich den Betrag mit dem Kindsvater selber aus machen?

      • Unterhalts Vorschuss brauchst du jetzt nicht mehr beantragen.

        Schaue mal im Internet wegen Unterhalt die Düsseldorfer Tabelle, da steht was er zahlen muss je nach Einkommen :) könnte auch mehr zahlen wenn ihr das vereinbart

        • (3) 19.08.19 - 01:19

          Ja die Frau beim Jobcenter hat einmal gesagt sie meint das er dann Post von einer Unterhalts stelle oder Unterhalts Gebühren stelle bekommt die sagt wie viel er zahlen muss oder so, kenne mich da garnicht aus weil wir uns noch super verstehen und ich dafür kein Anwalt nehmen muss und will🤷🏻‍♀️

          • (4) 19.08.19 - 02:12

            Ich bin auch nicht mit dem Vater meines Babys zusammen und er zahlt Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle und überweist mir das jeden Monat aufs Konto. Daher war bei uns weder Anwalt oder Jugendamt involviert. Wenn aber der Kindsvater sich vor Zahlungen drückt oder weniger zahlt als er müsste, dann kann sich das Jugendamt einschalten und von ihm im ersten Schritt Einkunftsnachweise verlangen und dann ihn zu Zahlungen auffordern. Aber solange ihr euch einig seid, kann das einfach so zwischen euch laufen. Die Frau vom Jobcenter hat das wahrscheinlich gesagt, weil sowas häufig nicht ohne Streit abläuft und über die Behörde geregelt werden muss ...

          • Ja, ihr könnt es euch ganz Easy machen,
            Unterhalt Düsseldorfer Tabelle
            dort steht genau, wie viel er zahlen muss.

            dann soll er das Überweisen mit dem Zweck Unterhalt & das zeigst du vor :)
            Dann ist von deiner Seite alles getan.

            Er wird sicher auch Post bekommen, muss da vorlegen, was er verdient, damit die sehen, ob er genug bezahlt.

            Schreibt einfach eine Unterhalts Vereinbarung, inder steht, dass er (seine Daten) von seinem Gehalt in Höhe XY jeden Monat ein Betrag von XY (die Summe der Düsseldorfer Tabelle entnehmen) zahlen wird, an dich (deine Daten)

            Alle beide unterschreiben, gut ist :)
            Das hab ich den Ämtern so vorgelegt und würde überall akzeptiert ohne Probleme.

      (10) 19.08.19 - 10:57

      Rede mit ihm nach welcher Tabelle ihr das berechnen wollt, fertig. Und er soll es dir dann monatlich überweisen, beziehungsweise auch rückwirkend (das könntet ihr etwas splitten, damit es nicht auf einmal so viel für ihn ist). Am Besten du redest mit ihm, ihr seid ja Erwachsen und so wie du schreibst, möchte er eh zahlen.

      (11) 19.08.19 - 12:05

      Moin,

      ich habe auf Anraten des Jugendamts eine Beistandschaft eingerichtet und damit das JA beauftragt den Unterhalt zu berechnen und einzufordern. Gleichzeitig habe ich Unterhaltsvorschuss beantragt.

      Falls der Vater sofort und in voller Höhe zahlt, verrechnen die das mit dem UHV. Und wenn nicht, stehst du halt nicht ohne Geld da, sondern hast wenigstens erstmal den (geringeren) UHV.

      Unterhalt übers Jugendamt laufen lassen hat den Vorteil, dass du dich um nichts kümmern musst und das Geld einfach ohne was zu tun auf dein Konto kommt. Auch für den Vater des Kindes entsteht kein Nachteil, solange er pünktlich und vollständig zahlt.

      LG, Nele

Top Diskussionen anzeigen