Elterngeld Elternzeit Schwangerschaft

    • (1) 19.08.19 - 19:20

      Hallo ihr lieben
      ich bin zurzeit in Elternzeit. Diese endet im Januar 2020 und ich beziehe Elterngeld plus auf zwei Jahre gesplittet.
      Jetzt habe ich erfahren das ich wieder schwanger bin. Wir freuen uns natürlich riesig. Nur wie läuft das jetzt mit den Finanzen? Ich habe gedacht meinen Chef zu fragen ob ich nicht früher wieder anfangen kann zu arbeiten. Von meinen Kollegen weiß ich das wir jede helfende Hand brauchen. Aber was passiert dann mit dem noch ausstehenden Elterngeld ? Geht das verloren? Und würde das wirklich was bringen wenn ich früher wieder voll arbeiten gehe? Also arbeiten müsste ich sowieso weil ab März erst der nächste Mutterschutz beginnen würde. Und kann ich dann wieder zwei Jahre Elternzeit nehmen und meine Arbeitsstelle würde bleiben?
      Bin grade total durcheinander..
      Hoffentlich versteht ihr mich.
      Liebe Grüße

      • (2) 19.08.19 - 20:56

        Es gibt die 300euro pauschal Variante womit du in jeden Fall 30h die woche arbeiten kannst. Bin auch gerade am hin und her rechnen wie es am besten bei uns klappt. Bei Elterngeld plus darfst du auch in teilzeit arbeiten. Zum Elterngeld also dazu. Am besten mal mit dem Chef reden und auch mit der Elterngeld Stelle. Würde da keinen Cent verschenken.

        (3) 19.08.19 - 22:50

        Also ich hatte auch Elterngeld Plus für 2 Jahre beantragt. Bin in der Elternzeit aber erneut schwanger geworden. Mutterschutz fängt bei mir an wenn meine kleine 13 Monate alt ist.
        Habe mich bei der Elterngeldstelle beraten lassen.
        Ich konnte meine Elterngeldplusmonate nachträglich in Basis Elterngeld umwandeln. Habe ich auch gemacht und habe ein riesen Batzen Geld direkt ausbezahlen Bekommen, so dass ich bald in Mutterschutz gehe und das volle Elterngeld für mein erstes Kind bezogen habe. Nach dem Mutterschutz bekomme ich Elterngeld für Kind 2.
        Für die Berechnung gibt's viele Beispiele im Internet. Du kannst aber auch bei der Elterngeldstelle Anrufen und nachfragen.
        Da ich ziemlich flott nach der Entbindung schwanger geworden bin bekomme ich wohl das selbe Elterngeld. Allgemein gesagtt, die ersten 14 Lebensmonate in der Elternzeit werden ausgeklammert für die Berechnung. Kommt das Kind 2 in dieser Zeit werden die gleichen Lebensmonat fürs Elterngeld zur Berechnung genommen wie für Kind 1. Mit jedem Monat später das das Kind 2 kommt, und man nicht gearbeitet hat, wird dieser Lebensmonat mit 0€ in die Berechnungen einfließen und ein Berechnungsmonat von den vorherige Monaten abgezogen. Ich hoffe du verstehst was ich versuche zu erklären.

Top Diskussionen anzeigen