Wiedereinstieg in Elternzeit

    • (1) 20.08.19 - 11:16

      Hallo Ihr Lieben,

      ich bräuchte mal einen Rat bzw. weiß ich nicht, ob ich schon was falsch gemacht haben könnte.

      Unser Zwerg ist jetzt 4 Monate alt. Zum 27.2. Hat mein Mutterschutz begonnen und ich habe für drei Jahre Elternzeit angemeldet. So weit so gut.

      Ich würde gerne nach einem Jahr wieder anfangen. Mit 25 Stunden pro Woche. Meine Vorgesetze kennt meine Planung. Schriftlich mitgeteilt habe ich allerdings noch nichts. Die Personalerin hatte mir nur damals geraten, drei Jahre anzumelden, damit ich keine Probleme hätte, wenn die Betreuung noch nicht gewährleistet ist.

      Muss ich jetzt schon etwas schriftlich mitteilen oder anderweitig etwas unternehmen?

      Mit meiner Vorgesetzen war es sehr sehr schwierig in der Schwangerschaft. Richtig unangenehm und unter Einbeziehung des Betriebsrates. Jetzt haben wir ab und an noch Kontakt über WhatsApp. Alles wieder angenehmer. Hab das Thema mal angeschnitten und sie meinte nur, ist ja noch ewig Zeit bis dahin.

      Langfristig möchte ich eh die firma wechseln. Aber ich möchte erstmal wieder dort starten, bis sich unser Alltag mit Kita eingependelt hat. Dann möchte ich mich umsehen.

      Sorry für den langen Text 💐

      LG

      • Das mit den "besser sofort 3 Jahre EZ anmelden" ist generell eine dumme Aussage. 2 Jahre sollte man anmelden - dann kann man das 3. Jahr einfach dranhängen bei Bedarf. Und sonst könnte msn das 3. Jahr noch später nehmen.
        Aber gut..das nun zu spät.


        Am besten teilst du es dem Chef schriftlich mit wann und welchem Umfang (ggf nur bestimmte Zeiten) du planst zurück zu kommen. Offizielle Frist sind 7 Wochen die teilzeit beim AG anzumelden

        Huhu,

        ich soll mich 3 Monate vor meinem geplanten Wiedereinstieg bei meinem Arbeitgeber melden. Allerdings bin ich in der Pflege beschäftigt und die Dienstpläne sind (wenn es gut läuft) immer 2 Monate im Voraus fertig.

        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen