Elternzeit nach Mutterschutz

    • (1) 24.08.19 - 14:18

      Ich würde gerne nach dem Mutterschutz einen Monat Elternzeit/Elterngeld nehmen.
      Dann nochmal einen Monat im 9. Lebensmonat.

      Geht das, oder müssen es zwei Monate am Stück sein?

                • (7) 24.08.19 - 15:52

                  Weil der Vater des Kindes gerne Zeit mit seinem Kind verbringen würde und ich sehr sehr gerne arbeite.
                  Ursprünglich haben wir exakt gleich verdient. Nun würde ich 1700€ Elterngeld bekommen. Mein Mann 1800€.
                  Das ist also egal.

                  Dem Kind ist das sicher egal, wer da ist.

                  (8) 24.08.19 - 16:06

                  Und tatsächlich kann ich mir nicht vorstellen, den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als einen anderen Menschen zu pflegen und zu besaßen.
                  Überspitzt:
                  Den ganzen Tag Geheul, Geschrei, pipi, kacka, müde, Hunger, spucken.

                  Wie frau sonst immer sagt:" mein Mann braucht noch eine Weile... Wenn das Kind größer ist, kann er mehr mit ihr/ihm anfangen..."

                  DAS nehme ich mir als weiblicher Mensch auch raus. ;-)
                  UND ich ahne aber schon jetzt, dass es mir sehr schwer fallen wird, den ersten Tag wieder arbeiten zu gehen.
                  Wahrscheinlich werde ich mich doch selbst als Rabenmutter bezeichnen und mich grausig fühlen... ;-)
                  Obwohl das männliche Eltern eher nicht zu. ;-)

                  • (9) 24.08.19 - 18:16

                    😂Kann ich verstehen. Beim ersten Kind bin ich auch direkt nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen und mein Mann war zu Hause. Habe allerdings am ersten Arbeitstag beschlossen, auch noch Elternzeit zu nehmen, und war dann etwas später auch noch ein ganzes Jahr zu Hause. Beim zweiten Kind bin ich jetzt direkt zu Hause und mein Mann nimmt noch ein halbes Jahr, wenn ich wieder arbeite.
                    Ich meinte mit ungewöhnlich bei dir auch eher, warum es ausgerechnet der dritte und der neunte Monat sein soll.

                    • (10) 24.08.19 - 18:25

                      Der dritte passt halt, weil ich dann nach der Geburt und Mutterschutz noch vier Wochen zu Hause habe.
                      Der neunte war fiktiv. ;-)

                      • (11) 24.08.19 - 18:56

                        Du kannst das so machen, klar.
                        Was du beachten solltest: je nachdem wie lange dein Mutterschutz geht, wird dir der dritte Monat beim Elterngeld eh noch angerechnet.
                        Du hast gesagt, dir macht es nix aus, wenn dir zwei Monate abgezogen werden. Auf diese zwei Monate hat dein Mann dann aber auch weniger Anspruch.
                        Wenn er sowieso nur bis zum ersten Geburtstag zu Hause bleiben will, spielt das wiederum keine Rolle.

Top Diskussionen anzeigen