Wievielte Arbeitsstelle habt ihr?

    • (1) 31.08.19 - 17:08

      Hallo,
      Mich würde interessieren, die wievielte Arbeitsstelle ihr habt? Einfach nur so.
      Ich bin 36 und habe seit Anfang August eine neue Stelle, die meine 4. richtige Arbeitsstelle ist. Zwischendurch hatte ich hier und da mal was kleines so als Studentin noch, die zähle ich nicht dazu.
      Beim ersten war ich 4,5 Jahre, beim 2. nur ein Jahr zum Glück, beim 3. waren es fünf Jahre. 😃

      • (2) 31.08.19 - 17:15

        Ich bin jetzt Mitte 40 und habe die 2. Stelle nach der Ausbildung.
        Die war von 1991-1994 im ÖD. Dann bis zu Beginn Elternzeit 2009 in einem kaufmännischen Betrieb und in der EZ habe ich mich auf eine Teilzeitstelle beworben - wieder im ÖD - und bin da seit 2011.

      (4) 31.08.19 - 17:33

      Bin 48 ,habe die 2.Arbeitsstelle,bin Krankenschwester.
      Erst 7 Jahre im ÖD ,danach Umzug nach HH ,hier seit 21 Jahren als Nachtschwester in einer Residenz.

      LG Kerstin

    • (5) 31.08.19 - 19:03

      Ich bin fast 37 und seit 2000 in meinem Ausbildungsbetrieb.

      (6) 31.08.19 - 19:33

      Ich bin 37 und jetzt bei meinem 3. Arbeitgeber.

      Mit 19 habe ich beim ersten AG die Ausbildung gemacht. Dort war eigentlich alles perfekt. Leider hat der Mutterkonzern dann beschlossen, dass der Standort so gar nicht ins Konzept passt und diese Tochterfirma wurde dann abgewickelt. Ich habe nach der Ausbildung nur noch einen Vertrag für 6 Monate bekommen.

      So frisch aus der Ausbildung heraus einen Job zu finden war nicht leicht. Oft habe ich gehört "Sie waren in der engsten Auswahl, aber wir haben uns für den Kandidaten mit mehr Berufserfahrung entschieden."

      Kurz vor knapp hatte ich dann Glück. Oder auch nicht. Auf den ersten Blick machte die Firma einen guten Eindruck, aber dann musste ich feststellen, dass der Geschäftsführer ein alkoholkranker Tyrann war. Und die meisten anderen Vorgesetzten hatten von vernünftigem menschlichen Miteinander auch nicht viel Ahnung. 2 Jahre dort durchgehalten, und dann endlich den Absprung geschafft.

      Bei Arbeitgeber Nr. 3 bin ich jetzt seit fast 13 Jahren. Und so schnell kriegt man mich da auch nicht weg. Das einzige, was den Job noch besser machen könnte, wäre ein kürzerer Arbeitsweg.

    • (7) 31.08.19 - 20:01

      Ich bin 37 und immer noch in meinem Ausbildungsbetrieb, seit 11 Jahren. Meine Freunde mit denen ich die Ausbildung gemacht habe dürften alle ca den 4. Arbeitgeber haben.

      (8) 31.08.19 - 20:43

      Zwei stellen (vorher auch kleine Jobs). Beim jetzigen Arbeitgeber bin ich seit 2010, habe aber intern bedingt durch Teilzeit nach elternzeit einmal gewechselt. Beim vorherigen Arbeitgeber war ich 3 Jahre, ich habe wegen einem Umzug in eine andere Stadt gekündigt.

      (9) 31.08.19 - 20:51

      Hallo, ich habe eine Zeit lang als Tagelöhner gearbeitet und danach über Zeitarbeitsfirmen in Projekten.
      Ne ich zähle nicht, da müsste ich glatt meine alten Kalender rauskramen.

      Ansonsten wären die längeren Jobs bei 10 Arbeitgebern. Mit Studentenjobs werden es 12.

      Gruß Sol

      2 Jahre Forschung
      2 Jahre freie Wirtschaft
      2 Jahre Projektarbeit
      Und jetzt starte ich voraussichtlich im ÖD

      Ich bin 31 und beim 4. Arbeitgeber

      Mein erster AG war meine Freundin - zum Einstieg und auf 1 Jahr befristet.
      Danach ein totaler Flop, habe nach 6 Wochen gekündigt.
      Danach war ich 5 Jahre beschäftigt und wurde nach Tod meines zweiten Kindes sehr unschön zum kündigen gezwungen.
      Seitdem bin ich bei meinem aktuellen Arbeitgeber und sehr glücklich mit dieser Fügung 😊

      • Tut mir leid, dass dein Kind gestorben ist. Und dass du danach zum kündigen gezwungen wurdest

        • (13) 01.09.19 - 17:59

          Ich bin beim 2. Arbeitgeber.
          Erst 15 1/2 Jahre in meinem Ausbildungsbetrieb und jetzt ganz frisch seit gut einem 1/2 Jahr im ÖD. Bin 32.
          Gut in der EZ war ich mal 1 Jahr 450 € in einem Büro, aber das zähle ich nicht wirklich dazu.
          In manchen Branchen sind häufigere Wechsel ja nicht nachteilhaft. Mein Mann zb ist Koch und hatte schon ein paar AG's mehr als ich :).

      Das ist ja schrecklich mit deinem Kind. Mein Beileid. 😢

(15) 01.09.19 - 11:38

Ich werde jetzt 40 und arbeite seit 19 Jahren beim gleichen Arbeitgeber, vorher 3 Jahre Ausbildung in einem anderen Krankenhaus.

Ich bin 48 Jahre alt und beim dritten Arbeitgeber. Studium mit 25 Jahren beendet. Fünf Jahre im ersten Krankenhaus, dann 12 Jahre im zweiten und jetzt seit fast fünf Jahren mit unbefristeter Stelle im dritten Krankenhaus.

(17) 01.09.19 - 19:19

Ich glaube ich bin jetzt bei der 7. Stelle 😅 (Ausbildung und Nebenjobs nicht mitgezählt). Habe aber auch erst eine Ausbildung gemacht und dann mit 26 nochmal studiert. Wechsel durch mich, den AG und manchmal durch eine Befristung 🤷‍♀️
Achja, bin jetzt 33.

Was sagt das jetzt über mich aus? Pech mit manchen AG? Ja, manchmal. Bin aber auch irre schnell gelangweilt und muss dann was anderes machen. Bei meiner jetzigen Stelle werde ich auch nicht alt- massiv unterfordert.

(18) 01.09.19 - 20:15

Hallo,
ich bin 44 und habe meine 4. richtige Stelle.
Nach meiner Ausbildung war ich noch 6 Jahre im gleichen Betrieb, dann gab es dort eine große wirtschaftliche bedingte Kündigungswelle, bei der ich bei war. Dann 4 Wochen arbeitslos, danach 2 Jahre bei einer anderen Firma, bei der ich aufgrund des tollen Arbeitsklimas krank wurde und gekündigt habe. Dann war ich insgesamt wegen Arbeitslosigkeit und Kinder kriegen 8,5 Jahre zuhause, habe aber in der Zeit hier und da mal Jobs zum Ware verräumen, Inventuren etc. gehabt. Dann konnte ich Stelle in einer Postfiliale bekommen, wo ich 3 Jahre war bis die Filiale geschlossen wurde. Seit 5 Jahren habe ich meinen aktuellen Job, der zwar nicht sonderlich anspruchsvoll ist, aber das Betriebsklima, Arbeitszeiten und die Bezahlung sind gut und ich fühle mich dort sehr wohl. Das ist mir wichtig, ich brauche nie wieder so einen Tyrannen als Chef wie damals. Da mache ich lieber in anderen Bereichen Abstriche.
LG
Elsa01

(19) 01.09.19 - 21:13

Bin jetzt 50 Jahre alt geworden und seit 1 Jahr beim 6. Arbeitgeber nach meinem Studium. Also alle Jobs vorher nicht mitgezählt. Durch meine Weiterbildung bedingt, musste ich öfter wechseln.

Ich arbeite seit 9 Jahren als GS-Lehrerin und bin bereits an der 4. Schule. Einmal war ein Umzug der Grund für den Wechsel, je einmal eine Abordnung und Ausbildungsende. Arbeitgeber hat jedoch praktisch nur einmal gewechselt.
Aushilfsjob vor und während des Studiums hatte ich sehr viele...

(21) 02.09.19 - 08:30

Hallo,

ich bin 33 und trete im Oktober meiner fünfte Stelle seit Ende der Ausbildung an. Und diese habe ich 2009 beendet.

Bis auf das halbe Jahr im Außendienst bereue ich die Zeit bei den anderen Arbeitgebern nicht. Trotzdem hoffe ich, dass ab Oktober auch aus lebenslauftechnischen Gründen etwas Ruhe einkehrt.
Zwei Jobwechsel waren allerdings auch umzugsbedingt. Bei beiden Arbeitgebern wäre ich ansonsten sicher länger geblieben.
Der aktuelle Wechsel hängt damit zusammen, dass ich zurück zu meinen beruflichen Wurzeln will. Genug experimentiert.

  • (22) 03.09.19 - 17:24

    Ja, einmal musste ich umzugsbedingt wechseln, und dann weil ich mein Diplom anerkennen lassen habe und was in meinem Bereich fand, allerdings mit 80 km pendeln. (Eine Strecke) und jetzt in der Nähe was gefunden. Wären die 80 kam nicht gewesen, wäre ich bis zur Rente da geblieben

(23) 02.09.19 - 09:53

Ich bin jetzt beim 8. Arbeitgeber. Bei allen bis auf einen selbst gekündigt. Aus verschiedenen Gründen. Mal unterfordert, mal meine Aufstiegschancen und jetzt ein cholerischer chef.
Mir ist es auch egal was im Lebenslauf drin steht weil ich überzeugt bin da ich was kann.

(24) 02.09.19 - 10:34

Hallo.

Ich bin 49 und seit der Wende ist das mein einziger AG bisher. Und das wird sich auch nicht ändern.

LG

Moin
Nach der zehnten Klasse direkt in den elterlichen Betrieb reingerutscht.
Seit meinem 18. Lebensjahr bin ich selbstständig.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen