8SSW Arbeitgeber informieren?

    • (1) 03.09.19 - 06:26

      Hallo Foren Gemeinde,
      Ich brauche Eure Meinung zu folgender Sache.

      Ich leite in einem großen Unternehmen ein 6 köpfiges Team. Ich bin in der 8 Ssw, bisher geht es mir ganz gut und gehe normal arbeiten.
      Nun ist es so, dass eine Kollegin kurzfristig aus privaten Gründen für 2 Jahre ihre Arbeitszeit um 25 Prozent reduzieren will. Im Grundsatz habe ich in der Vergangenheit immer versucht, solche Wünsche zu ermöglichen. Allerdings z.T. mit der Folge, dass ich Prozente im Team ersatzlos verloren habe (gutes Einsparpotenzial). Nun habe ich diese Woche ein Gespräch mit meinen Chefs in dieser Sache und überlege, ob ich in diesem Kontext bereits meine Ssw offenlegen sollte. Ich denke, dass das noch mal ein anderes Gesamtbild geben würde und man für die Kollegin eine andere hausinterne Lösung finden könnte, die nicht zu Lasten meines sowieso schon kleinen Teams gehen würde. Im Moment arbeite ich eher 10 Stunden täglich und werde das sicherlich so nicht bis zum Ende durchhalten. D.h. Ich (und perspektivisch sicher auch eine EZ Vertretung) könnte jede Ressource wirklich brauchen. Was meint Ihr? Sollte ich vor dem Hintergrund dieser Konstellation schon so früh mit offenen Karten spielen?

      • Guten Morgen katha,

        zunächst einmal: herzlichen Glückwunsch!

        in einer ähnlichen Situation war ich letztes Jahr um diese Zeit auch. Ich hatte eine Position inne, bei der ich mir persönlich gedacht habe, dass es fairer wäre, dass mein AG früh Bescheid weiß, damit ich schnell bzw. bald jemanden neues anlernen kann.
        Ich hatte in der 8.SSW die Bestätigung vom Frauenarzt, dass ich schwanger war. In der 9.SSW habe ich es dann meinem AG gesagt. Ich habe allerdings am Anfang nie die SSW genannt, sondern nur "Ich bin im 3. Monat schwanger". Ich weiß nicht warum, aber das hat mir etwas Sicherheit gegeben (da ich ja nicht die 12 Wochen abgewartet habe).

        Bei mir kam noch dazu, dass es mir so schlecht ging, dass ich es einfach nicht verheimlichen konnte.

        Du musst es jetzt selber wissen. Ich denke, dass dein Chef es auch begrüßen würde, wenn du ihn jetzt schon über deine Schwangerschaft unterrichten würdest.

        Alles Gute für dich und deinen Zwerg!

        (3) 03.09.19 - 21:51

        Ich würde es auch sagen! :)

Top Diskussionen anzeigen