Beschäftigungsverbot in der Hauswirtschaft

    • (1) 03.09.19 - 17:24

      Hallo meine Lieben 😊

      Ich hab da mal eine Frage... Wer von euch arbeitet auch in der Hauswirtschaft bzw im Ambulanten Krankenpflege Dienst in der Hauswirtschaft?

      Ich arbeite im Ambulanten in der Hauswirtschaft. Meine Chefs haben auch nach langem hin und her eine Gefährdungsbeurteilung mit mir gemacht, die ich allerdings nicht unterschreiben sollte 🤔 Meine Chefs wollen mich auch "los werden" mit einem Verbot, aber die wollen mir gleichzeitig auch keins ausstellen. Meine FÄ gibt mir auch keins, weil es mir gut geht und es aus gesundheitlichen Gründen keinen Grund gibt mir eins zu geben. Alles was betrieblich ist darf sie mir auch keins geben sondern der Chef muss es mir geben. Wie mache ich meinem Chef das klar? Also ich hab ihm das schon gesagt und er will mir trotzdem keins geben, obwohl er mich "los" haben will, weil ich mehr last wie hilfe bin. Selbst nach einem kleinen Zwischenfall letzte Woche will er mir keins geben. Kurz zu der Geschichte... Eine Patientin ist gestolpert und ich habe sie aus Reflex aufgefangen, dass sie nicht hinfällt. Danach musste ich ins KH, aber da war Gott sei Dank alles gut.

      Wie mache ich es meinem Chef klar, dass es so nicht weiter geht? Es kann immer jemand stolpern, ich muss immer einkaufen gehen, viele Treppen steigen, mich bücken und Strecken. Wer hatte auch schon so einen Fall?

      Würde mich über Antworten freuen 😊

      • (2) 03.09.19 - 17:28

        Wende dich an die zuständige Aufsichtsbehörde, die werden das deinem Chef schon klar machen, dass ER zuständig ist und nicht dein FA. Die Gefährdungsbeurteilung musst natürlich du auch unterschreiben, das würde ich der Behörde auch so alles erzählen.

        • (3) 03.09.19 - 17:32

          Danke, für die schnelle Antwort 😊 Ich hab da schon mla mit jemanden gesprochen und da kam nichts raus. Ich hatte jetzt die Idee, dass ich mal bei der BG Anrufe, da der Vorfall letzte Woche ja ein BG war 🤷🏼‍♀️ Habe irgendwie die Hoffnung, dass die mir helfen können.

          Bin leicht am verzweifeln. Weil ich packe das auch nicht mehr. Das ist mir zu anstrengend und ich merke immer gleich, wenn es zu viel wird. Mir wird schlecht, ich bekomme Krämpfe und mein Kreislauf macht auch schlapp 🤷🏼‍♀️

      (4) 03.09.19 - 17:30

      Schau mal Famielieportal.de da steht alles drin! In Medizinischen Berufen ist es sogar Pflicht! Was er tut ist fahrlässig!

          • (7) 03.09.19 - 18:04

            Das mit den Krankheiten hat er gemeint, dass es nicht so schlimm wäre. Ich komme ja nicht mit den Leuten in Kontakt und ich muss immer Handschuhe anhaben 🤷🏼‍♀️ ich hab keine Ahnung...

    (8) 03.09.19 - 18:04

    Hallöchen,

    auch wenn ich dir hier bestimmt nicht hilfreich bin, muss ich kurz nachfragen..
    welche der Tätigkeiten gefährdet deine resp. die Gesundheit des Babys genau?
    Und, ernsthaft, dass jemand stolpern kann..kann ja irgendwie auch immer passieren, dass man eine reflexartige Bewegung ausübt..oder täusche ich mich?
    Im übrigen sind die Voraussetzungen für ein BV genauestens geregelt..
    Aber vielleicht kann dir da das Expertenforum helfen?
    Für den FA bist du sicher keine BV-Kandidatin..medizinisch indiziert sehe ich hier keinen Grund. Wie die Arbeitgeberseite damit umgeht, sollte ja per Gesetz nachvollziehbar sein..hast du dich da mal eingelesen?

    Viele Grüße

    • (9) 03.09.19 - 18:36

      Ich bin bei den Leuten daheim und mache den Haushalt (putzen, Fenster usw) alles was dazu gehört. Ich gehe einkaufen und ich "bespaße die Leute. Also ich mache das, was man jeden Tag daheim macht, nur 3-5 mal am Tag ohne meinen eigenen Haushalt. Das jemand stolpert kann jedem passieren ja, egal ob alt oder jung. Und aus Reflex hilft jeder und hält die fallende Person auf 🤷🏼‍♀️ Das habe ich meinen Chefs auch schon gesagt und es interessiert sie quasi nicht. Und das darf so nicht sein. Ich musste eine Gefährdungsbeurteilung machen und danach wurde mir gesagt was ich machen darf und was nicht. Bei einer Frage wegen dem bücken und Strecken sollte man ja ankreuzen und meine Chefs haben nein angekreuzt. Das habe ich auch bemängelt und dann meinte er zu mir, dass ich halt in die hocke gehen soll und hat es nicht geändert. Bei dem Punkt einkaufen meinte er nur, dass ich nicht schwer heben soll und wenn es sein muss, muss ich den Einkauf halt auf 2 oder 3 oder mehr mals tragen. Das heißt, öfters in 4 stock ohne aufzug laufen.
      Und gerade weil es soviele kleine Sachen sind die betrieblich sind, darf meine FÄ mir keins geben, sondern das müssen die Chefs machen.

      • (10) 03.09.19 - 19:39

        Also aus meiner Sicht gibt es keinen echten Grund für das betriebliche BV. Ich denke eher, dass man eine Art Maßnahmenkatalog was du machen darfst und was nicht erstellen sollte. Z.B. Fenster putzen eher nicht.
        Was die BG angeht, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass war kein BG-Fall. Die werden argumentieren, dass du den Patienten nicht hättest auffangen müssen. Nach BG sollen wir die Menschen einfach auf den Boden knallen lassen... Traurig aber die Realität

        • (11) 03.09.19 - 20:16

          Meine Chefs haben mir gesagt was ich darf und was nicht. Aber... Ich darf kein Bad mehr putzen, ich darf keine Fenster mehr putzen, ich darf nirgends drauf stehen, ich sollte keine Betten frisch beziehen, ich sollte nicht schwer heben usw. Das heißt ich darf fast nichts mehr machen beim Arbeiten. Das haben meine Chefs auch eingesehen und wollen das ich weg bleibe. Und wenn die wollen das ich weg bleibe müssen die mir ein BV geben. Die sagen zu mir, das ich mehr last als Hilfe bin. Die sagen, weil ich fast nichts mehr machen darf, muss eine andere Kollegin nochmal hin und alles machen, was ich nicht durfte 🤷🏼‍♀️ was hat das für einen Sinn? Verstehst wie ich meine?

          • Wieso darfst du kein Bad mehr putzen? Betten beziehen?
            Schwer heben... nun.... du wirst doch den Leuten keine Bierkisten ins Haus schleppen. #schock

            • Weil man sich beim Badputzen oft bücken muss, was man nicht mehr so viel machen soll, Betten beziehen, weil man die Matratze lupfen muss und die zu schwer ist. Und vom Einkauf brauch ich glaub nichts sagen. Die Leute wollen nicht nur ein paar Sachen. Nein die wollen gleich Sachen für eine ganze Woche und noch Getränke 🤷🏼‍♀️

              • Dein Chef ist dir doch sehr entgegen gekommen mit den Sachen, die du nicht mehr machen sollst und die dann eine Kollegin übernimmt.
                Was willst du mehr??? Wenn die Last für ihn zu groß wäre, würde er dir das BV schon aussprechen, meinst du nicht? Bis dahin machst du das einfach so, wie ihr das jetzt besprochen habt. Verstehe jetzt nicht, warum du scheinbar vehement versuchst, weitere Gründe oder Möglichkeiten für ein BV auf eigene Faust zu suchen.

                Zum Thema Einkaufen/Bad putzen usw. : WIE machst du das dann zuhause? Stellst du dir da ne Putzfee ein?? Du wirst doch daheim dein Bad auch putzen, oder? Das geht auch mit Schrubber in der Hand für den Boden. Du brauchst dabei ja nicht auf den Knien rumrutschen. Bin mir sicher, dass deine Betreuten da auch nicht so pingelig sind.

                Und zu den Einkäufen: Da es sich meist um alleinstehende ältere Menschen handelt, zu denen meist TÄGLICH Pflege-/Haushaltshilfen kommen, braucht man auch keinen 100-Euro-Großeinkauf tätigen, der dann für die ganze Woche reichen muss. Und dein Chef hat recht. Vom Supermarkt bis zum Auto gibts Einkaufswägen, und vom Auto in die Wohnung kann man ja immer nur so viel tragen wie es geht und dann halt dafür öfter gehen.

                Habe echt den Eindruck, als ob du auf Biegen und Brechen ein BV durchsetzen willst.
                Schade.... U.a. wegen Frauen wie dir, müssen andere Frauen im Job immer 150 % geben (im Gegensatz zu den Männern), um an wirklich gute Stellen zu kommen. Kann langsam echt verstehen, warum viele AG keine Frauen im gebärfähigen Alter mehr einstellen. #schmoll

                • Ich finde es echt unverschämt, dass du mir hier solche Sachen vorwirft und mich angreift, obwohl du keine Ahnung hast. Du stellst mich als eine Person hin, die ich nicht bin. Sorry... Du weißt doch gar nicht wie ich arbeite oder wie ich vor der ss gearbeitet habe. Ich habe auch immer 150% gegeben, aber das schaffe ich jetzt einfach körperlich nicht mehr. Jetzt achte ich auf mich und mach nur das, was mir gut tut und wenn es mir im Moment nicht gut geht dann kann ich halt weniger machen. Und was noch dazu kommt, du weißt doch gar nichts von mir oder von meiner Vorgeschichte. Das ich mit Blutungen und Krämpfen zu kämpfen habe. Die komischer weise nur beim Arbeiten auftreten, weil ich da schnell sein muss. Also hör auf mir irgendwelche Sachen zu unterstellen. Bei einer Freundin von mir, die das selbe macht wie ich, nur in einem anderen Betrieb, gibt es auch in der HW SOFORT ein BV, weil es den Chefs einfach zu gefährlich ist.
                  Bei unseren Patienten kommt nicht jeden Tag eine Pflege Kraft. Und die Pflege Kraft ist nur zum pflegen (waschen und so) zuständig. Wir gehen als Haushaltshilfe nur 1 mal pro Woche zu den Leuten heim. Also doch die kaufen für 1 Woche ein. Und das man öfters laufen muss, ist auch okay, wenn es nicht bei fast jedem in den 3trn oder 4ten Stock ohne aufzug ist. Da macht MEIN Kreislauf nun mal nicht mit 🤷🏼‍♀️ das mit dem putzen im Bad sagte mit eine Frau vom Regierungspräsidium. Mit der hatte ich mal unterhalten und sie sagte, man darf es nicht bzw sollte es nicht.
                  Meinen Haushalt mache ich fast alleine, aber da habe ich einen Partner, einen 7 Jährigen, der mir auch etwas unter die Arme greifen kann, der mir hilft und ich kann mir Zeit lassen. Bei meinen Patienten habe ich 2 Stunden und da muss alles fertig sein.

                  Und wenn ich sage, ich schaffe es nicht, 4-5 Haushalte ohne meinen eigenen am Tag zu machen, dann ist das mein empfinden und nicht deins. Du kannst dich doch gar nicht in mich reinversetzten oder weißt wie ich mich fühle.

                  Also stecke mich nicht in eine Schublade, wenn du keine Ahnung hast.

                  • "Du weißt doch gar nicht wie ich arbeite oder wie ich vor der ss gearbeitet habe"

                    VOR der SS steht auch nicht zur Debatte. Relevant ist, dass dein Chef es dir ermöglicht, so zu arbeiten, dass es dir nicht schadet.


                    "Das ich mit Blutungen und Krämpfen zu kämpfen habe."
                    "Da macht MEIN Kreislauf nun mal nicht mit 🤷🏼‍♀️"

                    DAS ist auch nicht Sache des Chefs, sondern vom FA.



                    "Also stecke mich nicht in eine Schublade, wenn du keine Ahnung hast."

                    DAS hast du schon selber erledigt.....


                    Alles Gute!

                Hallo...habe das gerade gelesen und merke das manche Leute ihren Senf dazu geben ohne Ahnung zu haben...wieso sie kein Bad mehr putzen soll...ich weiss nicht ob ihr mal bei älteren Leuten 1x wöchentlich Klo geputzt habt? 1. selber machen sie es nicht mehr und 2. ist es mit Vekalien verschmutzt, bitte vergleicht es nicht mit eurer Toilette zu Hause. 2. für die arbeiten die sie nicht machen kann, soll jemand anderes rein, dann braucht sie gar nicht erst hin. Welche arbeiten macht man denn da wohl? na die wo ältere nicht mehr können, dass beschränkt sich nun mal meist auf Leitern steigen, Bett machen, Wäsche waschen usw und genau das sind solche arbeiten die das muschuge verbietet. und diese Aussagen, was machst du denn zu hause? so ein Quatsch, 1. freie Zeiteinteilung und man macht das was man sich zutraut und nicht was man muss. Also...BV gerechtfertigt...

(19) 03.09.19 - 18:56

Hallo. Zufällig ist (war) es bei mir ähnlich. Bin jetzt im Mutterschutz. Hab in einer Tagespflege gearbeitet. Gekocht und auch teilweise geputzt, Toiletten Gänge usw.
Mir ist auch eine Frau ausgerutscht und ich hab sie aufgefangen. Genauso ein Hick Hack wie bei dir . Hatte allerdings um die 20 Woche auch Blutungen. Trotzdem gab mir niemand ein Berufsverbot. Hab mich am Ende damit arrangiert nur das zu machen was mir "Gut" tat. Hab mich zwischendurch auch Mal gesetzt usw....damit mussten sie dann leben🤷 dazu kam das mein großer Dateisystem einen gebrochenen Arm plus Wind Infektion hatte. War dann öfter krank. Freunde gemacht hab ich mir damit nicht. Obwohl die ja wirkt nix dazu konnte. Mir war es egal. Die Kinder gehen vor.

  • (20) 03.09.19 - 18:59

    Mein großer Sohn und wund Infektion soll das heißen. Sorry 🙈

    (21) 03.09.19 - 19:28

    Ich hatte auch Anfang August Blutungen. Also seit 1.8 war ich die ganze Zeit krank und hatte 2 Wochen Urlaub. Ich war bis jetzt ganze 2 Tage arbeiten im August 🤷🏼‍♀️ War auch jedem egal. Ich hatte im Januar schon eine FG und das wissen meine Chefs, aber dene ist alles egal. Was ich nur nicht verstehe ist, dass sie wollen das ich weg bleibe, aber andererseits geben die mit kein BV.

(24) 03.09.19 - 20:59

Wieso solltest du ihm mehr Last als Hilfe sein? #gruebel

Meine Bekannte war in der selben Anstellung wie du und hat ganz normal weiter gearbeitet. Ihren Haushalt daheim musste sie ja auch erledigen, genauso wie den der Betreuten. #kratz

Top Diskussionen anzeigen