Mutterschaftsgeld und Elterngeld 2.Kind

    • (1) 06.09.19 - 08:53

      Guten Morgen,

      ich bin ein wenig überfragt und hoffe ihr könnt mir helfen :-)

      Unser 1. Kind ist im Juli 2017 geboren und das 2. wird vermutlich Ende Februar /Anfang März 2020 geboren.

      Ich habe meine Elternzeit auf 3 Jahre beim 1. Kind beantragt. Bin also jetzt noch in Elternzeit und bin in der Zwischenzeit nicht arbeiten gegangen.


      Bekomme ich vom Arbeitgeber den Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld wie beim 1. Kind?


      Werden beim Elterngeld die Arbeitsmonate vor der Geburt des 1. Kindes als Berechnungsgrundlage genommen, sodass ich mit dem gleichen Elterngeld rechnen kann oder bekomme ich dann nur den Mindestsatz, weil ich in der Elternzeit nicht arbeiten gegangen bin?


      Bekommt man immer einen Geschwisterbonus?

      • Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld bekommst du wie beim ersten Kind wenn du deine Elternzeit zum Beginn des Mutterschutzes beendest.

        Die Berechnungsgrundlage des Elterngeldes sind wieder 12 Monate vor Geburt. Dabei werden Monate mit Mutterschaftsgeldbezug und maximal die ersten 14 Monate eines vorherigen Elterngeldbezuges (also dann max bis September 2018) ausgeklammert und übersprungen.

        Bei Beginn des Mutterschutzes für das 2. Kind im Januar wäre der Bemessungszeitraum für das Elterngeld Januar -Dezember 2019. Damit hast du kein Einkommen im Bemessungszeitraum und bekommst den Mindestsatz.

        Geschwisterbonus gibt es nur bis zum 3. Geburtstag des älteren Kindes (bei 2 Kindern) also bis Juli 2020. Da sollte es sein das du den (75€) noch für Mai- Juli 2020 bekommst. März+ April wird vermutlich ja dein Mutterschaftsgeld + Arbeitgeberzuschuss höher als das EG sein.

Top Diskussionen anzeigen