Langsam am verzweifeln

Hallo

Ich bin langsam am verzweifeln, Ich lebe mit meinem freund und unserer tochter in einer 2 zimmer wohnung. Mein freund arbeitet durch eine leihfirma voll und muss zur arbeit mit fahrrad 30km am tag fahren. Er ist langsam mit seinen Kräften am ende und jetzt kommt noch der winter😔

Ich mache mir sorgen um ihn. Er klagt über schmerzen und hat auf nichts mehr lust und ich verstehe es und will ihm helfen das er vllt mal urlaub nimmt und sich entspannt... wir haben es finanziell nicht so gut und er gibt halt sein bestes.
Ich habe überlegt arbeiten zu gehn, bin zwar noch in elternzeit aber basis geht ja klar. Dazu kommt einfach das wir kein Krippenplatz bekommen haben und Tagesmütter auch alle voll sind. Dementsprechend keiner kann aufs kind aufpassen und ich nicht arbeiten gehen. Jetzt kommt meine Frage:

er verdient 1300€ im monat und ich kriege 250€ familiengeld und 204€ kindergeld. Sein Lohn geht fur wohnung, schulden und paar Rechnungen drauf und ich zahle noch die handys. Uns bleiben zum Leben 380€... Das kann doch nicht richtig sein. Gibt es nichts was wir beantragen können? Wohngeld wurde abgelehnt ohne richtigen grund trotz mehrer Telefonate. Oder habt ihr einr idee wie wir geld dazu verdienen können? Oder wie ich arbeiten kann? Von familie arbeiten auch alle.

Ich bin langsam am Ende wenn ich sehe wie er sich abrackert für uns und ich kann nichts machen.

Bitte helft mir😔 Vielleicht kennt sich jemand mit sowas aus? Dazu muss ich sagen das ich ja in elternzeit bin aber eig eine ausbildung habe, die ich aber aus persönlichen Gründen nicht mehr machen kann und ob es sinnvoll wäre vor ablauf der elternzeit zu kündigen?
Tut mir leid für den langen text und danke für die Antworten schon mal😪

Ihr habt Schulden und ein Kind und dein Freund rackert sich ab, damit er Geld verdient.
Was ist daran falsch?
Das ist doch in vielen Familien so - auch ohne Schulden.
Frag mal selbständige Handwerker!

Warum bekommst du kein Elterngeld? Das heisst, du hast vorher nicht gearbeitet, oder?
Ansonsten hättest du mehr Geld zur Verfügung.

Und jetzt soll ich Mitleid haben, dass es euch finanziell nicht gut geht?
Sorry, nein. Selbst hineinbugsiert.

Du könntest fürs Wochenende einen 450 Euro Job annehmen. Dann ist dein Freund beim Baby.

Und einen Betreungsplath zu bekommen ist hatte Arbeit - da muss man sich durchkämpfen. Also Telefon in die Hand und rumtelefonieren.

Wow. Sehr empathisch. Wieviele probleme hattest du denn in deinem leben durch eventuelles eigenverschulden?
Haben deine mitmenschen da auch so toll reagiert?

Also mein kind ist über 1 jahr und elterngeld ist ausgelaufen... leider haben wir nicht auf 2 jahre aufgeteilt. wie schon gesagt ich bin in der ausbildung in elternzeit. Mein freund arbeitet am Wochenende auch das heist ich kann es nicht. Und Familie kann entweder nicht oder hat selber kinder mit denen sie zeit verbingen wollen. Die schulden hat mein partner in die beziehung schon hineingebracht die sind aber nebensache weil man darauf nicht rumhackt weil ich noch nicht in sein leben getreten bin zu dem zeitpunkt. Ich will ja arbeiten aber egal wo ich mich vorstelle oder bewerbungen hinschreibe wollen die flexible leute und wenn keiner auf mein kind aufpasst geht es ja nicht.

weitere 8 Kommentare laden

Du kannst mal Wohngeld & Kinderzuschlag abchecken. Geh doch mal zur Familienberatung (da, wo oft auch SS-Beratung stattfindet) - die kennen sich da gut aus & können das auch mit Dir durchrechnen.

Wie schon gesagt wohngeld wurde abgelehnt und familienberatung ist 20km entfernt und weil wir kein auto haben und familie arbeitet haben wir fast nie die Gelegenheit da hin zukommen

Dann ruf da mal an. Und du kannst Dich auch für den Kinderzuschlag selbst bei dem Rechner durchklicken.

weitere 8 Kommentare laden

Kinderfeldzuschlag und Wohngeld beantragen. Sofort morgen. Langt auch erstmal ein Zweizeiliger schrieb. Dann ist der September noch drin.
Du hast Internet dh du kannst rausfinden wer für euch zuständig ist.
Wenn die Betreuung gesichert such auch dir eine arbeit.
Gehe mal zu einer Beratung der Caritas awo. Die helfen dir bei Schulden usw

Man kann sicher mit einem 2 Zeiler kein Wohngeld beantragen.
Dazu muss man Anträge ausfüllen. Bearbeitung dauert auch.
Schulden etc zählen nicht.

Wohngegend wird (meines Wissens) rückwirkend zum Antragsdatum gezahlt und für das Datum ist der Zweizeiler ausreichend. Die restlichen Papiere reicht man nach. Außerdem muss auf einen schriftlichen Antrag eine schriftliche Ablehnung/Zusage kommen.

weitere 4 Kommentare laden

Guten Morgen,

was bezahlt ihr den Miete? Kann mir gut vorstellen,dass ihr zu wenig Miete zahlt für einen Wohngeldzuschuss.

Gruss
KSC.2015

Sie zahlen 760 Euro an Miete, das finde ich schon viel.

Das ist Ordentlich. Kommt aber auch drauf an wieviel qm die Wohnung hat.

Nun ja was kann man der TE für Tipps geben!? Wenn das Wohngeld wirklich abgelehnt wurde, bleibt nicht viel übrig.

Weiter die Schulden abbezahlen und in der Hoffnung leben,dass bessere Zeiten wieder kommen. Vorausgesetzt die Schuldlast ist nicht all zu hoch.

Ich habe jedoch enormen Respekt vor dem Freund. Auch wenn er die Schulden mit in die Beziehung gebracht hat, 60 km am Tag mit dem Fahrrad, bei Wind und Wetter und dem Gehalt, ist richtig gut. Faul ist der Kerl bestimmt nicht.

Was steht denn genau im Wohngeldbescheid als Begründung? Wieviel Miete zahlt ihr?

Kannst du vielleicht Wochenende arbeiten gehen? Über die Wintermonate würde ich eine Monatskarte für den Bus holen. Das Geld ist knapp, aber vielleicht ein wenig zusammen sparen oder vielleicht leihen.

Was mir noch einfällt, könnt ihr mit den Gläubigern sprechen und vielleicht die Raten verkleinern? Auf die Länge gesehen, vielleicht Verträge überdenken z.B. Handy. Mein Schwager bezahlt für sein Handy 60€ da bin ich von Glauben abgefallen.

Grundsätzlich kann ich deine Sorgen und Nöte ja verstehen. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich es schon okay finde, wenn der Staat da nicht einspringt (es wird ja Gründe dafür geben). Was kann die Allgemeinheit dafür, das Schulden da sind? Wenn ihr die Raten der Schulden dazurechnen könntet, stündet ihr sicher besser da.

Das einzige was da hilft, ist arbeiten. Und wenn einer von euch einen 450 Euro Job am Wochenende annimmt.

Du könntest am Abend/Wochenende jobben, wenn dein Freund da ist....

Könnte er nicht mit Bus/Bahn zur Arbeit fahren? 30 km sind ja schon eine ganz schöne Strecke als tägliche Fahrt.

VG

Was zählt ihr denn für Schulden und Handys monatlich? Muss ja ein nennenswerter Betrag sein...

Ich rate euch, eine Schuldrnberatung aufsuchen. Vielleicht ist das ein Fall für Privatinsolvenz. Es scheint ja ein größerer Betrag für Schulden drauf zu gehen.

Und ja, es ist richtig, dass Schulden bei Sozialleistungen nicht einkommensmindernd berücksichtigt werden.

Finde es toll für die Gläubiger. Zahlt der Schuldner nicht, Privatinsolvenz. Das ist ein Unding.

Warum? Machen doch Firmen auch. Wieso dürfen Firmen pleite gehen und Privatpersonen nicht?

weitere 3 Kommentare laden

Ihr könnt auch ergänzend zum Einkommen Hartz4 beantragen. Familiengeld wird nicht angerechnet. Mit euren Einkünften und der Mietbelastung könntet ihr eventuell Anspruch haben.

Hast Du einen besseren Job?
Gehe Du zurück und er übernimmt Kind und Haushalt!

Hallo.

Wenn ihr kein Wohngeld bekommt, habt ihr folgende Optionen:

- Umzug näher zum Arbeitsplatz deines Mannes (Hat er nen Führerschein? Wenn ja. Es gibt auch Autos für kleines Geld)
- du suchst dir Arbeit (ggf. abends oder am WE, wenn dein Mann aufs Kind aufpassen kann)
- Was machst du beruflich? Hast du eine Ausbildung? Führerschein?
- Wenn du in Elternzeit bist, hast du ja auch einen Arbeitgeber. Könntest du die Elternzeit frühzeitig beenden?
- Wende dich an den Kiga-Träger. Du brauchst umgehend einen Platz fürs Kind.
- Hast du Großeltern in der Nähe, die das Kind betreuen könnten? Zumindest stundenweise?

LG

Dein Freund arbeitet 7 Tage die Woche und verdient 1300 Euro? Das kann ich fast nicht glauben.

Such dir einen Job, den du mit Kind ausüben kannst. Vielleicht Zeitungen/Prospekte austragen, Hundesitting, Rentnern beim einkaufen/ im Haushalt helfen...

Ansonsten hast du Tips bekommen. Alles Gute für euch.

Du könntest dir mal lr oder Ringana oder solche Sachen anschauen. Das kann man mit Kind von zu Hause machen. Wie und wie viel man damit verdient weiß ich nicht, aber in letzter Zeit scheinen das viele in ihrer Elternzeit zu machen.

Wenn man wirklich will dann findet sich immer ein Weg. Aber das müsst ihr für euch selbst wissen

Hey,
ich kann verstehen, dass die Situation für euch gerade schwierig ist und sich ausweglos anfühlt. Trotzdem ist leider genau jetzt der Zeitpunkt, wo man nicht jammern und aufgeben darf, sondern ganz aktiv werden muss, um sich dort wieder rauszuarbeiten und etwas Licht am Ende des Tunnels zu sehen.
So richtig konkret kann man dir hier in einem Forum nicht helfen, weil dafür noch sehr viel detaillierteres Wissen über eure Einkommen und Ausgaben, Lebenssituation, Jobs, Ausbildungen, Wohnort, etc. haben müsste. Insofern sucht doch bitte eine Sozialberatung/Schuldnerberatung auf, die mit euch die Lage durchsprechen und einen konkreten Plan machen können (und ja, es ist blöd, dass das so weit weg ist, aber das ist WICHTIG! Irgendwie kriegt ihr dashin, zur Not mit dem Fahrrad- es reicht ja auch, wenn erstmal nur einer von euch zur Beratung geht!).

Allgemein kann man sagen, dass ihr tatsächlich sehr wenig Einkommen habt. Ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen, dass sich das nicht verbessern liesse- das ist ja kaum überm Mindestlohn und das bei Vollzeit plus Nebenjob und 30km Anfahrt? Was kann man da machen? Wohnt ihr so ländlich, dass jegliche Arbeitsstelle so weit weg ist? Warum ist dann die Miete so hoch (760 für 2 Zimmer finde ich happig/Großstadtpreise)? Was kann man an dieser Stelle drehen? Umziehen? Jobwechsel? Vielleicht kannst du deinen Mann entlasten, wenn er nur unter der woche Vollzeit arbeiten geht und du einen Wochenendjob machst? Dann kommt er ein bißchen zur ruhe, weil er nicht noch einen Zweitjob machen, sondern "Nur" auf eure Tochter aufpassen muss, und du kommst ein bißchen raus, ein bißchen in die Arbeitswelt wieder rein und hast ja vielleicht noch ein paar Kraftreserven dafür??


Allerdings kann es tatsächlich sein, dass ihr für ALG2 und Wohngeld/Kinderzuschlag trotzdem zuviel Einkommen habt, denn da zählen ja die Schulden nicht mit. Wenn ich richtig gerechnet habe, gehen 610 Euro jeden Monat Schulden, Handy und "ein paar Rechnungen" drauf. Das ist eine Menge Geld....

Und Kitaplätze sind leider wirklich ein Drama. Das finde ich generell eine Katastrophe. Aber sich hinsetzen und ärgern bringt leider nichts. Wer da "dranbleibt" hat halt auch schneller einen Platz. Sei es, weil man wirklich regelmäßig bei den Einrichtungen aufschlägt und nachfragt, sei es, weil man seinen Rechtsanspruch auf einen Platz einklagt. Schön ist das nicht, aber zufliegen wird einem ein Kita-Platz heutzutage leider nicht.

Und dann stellt sich bei eurer Lebenssituation die ganz grundsätzliche Frage: wie alt seid ihr? Welche Ausbildungen habt ihr gemacht? Weil, das scheint ja auch eine schlechte Grundlage zu sein: Dein Freund verdient (trotz Ausbildung?!) sehr wenig, du sagst, du kannst in deinem Beruf nicht mehr arbeiten (warum nicht? Was hast du gelernt und lässt sich darauf etwas anderes aufbauen?).
GGf. wäre bei euch also auch eine Lösung: schnellstens Kita-Platz suchen und dann für dich und deinen Freund eine neue, zukunftsträchtige (!!!) Ausbildung suchen und machen, derweil von ergänzendem ALG2 leben und ggf. Privatinsolvenz anmelden. Und dann durchziehen, egal, ob ihr noch einen Kinderwunsch habt, oder nicht, erstmal finanziell auf die Beine kommen, danach weitersehen!

All sowas muss gründlich durchdacht und besprochen, die Möglichkeiten gegeneinander abgewogen werden. Ihr kommt da raus, aber das braucht viel Kraft und Engagement. Also jetzt aufstehen und einen Termin bei der Sozialberatung machen!!

Hallo

als erstes muss du eine Liste führen wo du wegen einem Betreuungsplatz nachgefragst hast. Lass dir schriftliche Absagen geben.
Mit diesen Absagen gehst du zum Jugendamt und sagst das du dringend eine Betreuung brauchst weil du deine Ausbildung weitermachen willst. Da du einen Rechtsanspruch hast muss dir das Jugendamt dann eine Betreuung nennen die dein Kind über einen Notfallplatz aufnimmt.

Dann könnte ihr versuchen Kindergeldzuschlag zu bekommen. Handyverträge kündigen. Für den Partner eine Mitfahrgelegenheit suchen und schauen ob er nicht auch eine Ausbildung oder weiterbildung machen kann

Hallo,
Lass dich doch mal bei der Caritas beraten, was euch zusteht. geht doch sicher auch telefonisch.
Wenn dein Freund nachmittags heim kommt, kannst du danach nicht irgendwo zb bedienen gehen?
Arbeitet er jedes Wochenende?
Wieviele Schulden hat er denn? Wieviel tilgt er monatlich, kann man da irgendwas machen um die Raten zu reduzieren? Hat er nur einen Gläubiger?
Wegen Betreuungsplatz wende dich mal ans Jugendamt.

Hallo,

ob euch Wohngeld etc zusteht weiß ich nicht, da ich mich damit nicht auskenne.

Als Tipps habe ich folgende:

- Handyverträge KÜNDIGEN und nach Ablauf der Kündigungsfrist auf PrePaid umsteigen. Natürlich bekommt man da nicht das neuste Handy für 1Euro dazu (ist ja eh ein Witz denn das Handy zahlst du ja über den Vertrag monatlich ab), aber dafür zahlt man auch nur unter 10Euro/Monat. Wenn das Smartphone dann kaputt geht muss man sich halt ein älteres Modell oder halt eine günstige Marke kaufen. Das Smartphone meines Sohnes ist eines von Wiko und hat unter 100Euro gekostet.

- Einen Umzug in Erwägung ziehen - ist je nachdem wo ihr lebt nicht so einfach etwas passendes zu finden. Aber ihr könnt so Miete sparen und wenn ihr näher am Arbeitsplatz deines Freundes lebt, braucht er nicht mehr so weit zu fahren.

- Ich finde das Einkommen deines Freundes sehr wenig - hat er eine Ausbildung? Wenn nein, wäre es eine Option dass du Vollzeit arbeitest und er sich überwiegend um eure Tochter kümmert. Haben diese Variante 2x im Freundeskreis.

Oder befindest du dich noch in der Ausbildung die aber aufgrund der Elternzeit pausiert ist/war?
Warum möchtest du das Ausbildungsverhältnis kündigen? (steht ja in deinem letzten Absatz)

- Auch wenn dein Freund einen Nebenjob hat könntest du dir einen Minijob für die Abendstunden suchen. Ich habe nach dem ersten Elternzeitjahr (die Elternzeit die ich bei meinem Sohn hatte), auf Minijobbasis im Mannschaftsheim der örtlichen Kaserne Mo-Do von 17-20.30Uhr gejobbt.
Und dein Freund wir sicher nicht jedes Wochenende arbeiten, evtl könntest du an seinen freien Wochenenden jobben.
Oder dein Freund kündigt seinen Minijob und du sucht dir eine Wochenendtätigkeit (Tankstelle, FastFood etc) und somit ist deine Freund entlastet.

Ist zwar alles sehr stressig, aber ich denke dass es viele Familien gibt wo die Partner aufgrund der Kinder entgegengesetzt arbeiten - ist bei uns selber auch so.

- Wegen der Schulden solltet ihr zu einer Schuldnerberatung gehen. Auch wenn dein Freund sie mitgebracht hat, beeinflussen sie doch euer gemeinsames Familienleben.

- nicht mehr benötigte Kinderkleidung/Kindersachen verkaufen (M*mikreisel, Eba*Kleinanzeigen … etc ).

- monatliche Fixkosten überdenken (Versicherungen etc)

- Betreuungsplatz schriftlich einfordern

Das sind so Sachen die mir spontan einfallen.


Viele Grüße

Dein Freund arbeitet Vollzeit plus jedes Wochenende, und kommt nur auf 1300 Euro? Das kann doch irgendwie gar nicht sein. Was sind das für Jobs?

Vielleicht könntet Du ja am Wochenende auf 450 Euro arbeiten und ihn so entlasten, so dass er zuhause bleiben kann?

Wie lange zahlt er denn noch an seinen Schulden?

Neben allem Geschriebenen, könntest du Mysterie Shopping Tester machen.
Ich mache das hin und wieder und kaufe mir damit meine Lieblingsjackenmarke, welche mir sonst zu teuer ist 🤷‍♀️😉.

Es gibt viele Aufträge die per Telefon oder auch mit Kind, vor Ort, durchfürbar sind.

LG