Vorstellungsgespräch in einer Zeitarbeitsfirma (12. Woche Schwanger)

    • (1) 11.09.19 - 15:32
      Inaktiv

      Hallo,
      Ich beziehe derzeit Leistungen vom Amt. Und lebe noch bei meiner Mutter (zusammen sind wir eine Bedarfsgemeinschaft).
      Heute habe ich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten von einer Zeitarbeitsfirma (das Amt hat Ihnen einen Vermittlungsvorschlag geschickt)
      Ich gehe nicht davon aus, dass die ZAF weiß das ich schwanger bin.
      Nun mache ich mir natürlich Sorgen, ich habe zwar eine Abgeschlossene Ausbildung, wollte dennoch nach meiner ungeplanten Schwangerschaft eine weitere Ausbildung zur Erzieherin machen. (Bis jetzt bin ich Sozialassistentin)
      Ich kann zuhause NICHT wohnen bleiben, weshalb ich ausziehen wollte (Platzmangel etc.) und um dann näher bei meiner Ausbildungsstätte zu sein.

      Ich kann arbeiten gehen (bin 12. Woche) eine Schwangerschaft ist ja keine Krankheit oder so. ABER ich mache mir nun natürlich Sorgen, denn ich weiß nicht ob ich noch Unterstützung von Amt bekomme zwecks Erstausstattung etc. WENN ich zu wenig verdiene.

      Habt ihr vielleicht diesbezüglich Erfahrungen?

      Werde ich bei einer Schwangerschaft überhaupt von einer ZAF übernommen?

      Und ich würde dann ja „nur“ 5 Monate bis zum Mutterschutz arbeiten wenn Sie mich ab Oktober einstellen, dann möchte ich natürlich auch meine Elternzeit nehmen, daher würde ich nach der Geburt auch nicht arbeiten gehen und eigentl. Auch gar nicht da bleiben wollen, denn ich möchte ja die 2. Ausbildung anfangen.

      • Hallo.

        Falls die ZAF dich nimmt, dann unterschreib und tritt die Stelle an (SS brauchst du ja nicht erwähnen).

        Wenn du zu wenig verdienst, bekommst du sicher Unterstützung vom Amt, wie jeder andere auch. Anspruch auf Unterhalt fürs Kind hast du ja auch noch vom KV.

        Ein Baby braucht ja kaum Platz. Da kannst du doch (zumindest die erste Zeit) noch bei deiner Mutter wohnen bleiben. Vielleicht kann diese sich ja auch um dein Kind kümmern, damit du deine gewünschte Ausbildung so schnell wie möglich antreten kannst.

        LG

        • (3) 11.09.19 - 17:02

          Danke für die Antwort.
          Ich habe natürlich schon überlegt hier zu bleiben ABER ich habe kein eigenes Zimmer d.h. Ich schlafe auf der Couch ;(
          Meine Mutter würde auch auf mein Kind aufpassen aber sie kümmert sich um ihre Mutter (also meine Oma) die Pflegebedürftig ist und da möchte ich ihr das nicht antun.
          Und wir wohnen auf einem Dorf, Busverbindung ist hier sehr schlecht.. und ich möchte auch was von meinem Kind haben und nicht um 5 Aufstehen müssen-Baby fertig machen- mich fertig machen-in die Schule und dann erst halb 5 wieder hier ankommen (hätte bis um 3 Schule) dann müssen ja auch nicht Hausaufgaben etc. Gemacht werden.. sorry aber das wäre für mich Kein Leben.. wenn ich in die Stadt ziehe wo meine Ausbildung statt findet, dann bin ich je nach dem wie weit die Schule entfernt ist ungefähr 1/2 Stunden unterwegs +-.

          • 1. Warum bist du eigentlich arbeitslos? In den sozialen Berufen findest du doch an jeder Ecke einen Job?

            2. Was ist mit dem Y-Chromosomen-Träger??? Wieso zieht ihr nicht zusammen? Hat er auch keinen Job?

            3. Ihr könntet/solltet in die Stadt ziehen, wenn ihr nicht mobil seid und euch auch baldmöglichst um einen Kiga-Platz kümmern.

      (5) 11.09.19 - 19:22

      Hallo, viele ZA suchen um ihren Pool aufstocken zu können. Soll heißen nur weil sie suchen heißt es noch lange nicht, dass es auch eine reale Stelle zum besetzen gibt.
      Aber wenn doch und der Einsatzbetrieb dich möchte, unterschreibe den Vertrag und sage nach Antritt der Arbeit, dass du schwanger bist.

      Wenn du in 2 Jahren eine Ausbildung anfangen kannst, kannst du immer noch kündigen. ZA leben damit selber zu kündigen und das die MA kündigen.

      Gruß Sol

      (6) 11.09.19 - 21:51

      Hättest du denn die nötigen Immunitäten um überhaupt arbeiten zu dürfen?

      Zeitarbeitsfirmen in der Branche suchen oft und entlassen auch genauso oft sehr schnell wieder. So viele Einsatzmöglichkeiten gibt es meist gar nicht und langfristig auch eher selten.

Top Diskussionen anzeigen